Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Promotionsstellen am LS Wirtschaftsinformatik I

Am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsinformatik I werden wissenschaftliche Mitarbeiter/innen gesucht. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion, die aktiv gefördert wird.
Die Stellen erfordern einen Studien- oder Promotionshintergrund aus den Bereichen BWL,  Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen. Bewerber/innen bringen hervorragende fachliche Kenntnisse insbesondere im Bereich Innovationsmanagement und methodische Erfahrungen mit.

Alle Bewerber/innen verfügen über soziale Fähigkeiten, große Selbständigkeit und Organisationstalent. Sie sind bereit, einen überdurchschnittlichen Arbeitseinsatz zu leisten. Als aufgeschlossene und verantwortungsvolle Persönlichkeit treffen die Bewerber auf ein Team, das aus engagierten, begeisterungsfähigen und neugierigen Mitgliedern besteht. Bei Interesse erfahren Sie weitere Details in der ausführlichen Ausschreibung.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Lehrstuhlblog: http://wi1.uni-erlangen.de/blog/2011/08/11/stellenausschreibung-am-wi1-wissenschaftliche-mitarbeiterinnen-gesucht.

Promotionsstellen am GfK-Lehrstuhl für Marketing Intelligence der FAU

Der GfK-Lehrstuhl für Marketing Intelligence an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sucht derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dort die Möglichkeit zur Promotion in einem intensiv betreuten Dissertationsprojekt haben.

Voraussetzung ist unter anderem ein überdurchschnittlicher Universitätsabschluss in Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL) oder einem wirtschaftsnahen Gebiet (z.B. Wirtsch.-Math./-Ing./-Inf., Psychologie).

Weitere Informationen

Zusätzliche Kurse am RRZE im Oktober

Da einige Kurse im aktuellen Programm des Regionalen RechenZentrums Erlangen (RRZE) bereits ausgebucht sind, werden dort im Oktober 2011 zusätzliche Veranstaltungen für Studierende und Mitarbeiter/innen der FAU bzw. des Klinikums angeboten. Sie finden die Kurse und die Möglichkeit zur Anmeldung http://www.kurse.rrze.uni-erlangen.de

Die neuen Termine:
15./16.10. Datenbanken verwalten mit Access 2010 – Grundlagen (Erlangen)
22.10. Wissenschaftliche Arbeiten mit Word 2010 (Nürnberg)
22./23.10. Tabellenkalkulation mit Excel 2010 – Grundlagen (Erlangen)
29.10. Bildbearbeitung mit Photoshop – Grundlagen (Erlangen)
29./30.10. Tabellenkalkulation mit Excel 2010 – Grundlagen (Nürnberg)
29./30.10. Einführung in SPSS (Nürnberg)

Deadline 15.09.11: THESIS-Symposium „Promotion, quo vadis?“ am 15.10.11

Das Promovierendennetzwerk THESIS veranstatet aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens das Symposium „Promotion, quo vadis?“ am 15.10.2011 ab 11 Uhr im Französischen Dom in Berlin.

Die Themen, die an diesem Tag zur Sprache kommen sollen, reichen von der Entwicklung des wissenschaftlichen Mittelbaus in den letzten 20 Jahren über die aktuelle Plagiatsdebatte bis hin zur strukturierten Promotion und ihren Konsequenzen.

Die Anmeldefrist endet am 15.09.2011.

Weitere Informationen und Anmeldung

Deadline 23.08.2011: Workshop „Als Naturwissenschaftler/in in die Strategieberatung“ (1.9.11 / 8.9.11)

Die Boston Consulting Group (BCG) bietet Anfang September in Heidelberg (01.09.11) bzw. Berlin (08.09.11) einen Workshop für interessierte Studierende, Absolventen und Promovierende der Naturwissenschaften und Life Science, die kurz vor dem Einstieg ins Berufsleben stehen. Für An- und Abreise der Teilnehmer/innen sowie für eine evtl. benötigte Unterkunft kommt der Veranstalter auf.

Ihren Lebenslauf inkl. Notenangabe senden Sie bitte bis zum 23. August 2011 an Patricia Brabandt, E-Mail: brabandt.patricia@bcg.com, Telefon: (089) 2317-4504.

weitere Informationen

 

Deadline 30.09.2011: Semesterstipendien für Polen und Tschechien

Die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS e.V.) vergibt im Sommersemester 2012 Stipendien für:

1.) Semestersprachkurse in Polen,
2.) Studien-/Forschungssemester in Polen und
3.) Studien-/Forschungssemester in Tschechien.

Bewerben können sich unter anderem Promovierende, die nicht älter als 31 Jahre alt sind.

Bewerbungsschluss ist der 30. September 2011.

Weitere Informationen zum Stipendium, zu den Auswahlkriterien und dem Bewerbungsverfahren unter: www.gfps.org/stipendien.

06. Oktober 2011: 2. Nürnberger Science Slam

Die Faszination der eigenen Forschungsarbeit leicht verständlich und unterhaltsam einem Laienpublikum zu erklären, ist eine echte Herausforderung – und eine Kunst. Je komplexer das Thema, desto schwieriger wird es.

Am 06. Oktober 2011 um 19:30 Uhr haben Sie beim 2. Nürnberger Science Slam im Nürnberger Planetarium die Gelegenheit, diese Kunst zu üben.

Wie bei seinem Vorbild, dem Poetry Slam, handelt es sich bei dem Science Slam um einen Wettbewerb im Vortragen – mit allen technischen Mitteln, die das Planetarium bereit hält! Maximal zehn Minuten stehen jedem Slammer (i.d.R. Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler) zur Verfügung, um das eigene Forschungsthema in einem populärwissenschaftlichen Vortrag vorzustellen und die Zuschauer zu begeistern.

Bei der Bewertung geht es nicht nur um den wissenschaftlichen Wert der Arbeit, sondern auch um die Verständlichkeit des Vortrags. Bei der Präsentation sind alle Hilfsmittel erlaubt – soweit sie im Planetarium eingesetzt werden können. Auch das Mitbringen des eigenen Fan-Clubs ist gestattet!

Wissenschaftler/innen aller Fächer können sich bis zum 15.09.2011 mit ihren Promotions-, Postdoc-, aber auch Diplom- und Masterarbeitsthemen anmelden. Die Antwort, ob Ihre Arbeit aufgenommen wurde, erhalten Sie bis zum 19.09.2011. Alle Informationen gibt es auf der Seite des Planetariums in Nürnberg.

Deadline 01.09.2011: Kurzstipendien „Europäische Studien“ (01.12.11-31.01.12)

Das Zentrum für vergleichende Europäische Studien (ZEUS) an der Universität zu Köln vergibt im Wintersemester 2011/12 ein zweimonatiges Kurzstipendium an Doktorand/innen, die in den Geistes- und Kulturwissenschaften ein Thema der „Europäischen Studien“ erforschen.

Inhaltlich liegt der Schwerpunkt auf Netzwerken in Europa/europäischen Netzwerken. Das Stipendium richtet sich an fortgeschrittene Doktorand/innen anderer Universitäten mit dem Ziel, deren Forschungsprojekt mit der Arbeit der Kölner Doktorandengruppe zu verknüpfen. Arbeitssprachen sind deutsch und/oder englisch.

Von den Stipendiaten wird erwartet, dass sie in ihrer Zeit in Köln an den Veranstaltungen des Zentrums teilnehmen, ausgehend von ihrem Forschungsthema einen internen Jour Fixe konzipieren und leiten sowie sich an der Vorbereitung eines eintägigen Workshops zum Thema Netzwerke beteiligen.

ZEUS engagiert sich als interdisziplinäres Lehr- und Forschungszentrum der Philosophischen Fakultät der Universität Köln für den Austausch und die Vernetzung von Nachwuchswissenschaftlern/innen. Das Fächerspektrum umfasst Geschichte und Kunstgeschichte, Literatur- und Kulturwissenschaften sowie europäische Ethnologie. Die ZEUS-Doktorandengruppe bietet ein Betreuungs- und Weiterbildungsangebot zum Themenfeld „Europäische Studien“ jenseits der fächergebundenen Ausbildung und versteht sich als ein offener Reflexions- und Diskussionsort. Der Aufenthalt in Köln bietet den Stipendiaten die Möglichkeit, das breite Fächer- und Themenspektrum von ZEUS für die eigene Forschungsarbeit sowie zum Austausch und Kontakt mit Doktorand/innen, Postdocs und Professorinnen/Professoren der Fakultät zu nutzen. Gleichzeitig können sie auf die breiten Bestände der Universitätsbibliothek mit dem Europäischen Dokumentationszentrum (EDZ) zurückgreifen.

Das Stipendium wird als Vollstipendium mit 1.500 Euro/monatlich vergütet. Der Lebensmittelpunkt soll während der beiden Monate in Köln liegen. Für die Bewerbung wird neben Lebenslauf und Zeugnissen eine kurze Projektskizze der Doktorarbeit (maximal drei Seiten) erbeten, die auch Auskunft über den Stand der Arbeit gibt, sowie ein Motivationsschreiben. Die Unterlagen können ebenfalls auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden.

Bewerbungen (bitte nur in elektronischer Form mit einzelnen PDF-Anhängen) richten Sie bitte bis zum 1. September 2011 an:
Esther Helena Arens, M.A.
Zentrum für vergleichende Europäische Studien (ZEUS)
Universität zu Köln
esther.arens@uni-koeln.de

Deadline 30.09.2011: Audi Production Award 2011

Zum Thema „Ressourceneffizienz in der Produktion“ schreibt die Audi AG den Audi Production Award 2011 aus. Teilnehmen können Studierende, Promovierende, Wissenschaftler/innen und Ingenieur/innen – einzeln oder in Gruppen bis zu 4 Personen. Als Wettbewerbsbeitrag wird eine Konzept-Mappe von max. 10 Seiten erwartet. Einsendeschluss ist der 30.09.2011.

Die besten Beiträge erwartet:

  • eine zweitägige Einladung zu Audi nach Ingolstadt mit exklusiven Einblicken in die Produktion
  • ein Experten-Workshop, bei dem die Konzepte mit hochkarätigen Audi-Führungskräften der Produktion weiterentwickelt werden
  • ein hochwertiges und spannendes Rahmenprogramm
  • der Audi Production Award für den Gewinner

Insgesamt ist der Wettbewerb mit einem Preisgeld von 10.000,– € ausgestattet. Der Audi Production Award für das beste Gesamtkonzept ist mit 5.000,– € dotiert. Des Weiteren verleiht die Jury Sonderpreise in Höhe von 2.500,– € für das visionärste Konzept sowie für das Konzept mit der besten Umsetzungschance.

Weitere Informationen