Inhalt

Auslaufende Förderprogramme

Bewerbungsfrist Programm Fördergeber Kategorie
30.06.2016 „CLIENT II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ im Rahmenprogramm Forschung für Nachhaltige Entwicklung – FONA³ BMBF BMBF und Ministerien
30.06.2016 Alumni-Programm für die deutschen Hochschulen AA DAAD DAAD
30.06.2016 Alumni-Programm für die deutschen Hochschulen BMZ DAAD DAAD
30.06.2016 DIES-Partnerschaften mit Hochschulen in Entwicklungsländern DAAD DAAD
30.06.2016 Hochschuldialog mit Südeuropa DAAD DAAD
15.07.2016 Förderung ausländischer Gastdozenten zu Lehrtätigkeiten an deutschen Hochschulen DAAD DAAD
30.06.2016 Stiftungspreis der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln Universität zu Köln Preise
30.06.2016 Projektförderung DZ-Bank Stiftung Forschungsförderung
30.06.2016 Joachim Herz Wirtschaftspreis 2016 Joachim Herz Stiftung Preise
30.06.2016 Projektförderung Deutscher Verein für Versicherungswissenschaft e. V. Forschungsförderung
01.07.2016 Förderung von Projekten im Bereich der Genderforschung FAU FAU

Informationsveranstaltung „Horizont 2020: European Research Council (ERC) & Marie Skłodowska-Curie“

Mit  den Grants des European Research Council (ERC) und den Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen fördert die Europäische Union exzellente Forschung aus allen Wissenschaftsbereichen. Die Förderung richtet sich an herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Karrierestufen. Projektthemen können frei gewählt werden.

Zu den beiden EU-Fördermaßnahmen findet am Donnerstag, den 30. Juni 2016 von 12.00 – 16.45 Uhr eine Informationsveranstaltung im Senatssaal des Kollegienhauses (KH 1.011, Universitätsstraße 15, Erlangen) statt.

Die Anmeldung ist bis zum 21. Juni 2016 unter der folgenden E-Mail-Adresse möglich: franziska.mueller(at)fau.de.

Programm der Informationsveranstaltung

 

Wissenschaftspreis im Datenschutz und in der Datensicherheit (GDD)

In diesem Jahr vergibt die GDD erneut einen Wissenschaftspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Der Preis beträgt 5.000,00 €. Der Preis kann auch zwischen mehreren Arbeiten geteilt werden.

Der Preis soll bevorzugt an Nachwuchswissenschaftler vergeben werden. Es sollen fertiggestellte oder in der Fertigstellung befindliche Abschlussarbeiten oder Doktorarbeiten ausgezeichnet werden. In Betracht kommen neben Arbeiten aus den Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und der Informatik auch aus anderen Wissenschaftsdisziplinen, in denen Fragen aus den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit behandelt werden. Voraussetzung für die Vergabe des Wissenschaftspreises ist die Erfüllung der wissenschaftlichen Exzellenzkriterien.

Die Arbeiten müssen mit Befürwortung des betreuenden Hochschullehrers bei der GDD-Geschäftsstelle bis zum 31. Juli 2016 eingereicht werden.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.07.2016

Projektförderung durch das Bayerisch-Kalifornische Hochschulzentrum (BaCaTec)

Das Bayerisch-Kalifornische Hochschulzentrum (Bavaria California Technology Center, BaCaTeC, www.bacatec.de) fördert die Zusammenarbeit zwischen bayerischen und kalifornischen Forschungseinrichtungen in den High-Tech-Bereichen Life Sciences, Informations- und Kommunikationstechnologie, neue Werkstoffe, Umwelttechnik und Mechatronik. Anlauffinanzierungen zur Etablierung neuer Projekte, insbesondere zur Unterstützung eines projektbezogenen Wissenschaftleraustauschs, werden bevorzugt gefördert.

Chancen auf eine finanzielle Unterstützung haben Projektvorschläge, die einen Neuanfang für dauerhafte Kooperationen zwischen bayerischen und kalifornischen Einrichtungen beschreiben, und die in Zukunft von anderen Fördereinrichtungen unterstützt werden. Auch Interaktionen zwischen Firmen und Hochschulen werden gefördert. Die Mittel sollen als Startfinanzierungen für Fahrt- und Aufenthaltskosten dienen. Die Fördersumme für ein Projekt ist in der Regel auf 10.000 € begrenzt.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.10.2016

Exist-Forschungstransfer (BMWi)

EXIST-Forschungstransfer unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind.

Es handelt sich dabei um ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

EXIST-Forschungstransfer besteht aus zwei Förderphasen. In der ersten Förderphase sollen Forschungsergebnisse, die das Potenzial besitzen, Grundlage einer Unternehmensgründung zu sein, weiterentwickelt werden. Ziel ist es, die prinzipielle technische Machbarkeit der Produktidee sicherzustellen und die Gründung des Unternehmens vorzubereiten. In der zweiten Förderphase stehen die Aufnahme der Geschäftstätigkeit sowie die Sicherung einer externen Anschlussfinanzierung des Unternehmens im Fokus.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.07.2016

Hinweis: Die Einreichung von Projektskizzen (Förderphase I) ist vom 1. Juli bis 31. Juli möglich!

Stipendien für Postdoktoranden und Juniorprofessoren (Daimler und Benz Stiftung)

Die Daimler und Benz Stiftung vergibt jedes Jahr zehn Stipendien an ausgewählte Postdoktoranden, Juniorprofessoren oder Leiter junger Forschungsgruppen. Ziel ist es, die Autonomie und Kreativität der nächsten Wissenschaftlergeneration zu stärken und den engagierten Forschern den Berufsweg während der produktiven Phase nach ihrer Promotion zu ebnen. Die jährliche Fördersumme beträgt 20.000 Euro pro Stipendium, das für die Dauer von zwei Jahren gewährt wird: zur Finanzierung wissenschaftlicher Hilfskräfte, technischer Ausrüstung, Forschungsreisen oder zur Teilnahme an Tagungen. Durch Zusammenkünfte der jungen Spezialisten dieses stetig wachsenden Stipendiatennetzwerks in Ladenburg fördert die Daimler und Benz Stiftung zugleich den interdisziplinären Gedankenaustausch.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.10.2016

Zusammenhalt stärken in Zeiten von Krisen und Umbrüchen (BMBF)

Mit dem Rahmenprogramm Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften richtet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Blick auf den Umgang mit dem gesellschaftlichen Wandel und der Bewältigung daraus re­sultierender gesellschaftlicher Herausforderungen. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie angesichts dynamischer Wandlungsprozesse der Zusammenhalt moderner Gesellschaften gesichert werden kann. Die vorliegende Bekanntmachung rückt die Wirkungen von Krisen und Umbrüchen auf das Zusammenleben innerhalb Deutschlands und Europas ins Zentrum der Betrachtung.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.09.2016

Promotionsstipendien der Bayerischen Eliteförderung (Freistaat Bayern)

Die Vergabe von Individualstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden nach dem bayerischen Eliteförderungsgesetz wird zum Wintersemester 2016/17 fortgeführt.

Ab sofort und noch bis zum 17. Juni 2016 können Kandidatinnen und Kandidaten zur Förderung vorgeschlagen werden. Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich. Die Anträge sollen bitte fristgerecht und vollständig beim Referat Graduiertenschule und wissenschaftlicher Nachwuchs (F4) eingereicht werden.

Förderungsfähig sind hervorragende Doktorandinnen und Doktoranden unter 30 (begründete Ausnahmen möglich) aus einem EU-Land oder einem Staat, mit dem Gegenseitigkeit besteht. Sie müssen am Anfang ihres Promotionsvorhabens stehen und Mitglied in einem strukturierten Promotionsprogramm sein. Innerhalb der Universität wird eine Vorauswahl getroffen und die aussichtsreichsten Bewerbungen an Universität Bayern e. V. weitergeleitet, wo die Entscheidung bayernweit zentral getroffen wird. Kriterien sind die persönliche Eignung der/des Vorgeschlagenen, und die wissenschaftliche Qualität des Forschungsvorhabens, des Forschungsumfelds sowie des Promotionsprogramms.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 17.06.2016

Förderpreis, Druckkostenzuschuss und Dissertationsstipendium (Stiftung Kapitalmarktforschung)

Die Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland – 2004 von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Frankfurt errichtet – vergibt Fördermittel für herausragende, praxisnahe Forschungsarbeiten zu Fragen des Kapitalmarktes, vorzugsweise mit Bezug zum Verbriefungsmarkt:

Förderpreis der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

Dissertationsstipendium der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

Druckkostenzuschuss der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

Bewerbungsfristen: 01.07.2016 (Förderpreis) und 31.10.2016