Unternehmen

Suche


24. Februar 2016

>> Großes Medienecho zu „Wie viele Sklaven halten Sie?“

WiSo6, 14:16 Uhr in Allgemeines, Studierende, Unternehmen

„Wie viele Sklaven halten Sie?“ – unter diesem Titel hat Prof. Dr.-Ing.Evi_Hartmann Evi Hartmann, Lehrstuhl für Supply Chain Management am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, ein neues Buch veröffentlicht. In ihrer Publikation beschäftigt sich Prof. Hartmann mit Globalisierung und Moral, mit Ausbeutung und schlechtem Gewissen. Demnach arbeiten für eine durchschnittliche Person in Deutschland – die sich Kleidung kauft, ein Smartphone besitzt, Lebensmittel kauft und Auto fährt – rund 60 Sklaven. Die Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management, hält dem Leser aber nicht nur den erschreckenden Spiegel der Globalisierung vor, sondern zeigt auch Lösungsansätze für jeden Einzelnen auf und gibt moralische Denkanstöße. Das Buch hat ein großes Medienecho erzeugt, unter anderem berichteten der Spiegel und der Bayerische Rundfunk. Ein Interview mit Prof. Hartmann über ihre Veröffentlichung finden Sie auf jetzt.de.

19. Februar 2016

>> Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Finanzierung und Banken, publiziert Beitrag in der Zeitschrift „The Quarterly Review of Economics and Finance“

WiSo1, 18:18 Uhr in Allgemeines, Forschung, Studierende, Unternehmen

scholz_100Der Forschungsbeitrag „Does style-shifting activity predict performance? Evidence from equity mutual funds“, den Prof. Dr. Hendrik Scholz, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Finanzierung und Banken am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, zusammen mit Dr. Ulf Herrmann von Horn & Company Financial Services und Dr. Martin Rohleder von der Universität Augsburg verfasst hat, wurde in der Zeitschrift „The Quarterly Review of Economics and Finance“ (QREF) publiziert. Der Beitrag entwickelt eine innovative Kennzahl zur Quantifizierung der Aktivität von Fondsmanagern hinsichtlich Änderungen des Anlagestils. Die durchgeführte empirische Untersuchung US-amerikanischer Aktienfonds zeigt, dass diese Aktivitätskennzahl zur Prognose künftiger Performance von Fonds genutzt werden kann. Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

18. Februar 2016

>> Masterarbeit über das Thema „Data-Mining auf Twitter“ gewinnt bei Ausschreibung „Best Masters Medien 2015“ des Verlagshaus Springer

WiSo1, 11:34 Uhr in Allgemeines, Forschung, Studierende, Unternehmen

fpfaffenbergerFabian Pfaffenberger, Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, hat für seine Masterarbeit die Ausschreibung „Best Masters Medien 2015“ des Verlagshauses Springer im Bereich „Publizieren 2.0“ gewonnen. Herrn Pfaffenberger konnte mit der Abschlussarbeit zum Thema „Data Mining auf Twitter – Ansätze zur Erfassung und Auswertung von Tweets“ die Jury überzeugen. Die Experten haben in einem einstimmigen Votum die Arbeit aufgrund der hohen Relevanz des aktuellen und wissenschaftlich noch recht neuen Themas, sowie der exzellenten theoretischen, wie empirischen Ausarbeitung deutlich hervorgehoben. Die Masterarbeit wird durch die Möglichkeit der kostenlosen Open Access Veröffentlichung im Verlagshaus Springer gewürdigt.

11. Februar 2016

>> Mit 5 Euro die eigene Geschäftsidee realisieren – Preisträger des Wahlfaches „5-Euro-Business“ gekürt

WiSo1, 10:00 Uhr in Allgemeines, Forschung, Studierende, Unternehmen

126Was kann man aus 5 Euro Kapital alles machen? Eine Geschäftsidee umsetzen beispielsweise. Das ist das Ziel des Wahlfaches „5-Euro-Business“ am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Nun stehen die Gewinner des Wintersemesters 2015/2016 fest. Für die Dauer eines Semesters hatten die Studierenden in Gruppen Zeit, ihre Ideen mit nur 5 Euro Startkapital zu realisieren. Dabei lernten sie neben Techniken zur Ideenfindung und Projektmanagement, alles rund um das Thema „Unternehmensgründung“. Die beste Idee gewinnt schließlich ein Preisgeld zur Umsetzung des Produkts. Unterstützt wird das Wahlfach vom Bayerischen Unternehmensverband Metall und Elektro sowie dem Verband der Bayerischen Metall und Elektroindustrie. Organisiert wird das Wahlfach von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Lehrstuhl für Industrielles Management am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Am 08. Februar wurden nun die Gewinnergruppen gekürt. Wer die Preisträger sind, können Sie im Artikel bei nordbayern.de nachlesen. Mehr zum Wahlfach „5-Euro-Business“ erfahren Sie hier.

9. Februar 2016

>> Prof. Dr. Holtz-Bacha im Deutschlandfunk über den Medienhype zu den U.S.-Wahlen

WiSo1, 10:51 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

holtz-bachaBis zu den U.S.-Präsidentschaftswahlen im November sind es zwar noch ein paar Monate, dennoch überschlagen sich die Medien mit Berichten. Auch in Deutschland ist dieser Trend zu verzeichnen. Der Deutschlandrundfunk stellt in Frage, ob die mediale Aufmerksamkeit um die amerikanischen Wahlen in Zeiten anderer Supermächte, wie China oder Russland, noch gerechtfertigt ist. Prof. Dr. Christina Holtz-Bacha, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, begründet das Verhalten der Medien mit dem langen Zeitraum der Wahlen in den USA und der Auswirkungen des Wahlergebnisses weltweit. Zudem spricht sie vom „Trump-Effekt“, der die Debatten um die Wahlen anheizt. Den kompletten Artikel des Deutschlandfunks können Sie hier nachlesen.

4. Februar 2016

>> Neu im Blog: Gefördert und doch unabhängig – Julia erzählt vom Deutschlandstipendium

WiSo1, 10:21 Uhr in Allgemeines, Studierende, Unternehmen

Foto_Julia-Haeske-214x300Wer ein Studium aufnimmt, muss sich auch über die Finanzierung des Lebensunterhalts Gedanken machen. Zeitaufwändige Beschäftigungen sind wegen des Pensums im Studium meist nicht möglich, sodass viele Studierende auf finanzielle Unterstützung aus dem Elternhaus angewiesen sind. Die Masterstudentin Julia konnte jedoch durch das Deutschlandstipendium ihr Studium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ohne Zuschüsse von Zuhause absolvieren. Im neuesten Blogeintrag erzählt sie über das Bewerbungsverfahren und die Vorteile, die das Deutschlandstipendium mit sich bringt. Den kompletten Eintrag können Sie im Blog des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften nachlesen.

3. Februar 2016

>> Geänderte Öffnungszeiten der Serviceeinrichtungen und der Universitätsgebäude am Faschingsdienstag

WiSo1, 17:00 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

126Am Faschingsdienstag, 09. Februar 2016, schließen die Bibliotheken der FAU bereits ab 12:00 Uhr. Geschlossen sind zudem die CIP-Pools und die Service-Theke des Rechenzentrums ab 12:00 Uhr im Universitätsgebäude Lange Gasse 20, sowie das komplette Universitätsgebäude in der Findelgasse 7/9 ab 12:00 Uhr. Bitte beachten Sie weiterhin, dass die Zufahrt Hirschelgasse in die Tiefgarage im Gebäude Lange Gasse 20 an diesem Tag ganztägig wegen Baumfällarbeiten gesperrt ist.

>> Prof. Dr. Fifka im FAU-Interview zum Thema „Was können Sozialunternehmen leisten?“

WiSo1, 14:26 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

vortrag1Bankenkrisen, Unternehmenspleiten, Korruption – die Unternehmenswelt muss heutzutage um ein gutes Image und das Vertrauen der Kunden kämpfen. Sozialunternehmen treffen genau diesen Nerv. Anstatt Gewinnmaximierung steht bei Sozialunternehmen das Lösen sozialer, ökologischer und kultureller Probleme im Vordergrund. Prof. Dr. Fifka, Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensethik, an der Friedrich-Alexander-Universität, stand der FAU Rede und Antwort im Interview über den Trend Sozialunternehmen. Dabei geht er darauf ein, was ein Sozialunternehmen ausmacht und worin es sich von anderen Unternehmensformen unterscheidet, wie viel ein Sozialunternehmen leisten kann und wo die Grenzen dieses Geschäftsmodells liegen. Das gesamte Interview können Sie hier nachlesen.

>> Einladung zum 7. Deutscher Marketing-Innovations-Tag

WiSo1, 12:11 Uhr in Allgemeines, Alumni, Studierende, Unternehmen

innotagAm 21. April 2016 veranstaltet die am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU angesiedelte Wissenschaftliche Gesellschaft für Innovatives Marketing e.V. (WiGIM) den 7. Deutschen Marketing-Innovations-Tag zum Thema „Internet der Dinge“: Innovative Technologien und Anwendungen für Marketing, Vertrieb und Service. Ziel der Tagung ist es, die sich für Unternehmen hieraus ergebenden Chancen im Marketing, Vertrieb und Service zu beleuchten, aber auch Risiken (z.B. beim Datenschutz) zu thematisieren. Zudem sollen die Fortschritte und Perspektiven verschiedener Branchen sowie mögliche Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen durch das „Internet der Dinge“ diskutiert werden. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

13. Januar 2016

>> Einladung zur wissenschaftlichen Jahrestagung der Stiftung Prof. Dr. oec. Westerfelhaus

WiSo1, 11:45 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

prof2Am 05. Februar 2016 findet die erste wissenschaftliche Jahrestagung der Stiftung Prof. Dr. oec. Westerfelhaus im Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZIF), Bielefeld, statt. Nach einer offizielen Begrüßung erfolgen verschiedenste Föder- und Gastvorträge von renommierten Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft. Die Stiftung Prof. Dr. oec. Westefelhaus wurde am 22. Mai 2015 mit Sitz in Bielefeld errichtet. Von Seiten des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften sind in der Stiftungsverwaltung Prof. Dr. Matthias Wrede im Kuratorium und Prof. Dr. Wolfram Scheffler im Vorstand der Stiftung vertreten. Eine Anmeldung zur Jahrestagung der Stiftung bis 22. Januar 2016 per E-Mail an Frau Martina Theiling (mtheiling@wiwi.uni-bielefeld.de) wird erbeten.

Nach oben