23.5.-3.6. Von Münzen und Mythen

Vom Aes Grave zum Denar, die Münzen der römischen Republik Erst im dritten Jahrhundert vor Christus entwickelte die römische Republik eine eigene Währung, zu diesem Zeitpunkt stritt sie mit den anderen Großmächten der Antike um die Vorherrschaft im Mittelmeerraum. Die Römer verwendeten für ihre Münzen nicht wie die Griechen Edelmetall, sondern Bronze, was die Umrechnung zu den marktbeherrschenden griechischen Währungssystemen sehr schwierig gestaltete. Als erste erfanden sie allerdings ein ...
Weiterlesen

 

26.5. Alle Bibliotheken geschlossen

Am gesetzlichen Feiertag Fronleichnam, 26. Mai, sind alle Bibliotheken geschlossen. Wir wünschen einen schönen Feiertag! All libraries will be closed on Thursday, 26th of May (Feast of Corpus Christi). We wish you a pleasant public holiday.
Weiterlesen

 

Hauptbibliothek: Alles neu ab dem 11. April

Ab Montag, 11. April, hat die Ausleihe der Hauptbibliothek montags bis freitags von 8 bis 24 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 24 Uhr geöffnet. Da zudem die Einsatzzeiten im Magazin erhöht werden, können viele Bestellungen auf Titel mit dem Signaturanfang H00 und dem Abholort Hauptbibliothek sehr viel schneller in der Ausleihe bereitgestellt werden. Sie werden außerdem – wie bisher bereits bei Bestellungen aus den Zweigstellen oder bei Fernleih-Bestellungen – per E-Mail informiert, sob...
Weiterlesen

 

Bachelor Bibliothekswesen – Studienbeginn 2017

Für 2017 werden 15 Studienplätze als Bibliothekarin/Bibliothekar, Bachelor of Arts, in den staatlichen wissenschaftlichen Bibliotheken in Bayern vergeben. Das Studium ermöglicht den Zugang zur dritten Qualifikationsebene im bayerischen Bibliothekswesen (QE 3, ehemals gehobener Dienst). Das Auswahlverfahren läuft über den Bayerischen Landespersonalausschuss (http://www.lpa-bayern.de/studium/termine/uebersicht/). Die Anmeldung dafür ist ab jetzt bis 10. Juli möglich! Mehr zum Berufsfeld und zu ...
Weiterlesen

 

2015: Neuer Besucherrekord in der Universitätsbibliothek

Hauptbibliothek, Technisch-naturwissenschaftliche Zweigbibliothek, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Zweigbibliothek und Erziehungswissenschaftliche Zweigbibliothek zählten 2015 mehr als 2 Millionen Besucher. Im Vergleich zu 2014 erhöhte sich die Besucherzahl damit noch einmal um 100.000 Nutzer, nachdem schon von 2013 auf 2014 ein Anstieg um mehr als 200.000 Besucher gezählt werden konnte. Dazu kommen noch die Besucher in den kleineren Standorten, die nicht durchgehend erfasst werden.
Weiterlesen

 

Ab 22.2: Bauarbeiten Regensburger Str. 160

Am Montag, 22. Februar, wird mit der Installation von zwei Aufzügen am Seminargebäude Regensburger Str. 160 begonnen. Aufgrund der Bauarbeiten bleibt der hintere Eingang in das Gebäude (Eingang Mitarbeiterparkplätze) bis voraussichtlich Oktober 2016 gesperrt. Der Zugang zur Erziehungswissenschaftlichen Zweigbibliothek (EZB) wird ausschließlich über den Haupteingang (Richtung Tram) möglich sein. Bitte beachten Sie, dass diese Regelung auch für die Samstagsöffnung der EZB gilt. Mit erheblichen...
Weiterlesen

 

WSZB: Arbeitsplatz für Sehgeschädigte und Blinde

Seit Anfang dieses Jahres bietet die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Zweigbibliothek, Nürnberg einen Arbeitsplatz für Sehgeschädigte und Blinde an. Am Arbeitsplatz finden Sie einen großen Bildschirm und spezielle Vergrößerungsprogramme vor. Zudem ist der Arbeitsplatz mit einer Vorlagenlesekamera mit Stativ und Schwenkarm, einer Großschrifttastatur, Scanner und Sprachausgabe ausgestattet. Eine Braille-Zeile, die den Bildschirmtext Zeile für Zeile in Blindenschrift umwandelt, rundet die ...
Weiterlesen

 

Erlanger Spitzenstücke in Bavarikon

Spitzenstücke aus dem Bestand der Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg sind jetzt auch in bavarikon eingestellt. Neben 13 Bänden mit Pflanzenzeichnungen, die von Christoph Jacob Trew in Auftrag gegeben wurden, zählen dazu auch die 36-zeilige Bibel und das Kriegsbuch von Ludwig von Eyb: http://www.bavarikon.de/search/resolve?idp=UBE bavarikon ist das Portal zur Kunst, Kultur und Landeskunde des Freistaats Bayern. Es präsentiert seit 2013 digital Kunst-, Kultur- und Wissensschätze a...
Weiterlesen

 

Viertelmillion für Open Access Fonds 2016

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ist eine der wenigen Universitäten, die seit dem Jahr 2011 ohne Unterbrechung erfolgreich Mittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für Open Access einwerben konnte. Der Antrag für den Open-Access-Publikationsfonds 2016 wurde mit der Rekordsumme in Höhe von 255.000 € bewilligt. 191.250 € werden von der DFG bereitgestellt, der Rest als Eigenanteil durch die FAU getragen. Open Access veröffentlichte Beiträge können von der welt...
Weiterlesen

 

Hauptbibliothek: Test Gruppen-Arbeitsmöbel Vitra Workbay

In der Hauptbibliothek gibt es derzeit nur laute Gruppenarbeitsbereiche im Ausleih-/Informationsbereich, in der Cafeteria und in einem Studienraum. Die Universitätsbibliothek stellt bis Ende Februar in Zusammenarbeit mit der Firma Vitra im Lesesaal I ein "Gruppen-Arbeitsmöbel" zur Verfügung. Bitte testen Sie die Workbay ausgiebig mit Ihren Lerngruppen und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Beobachtungen mit – gerne über die dort ausgelegten Fragebögen oder per E-Mail an ub-hb-benutzung-leitung@...
Weiterlesen