Unternehmen

Suche


6. Oktober 2014

>> Vorlesungsbeginn im Wintersemester 2014/2015

WiSo1, 19:40 Uhr in Allgemeines, Alumni, Studierende, Unternehmen

24Heute startet der Vorlesungszeitraum im Wintersemester 2014/2015. Gleichzeitig ging für zahlreiche Bachelor- und Masterstudierende das Studium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften los. Die Studierenden wurden im Rahmen einer offiziellen Feier am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften begrüßt. Daneben fand im Foyer eine Unternehmensbörse statt, bei der sich die Studierenden über in der Metropolregion ansässige Unternehmen informieren konnten. Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften wünscht allen Studierenden einen guten Start in die Vorlesungszeit und ein erfolgreiches Wintersemester 2014/2015.

4. Oktober 2014

>> Erstsemesterbegrüßung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

WiSo1, 13:26 Uhr in Allgemeines, Alumni, Schueler, Studierende, Unternehmen

126Am Montag, 06. Oktober 2014, beginnt der Vorlesungszeitraum des Wintersemesters 2014/2015. Gleichzeitig startet damit das Studium für zahlreiche Erstsemester am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Die Bachelor- und Master-Erstsemester werden durch den Sprecher des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Matthias Wrede, und den Studiendekan, Prof. Dr. Karl Wilbers, sowie Vertreter der Stadt Nürnberg und der Einrichtungen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften im Rahmen einer offiziellen Begrüßungsfeier willkommen geheißen. Außerdem findet im Foyer des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften eine Unternehmensbörse statt. Das komplette Programm zur Erstsemesterbegrüßung finden Sie hier. Nähere Informationen zum Studienstart können auf der Homepage des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften nachgelesen werden.

2. Oktober 2014

>> FAU unterstützt eine bessere Patientenversorgung durch Begleitforschung

WiSo1, 17:09 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

prof_schoeffskiIm Rahmen der Initiative „Gesundheitsregion der Zukunft“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung fünf Regionen, in denen mit Hilfe von Netzwerken die medizinische Versorgung verbessert und Innovationspotenziale genutzt werden sollen. Wissenschaftlich begleitet werden diese vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI und dem Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die Regionen werden dabei durch die wissenschaftliche Begleitforschung bei der nachhaltigen Umsetzung ihrer Innovationen unterstützt. Oberstes Ziel der Begleitforschung ist es, in den “Gesundheitsregionen der Zukunft” nachhaltige Strukturen und Projektergebnisse zu erzielen, die nach dem Ende der Projektförderung weiterbestehen und auch auf andere Regionen übertragen werden können. Weitere Informationen finden Sie hier.

>> Semesterticket-Angebot der VGN sorgt für Kritik

WiSo1, 16:08 Uhr in Allgemeines, Alumni, Schueler, Studierende, Unternehmen

557157_358986327473734_1238327185_aDas jüngst vom Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) vorgelegte Angebot für die Einführung eines Semestertickets im Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen begrüßt Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Präsident der FAU, grundsätzlich als einen ersten Schritt in Richtung Annäherung der Parteien. Der Präsident zeigt sich allerdings von den Details des Angebots enttäuscht und ist sich mit der Studierendenvertretung der FAU einig, dass das Angebot noch deutliche Schwächen habe. Schon länger befindet sich die Friedrich-Alexander-Universität im Gespräch mit der VGN. Nun liegt ein Angebot vor, das jedoch eine Altergrenze von 26 Jahren für Studierende vorsieht. Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske will sich jedoch weiterhin für die Einführung eines Semestertickets zu fairen Konditionen einsetzen. Den gesamten Artikel finden Sie im Blog der FAU.

30. September 2014

>> Berufung von Prof. Dr. Klaus Moser zum Mitherausgeber der Psychologischen Rundschau

WiSo1, 12:23 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

MoserProf. Dr. Klaus Moser ist zum Mitherausgeber der Psychologischen Rundschau berufen worden. Die Psychologische Rundschau behandelt Fragestellungen aus dem Gesamtgebiet der wissenschaftlichen Psychologie und ist Publikationsorgan der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Mit mehr als 6000 Exemplaren pro Quartal gehört sie zu den auflagenstärksten wissenschaftlichen deutschsprachigen Zeitschriften der Psychologie.

29. September 2014

>> Ludwig-Erhard-Symposium am 9. und 10. Oktober 2014

WiSo1, 09:55 Uhr in Allgemeines, Forschung, Schueler, Studierende, Unternehmen

LESminiNur noch wenige Tage bis zum Ludwig-Erhard-Sympsium, welches unter dem Leitgedanken „Wirtschaftswunder 3.0 – Erfolgreiches und nachhaltiges Handeln in der Welt von morgen“ am 9. und 10. Oktober 2014 im Nürnberger Messezentrum stattfindet. Erwartet werden mehrere Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Dadurch soll die Konferenz eine Plattform zum Wissensaustausch und zur fachlichen Diskussion werden. Im Sinne von Praxis- und Alltagsnähe wird das Ludwig-Erhard-Symposium von Studierenden organisiert. Neben Dr. Edmund Stoiber, Ministerpräsident a. D. und dem ehemaligen Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank Prof. Otmar Issing werden Prof. Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG und BITKOM-Präsident, Dr. Arend Oetker, Gesellschafter der Dr. Arend Oetker Holding GmbH & Co. KG, und der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement erwartet. Weitere Informationen zum LES finden Sie hier.

26. September 2014

>>“Nacht der Unternehmen” am 22.Oktober 2014 in Erlangen

WiSo1, 14:01 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Schueler, Studierende, Unternehmen

logoAm 22. Oktober 2014 findet zum zweiten Mal in Erlangen die „Nacht der Unternehmen“ statt. 28 Unternehmen aus der Region öffnen bei der Unternehmensmesse in der Heinrich-Lades-Halle ihre Türen und stellen sich Studierenden, Promovierenden sowie allen Interessierten vor. Hier haben Besucher die Gelegenheit mit den Arbeitgebern persönlich ins Gespräch kommen und sich über mögliche Jobaussichten austauschen. Mit Hilfe von Shuttlebussen können einige Unternehmen angefahren und direkt vor Ort besichtigt werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

25. September 2014

>> Energieschub für den Wissenschaftsstandort Nürnberg

WiSo1, 12:35 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Schueler, Studierende, Unternehmen

Wissenschaft-auf-AEG-300x200Die Überlegungen der FAU für die größte Standort-Restrukturierung der Universitätsgeschichte präsentierte Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Präsident der FAU, im Rahmen eines gemeinsamen Pressegesprächs mit Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle, Finanzminister Dr. Markus Söder und Innenminister Joachim Herrmann. Inhalt des Gesprächs waren die Entwicklung und Stärkung des Hochschulstandorts Nürnberg. Im Mittelpunkt der universitären Planungen steht der Ausbau des FAU-Standorts in Nürnberg: Dort soll „Auf AEG“ mittel- und langfristig der zweite große Standort der Technischen Fakultät entstehen. Außerdem sind räumliche Umstrukturierungen in Erlangen geplant. Dadurch könnte die Zersplitterung der Technischen Fakultät in Erlangen beendet werden und gleichzeitig würde der Standort Nürnberg gefördert werden. Mehr Informationen finden Sie hier.

23. September 2014

>> E-Entrepreneurship Flying Circus im JOSEPHS

WiSo1, 07:22 Uhr in Allgemeines, Schueler, Studierende, Unternehmen

flyingCircus440x220_2 KopieAm 14. Oktober 2014 findet im JOSEPHS, Nürnberg, der E-Entrepreneurship Flying Circus statt. Dabei handelt es sich um eine bundesweite Tour, bei der in Form von einzelnen Aktionstagen die Ausbildung von Gründern für die digitale Wirtschaft motiviert und gestärkt werden sollen. Ziel ist es, Schülern, Studenten und weiteren Interessenten die Chancen einer Karriere in der digitalen Wirtschaft aufzuzeigen. Über 60 bekannte Köpfe aus Wissenschaft, Politik und (junger) digitaler Wirtschaft sind insgesamt über alle Aktionstage hinweg vor Ort und diskutieren die Notwendigkeit von E-Entrepreneurship an deutschen Hochschulen. Weitere Informationen zum E-Entrepreneurship Flying Circus im JOSPEHS finden Sie hier.

22. September 2014

>> FAU evaluiert Erprobung der elektronischen Gesundheitskarte

WiSo1, 10:04 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

prof_schoeffskiGroßer Erfolg für die FAU: Sie hat den Zuschlag für die Evaluation des größten Vernetzungsprojekts des deutschen Gesundheitswesens erhalten. Der Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement von Prof. Dr. Schöffski wird im nächsten Jahr die Erprobung der elektronischen Gesundheitskarte in 1000 Praxen und zehn Krankenhäusern wissenschaftlich begleiten. Die Evaluation ist die Voraussetzung dafür, die elektronische Gesundheitskarte einzuführen. In mehreren Stufen wird die Evaluation durchgeführt. Ziel ist es, die Telematikinfrastruktur rasch als bundesweite, sichere und sektorübergreifende Plattform für Fachanwendungen zu etablieren, um Mehrwerte vor allem für die Patienten zu schaffen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Nach oben