Campusmanagement

Campusmanagement an der FAU

Inhalt

Veranstaltungsverwaltung

Die Veranstaltungsverwaltung (VV) innerhalb mein campus ermöglicht für Studierende, Dozierende und Fachanwender die einfache Administration von Veranstaltungen aller Art an der FAU.

Die Veranstaltungen selbst werden im UnivIs angelegt und in einstündigen Intervallen nach mein campus automatisch importiert. Dabei werden nicht nur neue Veranstaltungen synchronisiert, sondern auch bestehende aktualisiert. Dozierende werden von Importen und Aktualisierungen automatisch per E-Mail benachrichtigt.

Weiter ist unter Verwendungen der UnivIs-Nummer/-ID der Veranstaltung eine zusätzliche Verknüpfung mit dem E-Learning System StudON möglich. In diesem Fall wird bei der Darstellung der Veranstaltung in der VV ein Verweis auf StudON angezeigt. Dafür muss bei Anlegen der StudON-Ressource die UnivIs-Nummer/-ID im entsprechend benannten Feld angegeben werden. Anschließend kann als Anmeldemöglichkeit zur StudON-Ressource die Veranstaltungsverwaltung in mein campus gewählt werden: es werden alle An- und Abmeldungen zum/vom Kurs in mein campus direkt zur Ressource in StudON weitergegeben.

Funktionalitäten

Folgende Funktionalitäten stehen den Benutzergruppen zur Verfügung:

Für Studierende:

  • Veranstaltungsan- und -abmeldung
  • Informationen über anmeldbare und angemeldete Veranstaltungen, wie z.B. Anmeldestatus, freie Plätze
  • ggf. eine Verknüpfung zur StudOn-Ressource
  • Kontakt zu Dozierenden aufnehmen (per E-Mail über Weboberfläche)

Für Prüfer/innen, Dozierende:

  • Anzeige über die aktuelle Auslastung der Veranstaltungen
  • An- bzw. Abmelden von Studierenden
  • Verschieben von Studierenden auf Teilnehmer- bzw. Warteliste
  • Verschieben von Teilnehmern zwischen einzelnen Terminen einer Veranstaltung
  • Teilnehmerlisten drucken
  • Teilnahmebescheinigungen  drucken
  • Import und Export von Teilnehmern
  • Benachrichtigen einzelner oder mehrerer Studierender (per E-Mail über Weboberfläche)
  • Datum und Uhrzeit als  Anmeldebeginn für Veranstaltungen über UnivIS festlegbar (ab mein  campus 4.4, 28. April 10)
  • anderen Dozierenden Zugriff  auf die eigenen Veranstaltungen erlauben (“Vertretungszugriff “) (ab mein campus 4.4, 28. April 10)

Da bisher nur Studierende und Prüfer/innen einen Zugang zu mein campus hatten war die Einführung einer neuen Rolle “Dozent/in” notwendig. Mit dieser Rolle bekommen alle Dozierenden ohne Prüfberechtigung einen Zugang zu mein campus sobald sie ihre erste über mein campus anmeldbare Veranstaltung im UnivIs anlegen. Die Veranstaltungen werden also nicht in der Veranstaltungsverwaltung selbst angelegt, sondern aus dem UnivIs importiert.

Für alle anmeldbaren Veranstaltungen aus dem UnivIs existiert eine Verlinkung zur Veranstaltungsverwaltung. Daher wurde die Anmeldeprozedur für mein campus angepasst. Beim Aufruf des Links aus dem UnivIs wird zuerst die Anmeldung an mein campus durchgeführt, danach erfolgt eine direkte Weiterleitung in mein campus auf die gespeicherte Veranstaltung.

Beim Anlegen der Veranstaltung im UnivIs kann dieser eine Warteliste hinzugefügt werden. Dabei kann zwischen globalen und lokalen Wartelisten gewählt werden. Eine globale Warteliste ist eine Warteliste für die Veranstaltung und alle Termine. Bei den lokalen Wartelisten handelt es sich um je eine Warteliste pro Termin. Für den Fall, dass eine Warteliste existiert, rückt bei einer Abmeldung eines Teilnehmers standardmäßig die erste Person der Warteliste nach, was aber auch auf dem entsprechenden Bildschirm seitens Dozent/in bzw. Prüfer/in unterbunden werden kann.

Außerdem sind alle Veranstaltungen durch den/die Dozent/in bzw. Prüfer/in über- und unterbuchbar. Das bedeutet es können jederzeit mehr Teilnehmer in eine Veranstaltung geschoben werden als maximale Plätze ausgewiesen sind. Ebenso sind weniger Personen auf der Teilnehmerliste möglich als Plätze existieren.

Anmeldeverfahren

Bisher können Lehrende beim Anlegen ihrer Veranstaltungen zwischen verschiedenen Anmeldeverfahren wählen. Grundsätzlich unterscheiden sich die Verfahren dadurch, ob die Plätze nach der Reihenfolge der Anmeldung (Windhundverfahren und gleichmäßige Verteilung) oder nach dem Ablauf der Anmeldefrist per Zufall (Losverfahren) verteilt werden.

Windhundverfahren

Beim Windhundverfahren werden pro Veranstaltung oder pro Termin die Plätze nach dem Zeitpunkt der Anmeldung verteilt bis die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist. Wenn bei der Eingabe der Veranstaltung im Univis keine Warteliste aktiviert wurde werden nach Erreichen des Teilnehmermaximums keine Anmeldungen mehr angenommen.

Losverfahren

Das Losverfahren braucht immer eine Warteliste, jedoch kann man einstellen, ob bei mehreren Terminen eine lokale Warteliste pro Termin oder eine globale Warteliste über alle Termine verwendet werden soll. Anmeldungen erfolgen automatisch auf die Warteliste(n). Nach Ende des Registrierungszeitraums erfolgt  automatisch das Auslosen der Teilnehmer. Anmeldungen, die nicht in die Teilnehmerliste gelost werden, verbleiben auf der Warteliste, wobei die Wartelistenreihenfolge ebenfalls per Los bestimmt wird.

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungskomponente dient nicht nur zur Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden, sondern auch zur automatischen Benachrichtigung bei Nutzeraktionen. Melden sich Studierende zu einer Veranstaltung an bzw. ab, so bekommen sie eine E-Mail über die Statusänderung. Auch wenn der Veranstalter Teilnehmer hinzufügt, löscht oder verschiebt, bekommt der Studierende eine Nachricht. Diese automatische Benachrichtigung kann von Veranstaltern deaktivert werden. In diesem Fall bekommen Studierende keine Nachrichten, falls der Veranstalter eine Änderung an ihrem Status durchführt.

Veranstaltungsübersicht

Die Einstiegsseite der Studierenden besteht aus einer Übersicht über die Veranstaltungen, zu denen sie sich bisher angemeldet haben. Weiter haben sie noch eine Liste über alle anmeldbaren Veranstaltungen ihres Studiengangs. Damit hier Veranstaltungen angezeigt werden, muss der Studierende einen Bachelor- oder Masterstudiengang mit einer Prüfungsordnung ab Wintersemester 2007/08 oder Lehramt studieren. Weiterhin muss die Modulvalidierung erfolgreich abgeschlossen sein. Handelt es sich um einen anderen Studiengang oder ist die Validierung noch nicht erfolgreich, so sind diese Veranstaltungen über die Liste “Veranstaltungen der gesamten Universität anzeigen” zu finden, die alle über mein campus anmeldbaren Veranstaltungen enthält.