Allgemeines

Suche


31. März 2016

>> Förderung von Studierenden und Promovierenden durch die Friedrich-Naumann-Stiftung

WiSo1, 09:44 Uhr in Allgemeines, Forschung, Studierende

master ibsDie Friedrich-Naumann-Stiftung unterstützt deutsche und ausländische Studierende, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen und Fachhochschulen ein Vollstudium absolvieren, pro Semester mit einer monatlichen Förderung. Zudem werden pro Jahr ca. 150 Promovierende aus dem In- und Ausland gefördert, die ein überzeugendes und innovatives Forschungsvorhaben bearbeiten und zur Promotion an einer Hochschule zugelassen sind. Die Bewerbung ist bis 30.04.2016 möglich. Eine Übersicht über die Voraussetzungen finden Sie hier.

30. März 2016

>> Zeitumstellung senkt Lebenszufriedenheit – Daniel Kühnle im FAU-Interview

WiSo1, 15:02 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Schueler, Studierende, Unternehmen

daniel-kuehnle-fau-200x300In der Nacht zum 27. März 2016 wurde die Uhr auf Sommerzeit umgestellt und die Uhrzeiger rückten von 2 Uhr auf 3 Uhr vor. Jetzt ist es zwar abends eine Stunde länger hell, aber vor allem in der Woche nach der Zeitumstellung steigt die Unzufriedenheit – das haben Wirtschaftswissenschaftler der FAU unter Verwendung der Daten von zwei Langzeitstudien herausgefunden. Daniel Kühnle vom Lehrstuhl für Statistik und empirische Wissenschaftsforschung erklärte bereits letztes Jahr im FAU-Interview, was genau unzufrieden macht und was dagegen getan werden kann. Häufig liegt die Ursache der Unzufriedenheit im Schlafmangel, der auf die Zeitumstellung von einer Stunde folgt. Vor allem Menschen mit starken Zeitrestriktionen sind besonders von der Zeitumstellung betroffen. Flexiblere Arbeitszeiten sind ein Vorschlag, um die Umstellung zu erleichtern. Grund zur Panik besteht jedoch nicht: Nach einer Woche kehrt die Lebenszufriedenheit meist zu ihrem Ausgangsniveau zurück. Das komplette Interview können Sie hier nachlesen.

>> Projekt des Lehrstuhls für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung erhält DFG-Förderung

WiSo1, 12:45 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Regina_Riphahn_100Die DFG fördert das Projekt „Causal effects of wage subsidies on labor supply and labor demand“ (CY 82/1-1), welches Dr. Kamila Cygan-Rehm gemeinsam mit Prof. Regina T. Riphahn beantragt hat (Lehrstuhl für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung). Während der Projektlaufzeit von 15 Monaten wird untersucht, welche Auswirkungen von den Preisänderungen von Minijob-Beschäftigungsverhältnissen für Arbeitgeber im Rahmen der Reformen seit 1999 auf das Arbeitsnachfrageverhalten ausgingen. Neben Substitutionsmustern zwischen subventionierter und nicht-subventionierter Tätigkeit sollen Heterogenitäten in der Arbeitsnachfrage zwischen Branchen, Arbeitgebern und Beschäftigtengruppen untersucht werden.

29. März 2016

>> Symposium über das neue Marktmissbrauchsrecht

WiSo6, 18:00 Uhr in Allgemeines, Forschung, Studierende

557157_358986327473734_1238327185_aDie Forschungsstelle Bank- und Kapitalmarktrecht der FAU veranstaltet am 8. April 2016 am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ein Symposium zum neuen Marktmissbrauchsrecht. Denn ab Juli 2016 treten europaweit neue Regeln zum Schutz vor Marktmissbrauch an den Kapitalmärkten in Kraft. Dabei geht es beispielsweise um Verbote von Marktmanipulation und Insiderhandel. Im Rahmen des Symposiums sprechen unter anderem Prof. Dr. Katja Langenbucher (GU Frankfurt a.M.), Prof. Dr. Klaus Ulrich Schmolke und Prof. Dr. Hans Kudlich (beide FAU). Zwischen den Vorträgen ist Zeit für Diskussionen und den Austausch zwischen den Teilnehmern. Die Veranstaltung findet am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Findelgasse 7/9, Nürnberg, in Raum 0.015 statt und beginnt um 10.30 Uhr. Das ausführliche Veranstaltungsprogramm finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung per Mail unter fs-bankrecht@fau.de wird gebeten.

>> Schließung der Teilbibliothek 13SO in der Findelgasse am 6. April

WiSo6, 14:28 Uhr in Allgemeines, Studierende

Findelgasse_100pxDie Teilbibliothek 13SO in den Räumlichkeiten der Findelgasse wird am Mittwoch, 6. April 2016, aufgrund einer für sicherheitstechnische Arbeiten notwendigen Stromabschaltung ganztägig geschlossen sein. Ab Donnerstag, 7. April 2016, ist die Teilbibliothek wieder regulär geöffnet.

>> Japanisch-deutsches Seminar zur Arbeitsmarktentwicklung am Fachbereich

WiSo6, 10:54 Uhr in Allgemeines, Forschung, Studierende, Unternehmen

IMG_2062Am 1. März fand am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ein Seminar mit der Partneruniversität Kwansei Gakuin aus Nishinomiya in Japan statt. Präsentationen der japanischen Vertreter sowie von Doktoranden und Doktorandinnen des Fachbereichs eröffneten Diskussionen zu Themen des Einflusses von Migration, Lohnungleichheit und Bildung in Bezug auf die Arbeitsmärkte in Japan und Deutschland. Die langjährige Beziehung beider Universitäten wurde durch dieses Fachseminar vertieft und der Grundstein für die Entwicklung eines Double Degrees gelegt.

23. März 2016

>> Gedenksymposium für PD Dr. Bernhard Prosch

WiSo1, 14:50 Uhr in Allgemeines, Alumni

100Der Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung lädt alle Absolventinnen und Absolventen der Nürnberger Sozialwissenschaften- und Sozialökonomik-Studiengänge zum öffentlichen Gedenksymposium für PD Dr. Bernhard Prosch am 06. Mai 2016, 13:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr, in Nürnberg, Findelgasse 9, Raum 0.015, ein. Nach einer Begrüßung durch Prof. Dr. Veronika Grimm, stellvertretende Sprecherin des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, erfolgen mehrere Vorträge durch Wissenschaftler des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften und von anderen Universitäten. Eine Anmeldung an Frau Ursula Straetz (ursula.straetz@fau.de) bis zum 02. Mai 2016 wird erbeten.

>> Juniorprofessur für Corporate Governance publiziert Beitrag in der Zeitschrift „Business & Society“

WiSo1, 10:38 Uhr in Allgemeines, Forschung

StiglbauerDer Forschungsbeitrag „Contents and Determinants of Corporate Social Responsibility Website Reporting in Sub-Saharan Africa: A Seven-Country Study“, den Prof. Dr. Markus Stiglbauer, Inhaber der Juniorprofessur für Corporate Governance am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, zusammen mit Dr. Anna-Lena Kühn (Universität Kassel) und Prof. Dr. Matthias S. Fifka (Philosophische Fakultät der FAU) verfasst hat, wurde von der Zeitschrift „Business & Society“ zur Veröffentlichung angenommen. „Business & Society“ ist das Top-Journal im Teilrating „Wissenschaftstheorie und Ethik in der Wirtschaftswissenschaft“ und zählt zu den Top 5-Journals im Teilrating „Nachhaltigkeitsmanagement“ im VHB-JOURQUAL 3. Bei 211 in Afrika gelisteten Unternehmen fanden die Forscher einen starken Fokus des Corporate Social Responsibility (CSR) Ansatzes auf der philantropischen Ebene, was sich stark von westlichen CSR Ansätzen unterscheidet. Weiterhin zeigte sich eine starke Kontextualität der CSR in Afrika, welche gleichwohl stark vom institutionellen Setting (z.B. BIP und Governance Standards) als auch unternehmensspezifischen Faktoren, wie der Zugehörigkeit zu umweltbelastenden Industrien abhängt. Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

22. März 2016

>> Öffnungszeiten der Universitätsgebäude des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften während der Osterfeiertage

WiSo1, 14:59 Uhr in Allgemeines, Forschung, Studierende

Fachbereich-Wirtschaftswissenschaften-300x200Die Universitätsgebäude Lange Gasse 20 und Findelgasse 7/9 werden am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geschlossen sein. Ein Besuch der PC-Pools sowie der Bibliothek ist an diesen Tagen nicht möglich. Während das Universitätsgebäude Findelgasse 7/9 auch am Ostersamstag komplett geschlossen ist, ist das Universitätsgebäude Lange Gasse 20 mit den Einrichtungen Bibliothek und PC-Pools an diesem Tag regulär geöffnet.

>> „Talentpreis“ des Instituts für Handelsforschung (IFH) wird an Studentin des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften verliehen

WiSo1, 09:58 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende

Nickel,Sabrina_FotoSabrina Nickel hat mit ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Die Generierung von Kundenbewusstsein als Erfolgsfaktor in der In-Store CSR-Kommunikation von Fast-Fashion-Unternehmen“ den „Talentpreis“ des Instituts für Handelsforschung gewonnen. Frau Nickel hat die Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Corporate Sustainability Management erstellt. Die Arbeit erforschte, inwiefern im Ladengeschäft verwendete Kommunikationsinstrumente zur erfolgreichen Vermittlung von Corporate Social Responsibility (CSR) – Engagement geeignet sind. Die Fragestellung greift dabei auf, wie Kunden und Kundinnen die kommunizierte CSR-Nachricht im Verlauf des Kommunikationsprozesses wahrnehmen und bewerten. Das IFH honoriert die Bachelorarbeit mit einem Geldpreis, der am 21. März feierlich an Frau Nickel verliehen wurde.

Nach oben