Aktuelles aus der Universitätsbibliothek

Suche


26. Juli 2012

NEU: Luthers Werke als E-Book

Gisela Glaeser, 12:27 Uhr in E-Books, Startseite, Studienbeiträge

Finanziert aus StudienbeitraegenMartin Luther (1483-1546) ist eine zentrale Figur in der Entwicklung der europäischen Kultur- und Geistesgeschichte sowohl aufgrund seines theologischen Einflusses als auch wegen seines Beitrags zur Entwicklung des Neuhochdeutschen. Die vollständige Weimarer Ausgabe von Luthers Werke ist ein zentrales Arbeitsinstrument für die theologische, historische, philosophische sowie literatur- und sprachwissenschaftliche Forschung.
Die Weimarer Ausgabe gilt als ein Monumentalwerk im Bereich der Theologie und erscheint seit 1887. Finanziert wurde der Kauf der Online-Ausgabe aus Studienbeiträgen.

Link zum Volltext: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/detail.php?bib_id=ub_en&colors=&ocolors=&lett=fs&titel_id=2784

19. Juli 2012

HB: Arbeitsplatz für Sehbehinderte und Blinde

Gisela Glaeser, 10:10 Uhr in Allgemeines

Arbeitsplatz fuer Sehbehinderte und Blinde in der HB mit Vorlagenkamera und BrailletastaturAb Mittwoch, 25. Juli steht der Arbeitsplatz für Sehbehinderte und Blinde in der Hauptbibliothek wieder zur Verfügung.

Der Arbeitsplatz ist mit einer Vorlagenlesekamera mit Stativ und Schwenkarm, einer Großschrifttastatur, Bildschirmvergrößerung und Sprachausgabe ausgestattet. Eine Braille-Zeile für effiziente Navigation am Bildschirm, ein Braille-Drucker sowie spezielle Software runden die Installation ab.  Die Erneuerung des Arbeitsplatzes wurde aus Mitteln der Universitätsleitung finanziert.

5. Juli 2012

Neu: Springer E-Books Mathematics and Statistics

Gisela Glaeser, 07:49 Uhr in E-Books, Startseite

Finanziert aus StudienbeitraegenDie Universitätsbibliothek bietet ab sofort den Zugriff auch auf die englischsprachigen E-Books des Springer-Verlags aus dem Themenbereich „Mathematics and Statistics“ ab dem Erscheinungsjahr 2008. Der Zugang wurde aus Studienbeiträgen finanziert und ist bereits frei geschaltet.
Die einzelnen Titel sind im OPACplus nachgewiesen. Auch über die Homepage der UB > E-Books > Springer eBooks können Sie sich einen Überblick verschaffen.
Link zur Datenbank: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/detail.php?bib_id=ub_en&colors=&ocolors=&lett=fs&titel_id=10507

4. Juli 2012

Neu: Von Google Scholar zum Angebot der Universitätsbibliothek

Gisela Glaeser, 10:40 Uhr in Allgemeines, Startseite

Logo Google ScholarSeit Kurzem zeigt die  Suchmaschine Google Scholar bei den Suchergebnissen auch SFX-Links zu den trefferrelevanten Angeboten der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg an.
Außerhalb des Universitätsnetzes rufen Sie dazu einmal  Google Scholar unter  http://scholar.google.de/  auf, klicken auf Einstellungen (Zahnradsymbol), dann auf Bibliothekslinks, geben in der Suchmaske z. B. “FAU” ein, haken in der Ergebnisliste “Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg – SFX@UB_FAU” an und speichern ab.
Innerhalb des Campus ist der SFX-Link voreingestellt.

 

Universitätsbibliothek erhält Gütesiegel “Bibliotheken – Partner der Schulen” 2012

Gisela Glaeser, 09:01 Uhr in Allgemeines, Schulungen, Startseite

Bibliotheken - Partner der SchulenAm 9. Juli 2012 zeichnet das LESEFORUM BAYERN die  Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg mit dem  Gütesiegel “Bibliotheken – Partner der Schulen” 2012 aus. Das Gütesiegel wird alle zwei Jahre an die bayerischen Bibliotheken verliehen, die in den Bereichen Leseförderung, Vermittlung von Informationskompetenz und bibliotheksfachliche Dienstleistungen besonders intensiv und beispielhaft mit Schulen zusammenarbeiten.

Die Universitätsbibliothek bietet an Haupt- und Zweigbibliotheken für Schülergruppen seit Jahren Einführungen in die Informationsrecherche an. Dabei lernen  Schülerinnen und Schüler den Umgang mit dem Online-Katalog OPACplus,  die Nutzung der Literatur im Lesesaalbereich sowie von E-Medien, führen eine Literaturrecherche in einer Fachdatenbank durch und informieren sich über Möglichkeiten, nicht am Ort vorhandene Literatur aus anderen Bibliotheken zu bestellen. Im Jahr 2011 nutzten 2.476 Schülerinnen und Schüler bei 185 Veranstaltungen diesen Service der Universitätsbibliothek.

Das LESEFORUM BAYERN wurde 2002 vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus ins Leben gerufen und organisatorisch am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) angesiedelt.

Nach oben