Bayerische Akad Schreibens Flyer 2017_Seite_1

>>Die schlechten Passagen eines Buches müssen besser geschrieben sein als die anderen<<

Mit diesem Zitat Gustave Flaubert wirbt das Literaturhaus München für die Bayerische Akademie des Schreibens, an der auch die FAU beteiligt ist. Für Studierende aller Fachrichtungen, die schon länger schreiben und ihr Handwerkszeug erweitern möchten und für die, die sich überhaupt mehr mit Literatur beschäftigen möchten, bietet sie Wochenendseminare für literarisches Schreiben an. Die Teilnahme inklusive Übernachtungen ist kostenlos. Einsendeschluss ist der 01.08.2016.

Mit Schreibaufgabe bis zum 01. August bewerben

Mit einer Schreibaufgabe zum Thema „Falscher Ort. Falsche Zeit“ können sich auch die Studierenden der FAU für Workshops mit den Autor/innen Ulrike Almut Sandig und Kristof Magnusson und den Lektoren Jan Valk und Florian Kessler bewerben, die im nächsten Jahr stattfinden. An drei Wochenenden in Erlangen an der FAU (20.-22. Januar 2017), an der TU München (10.-12. März), in Bamberg (5.-7. Mai 2017) sprechen die Studierenden dann über die eingereichten Schreibaufgaben und selbst verfasste Texte. Außerdem entstehen bei den Workshops in handwerklichen Übungen weitere Texte, über die die Teilnehmer gemeinsam diskutieren.

Mehr Informationen zur Bewerbung finden Sie unter www.literaturhaus-muenchen.de/akademie