Unternehmen

Suche


27. Februar 2014

>> Trauer um zwei große Förderinnen

WiSo, 12:06 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

557157_358986327473734_1238327185_aDer Tod zweier Ehrensenatorinnen ganz kurz hintereinander hat an der FAU Trauer und Betroffenheit hervorgerufen: Mit Friedl Schöller und Henriette Schmidt-Burkhardt hat die FAU zwei großherzige Förderinnen verloren. Beide waren der Universität über viele Jahre hinweg eng verbunden. Speziell die Nürnbergerin Friedl Schöller, die kurz vor ihrem 90. Geburtstag verstorben ist und zusammen mit ihrem Mann Dr. h.c. Theo Schöller das gleichnamige Unternehmen aufbaute, hat sich über Jahrzehnte hinweg für den Fachbereich und die FAU eingesetzt. Bereits seit über zehn Jahren unterstützt die Theo und Friedl-Schöller-Stiftung die FAU nachhaltig und grundlegend in Forschung und Lehre. Im Jahr 2008 hat die Universität der Vorsitzenden der Stiftung, Friedl Schöller, die Würde einer Ehrensenatorin verliehen. Vertieft wurde die Zusammenarbeit im Jahr 2009 durch die Gründung des Dr. Theo und Friedl Schöller-Forschungszentrums für Wirtschaft und Gesellschaft am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Das Forschungszentrum hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative Spitzenforschung im Bereich der Wirtschaftswissenschaften zu fördern. Mehr zu den beiden Förderinnen erfahren Sie hier. Mit ihrem großen Engagement für Lehre und Forschung haben sich beide Ehrensenatorinnen höchsten Respekt verdient. Die FAU und der Fachbereich werden ihrer stets in Dankbarkeit gedenken.

26. Februar 2014

>> Dr. Peter Krug, Alumnus des Fachbereichs, wird neuer DATEV-Entwicklungsvorstand

WiSo, 10:50 Uhr in Allgemeines, Alumni, Schueler, Studierende, Unternehmen

DATEV e.GDer Aufsichtsrat der DATEV hat beschlossen, Dr. Peter Krug zum 1. Juli 2014 in den Vorstand zu berufen. Ihm werden die Ressorts Entwicklung und Lösungen für die Wirtschaftsprüfung übertragen. Dr. Krug ist bereits seit 1989 Mitarbeiter der DATEV. In der Zeit von 1994 bis 2008 war er als Leitender Angestellter im Entwicklungsbereich tätig, in der Zeit von 2009 bis 2014 war er als Mitglied der Geschäftsleitung für den Vertriebsbereich zuständig. In das Unternehmen trat Dr. Krug nach Abschluss seiner Promotion auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ein. Auch heute ist Dr. Peter Krug dem Fachbereich durch Gastvorträge noch eng verbunden. Der Fachbereich gratuliert seinem erfolgreichen Alumnus zur baldigen neuen Aufgabe. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

25. Februar 2014

>> FAU gewinnt im Rechtsstreit um die Kanzlernachfolge

WiSo, 17:28 Uhr in Allgemeines, Alumni, Studierende, Unternehmen

Thomas Schöck, FAUIm Rechtsstreit um die Nachfolge von FAU-Kanzler Thomas A.H. Schöck hatte die FAU die besseren Argumente auf ihrer Seite: Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat in seiner Entscheidung vom 17. Februar 2014 den Beschluss des Verwaltungsgerichts Ansbach aufgehoben und damit den Weg für die Neubesetzung der Kanzlerstelle freigemacht. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

17. Februar 2014

>> Südafrikanische Delegation zu Gast an der FAU und am Fachbereich

WiSo, 11:12 Uhr in Allgemeines, Alumni, Studierende, Unternehmen

delegation aus südafrika 13.feb.2014Mehr als 500 Hochschulpartnerschaften weltweit hat die FAU bereits, nun soll noch eine dazukommen: Vertreter der südafrikanischen Nelson Mandela Metropolitan University (NMMU) in Port Elizabeth waren auf Einladung von Prof. Dr. Alexander Brem (Juniorprofessur für Ideen- und Innovationsmanagement) zu Gast an der FAU. Ziel des Besuchs war, eine Kooperation im Bereich des Studierendenaustausches sowie in der Forschung aufzubauen. Höhepunkt war ein Treffen mit FAU-Vizepräsident für Internationale Angelegenheiten, Prof. Dr. Christoph Korbmacher, im Erlanger Schloss. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

12. Februar 2014

>> Neues Forschungsprojekt am Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement: Arzneimitteltherapiesicherheit bei Hochrisikopatienten

WiSo, 12:16 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

prof_schoeffskiHohes Alter, viele Medikamente oder mehrere Erkrankungen gleichzeitig – auf wen das zutrifft, der hat ein besonders hohes Risiko für unerwünschte Wirkungen von Arzneimitteln. Denn vor allem im Alter haben beispielsweise Medikamente zur Blutverdünnung häufig Nebenwirkungen wie Schlaganfälle oder Magen-Darm-Blutungen. Um das Risiko für solche unerwünschten Arzneimittelwirkungen zu verringern, haben Prof. Oliver Schöffski, Inhaber des Lehrstuhls für Gesundheitsmanagement, und sein Team zusammen mit Wissenschaftlern des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und der Universität Bonn das Versorgungsforschungsprojekt „IDrug“ ins Leben gerufen. Die Abkürzung „IDrug“ steht für Individualized Drug Treatment Optimization – eine individuell erstellte Risikoeinschätzung, die die genetischen Faktoren eines Patienten, sein genaues Alter, seine Nierenfunktion, seine Leberwerte und mehr einbezieht. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

10. Februar 2014

>> Juniorprofessur für Versorgungsmanagement erhält „Harkness Fellowships in Health Care Policy and Practice“

WiSo, 17:34 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

martin_emmert_100Prof. Dr. Martin Emmert, Inhaber der Juniorprofessur für Versorgungsmanagement, wurde in diesem Jahr für das renommierte „Harkness Fellowships in Health Care Policy and Practice“ des Commonwealth Fund/Robert Bosch Stiftung ausgewählt. Das derzeit mit 119.000 US-$ dotierte Programm ermöglicht einen einjährigen Forschungsaufenthalt (09/14-08/15) an einer amerikanischen Universität. Zielsetzung ist die Durchführung einer Studie bzw. eines Rechercheprojekts zu Aspekten des amerikanischen Gesundheitssystems, die von besonderem Interesse für die Situation in Deutschland sind. Weitere Informationen können Sie hier erfragen.

27. Januar 2014

>> Preisträger der Absolventenfeier Wintersemester 2013

WiSo, 11:54 Uhr in Allgemeines, Alumni, Studierende, Unternehmen

Absolvente-100Bei der Absolventenfeier des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften am 6. Dezember 2013 wurden einige Absolventinnen und Absolventen für ihre herausragenden Leistungen im Studium ausgezeichnet. Die Preise der Dipl.-Kfm.-Hermann-Weiler-Stiftung erhielten Katharina Artinger, Ricarda Popp und Markus Ott. Im Rahmen der Master- und Diplom-Absolventenfeier wurde der Dr. Hans Novotny-Preis an Surabhi Vohra verliehen. Das Dr.-Michael-Munkert-Stipendium bekam Senja Heckel. Absolventenredner war diesmal Benjamin Fischer. Die Bilder der Absolventenfeier des Fachbereichs stehen nun auch bereits online – Sie finden sie hier.

24. Januar 2014

>> BMBF fördert das Forschungsprojekt „Socio-Cyber Physical Systems” (S-CPS)

WiSo, 09:47 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Moeslein_100Zum Jahresbeginn startete am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik, insb. Innovation und Wertschöpfung (Prof. Dr. Kathrin M. Möslein) das dreijährige Forschungsprojekt “Socio-Cyber Physical Systems” (S-CPS). Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und durch ein interdisziplinäres und universitätsübergreifendes Konsortium durchgeführt. Zu den Mitgliedern zählen neben dem FAPS – Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (Prof. Franke) an der FAU auch Partner der TU Chemnitz, der HHL Leipzig Graduate School of Management und des fortiss-Instituts an der TU München. Unter der Leitung der CBS Information Technologies AG werden Lösungen für die intelligente Produktion der Zukunft erarbeitet. Insbesondere wird ein Ressourcen-Cockpit entwickelt und implementiert, welches dem Wartungsmitarbeiter in der Produktion im Netz der Dinge, Daten und Dienste Orientierung und Bedienbarkeit liefert. Weitere Projektpartner sind die Audi AG, die BLUe Services GmbH, die Continental Automotive GmbH, die Hiersemann Prozessautomation GmbH und die XENON Automatisierungstechnik GmbH. Das Projekt ist im Themenfeld „Intelligente Vernetzung in der Produktion“ der BMBF-Forschung angesiedelt und leistet einen Beitrag zum Zukunftsprojekt „Industrie 4.0“ im Rahmen der Hightech-Strategie. Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Sascha Oks am Lehrstuhl zur Verfügung.

21. Januar 2014

>> Berufung in den Beirat der Stiftung Bayerisches Amerikahaus für Prof. Dr. Andreas Falke

WiSo, 11:08 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Falke_100Die Bedeutung der transatlantischen Verbundenheit jüngeren Generationen zu vermitteln, ist konkrete Zukunftsarbeit für Bayern. Dies ist die Aufgabe der Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH – Bavarian Center for Transatlantic Relations. Mit ihrem umfassenden Angebot an Veranstaltungen und Serviceleistungen zu den USA und Kanada wirkt sie weit über München hinaus und ist somit die größte Institution in Deutschland, die sich der Pflege der transatlantischen Beziehungen widmet. Als neues Beiratsmitglied wird Prof. Dr. Falke, Inhaber des Lehrstuhls für Auslandswissenschaften, in den kommenden zwei Jahren sowohl die Belange der Metropolregion Nürnberg und der FAU einbringen können als auch die wissenschaftliche Ausrichtung der Stiftung weiter fördern. Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

20. Januar 2014

>> Dr. Michael Munkert Förderpreis geht an die Juniorprofessur für Corporate Governance

WiSo, 09:27 Uhr in Allgemeines, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

StiglbauerDie Dr. Michael Munkert Stiftung fördert die Ausrichtung der internationalen Konferenz ‘Global Capital Market and Corporate Governance: Issues of Efficiency and Performance’ durch Prof. Dr. Markus Stiglbauer, Inhaber der Juniorprofessur für Corporate Governance. Die Konferenz findet am 25. September 2014 am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften statt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Zudem fördert in diesem Jahr auch die Dr. Werner Jackstädt Stiftung die Internationalisierung des Studiums sowie die lehrbezogene internationale Vernetzung von Prof. Dr. Stiglbauer im Bereich Betriebswirtschaftslehre durch die Vergabe eines Jackstädt International Teaching Grants.

Nach oben