Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Einladung zu den ZEISS Speed Days (Karlsruhe)

ZEISS eröffnet im Winter 2019 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ein neues Innovationsgebäude mit 12.000 Quadratmetern Nutzfläche auf dem Campus Nord.

ZEISS möchte in dem Hub die Ansiedlung von Hochtechnologie- und Digital-Start-ups ermöglichen sowie eigene Innovations- und Neugeschäftsaktivitäten betreiben. So eröffnen sich für junge Nachwuchswissenschaftler/-innen neue Chancen, gemeinsam mit ZEISS-Experten, Technologien der Zukunft zu gestalten.

Die ZEISS Speed Days am KIT zur Besetzung der offenen Stellen für den neuen ZEISS Innovation HUB finden am Mittwoch, 11.09.2019 zwischen 08:30 und ca.14:30 Uhr statt.

Bei der Veranstaltung haben die Bewerber die Möglichkeit, sich innerhalb von 30 Minuten für die ausgeschriebenen Stellen vorzustellen sowie den möglichen neuen Arbeitsplatz in Form einer Baustellenbesichtigung kennen zu lernen.

Alle Informationen zur Bewerbung sowie die offenen Stellen finden Sie hier und auf dem Flyer.

Einladung zum IHK-Fachforum „Produktsicherheit und CE-Kennzeichnung“ (Nürnberg)

Hersteller von Medizinprodukten und alle anderen Akteure der Medizinbranche sehen sich durch die neue Medizinprodukteverordnung 2017/745 (Medical Device Regulation, MDR) neuen Anforderungen gegenüber.
Die Verordnung trat am 25. Mai 2017, zeitgleich zur Verordnung für In-vitro-Diagnostika, in Kraft. Am 26. Mai 2020 läuft die dreijährige nationale Übergangsfrist der MDR ab. Die MDR ist ab diesen Zeitpunkt verpflichtend anzuwenden.

Im IHK-Fachforum „Produktsicherheit und CE-Kennzeichnung“ werden die wesentlichen Änderungen bzw. Neuerungen vorgestellt und Sie erhalten Tipps für die Umstellung von der Medizinprodukterichtlinie (MDD) auf die Medizinprodukteverordnung (MDR).

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 13:30 Uhr bis ca. 17:15 Uhr,
Raum Nürnberg, Eingang H, , 3. Stock, Ulmenstraße 52, 90344 Nürnberg
.

Das Entgelt beträgt pro Teilnehmer 95,00 Euro inklusive Tagungsgetränke (nach §4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerfrei).

Weitere Details zum Ablauf der Veranstaltung sowie die Anmeldung finden Sie auf der IHK-Website unter: www.ihk-nuernberg.de/v/5351.

Werden Sie Nachwuchswissenschaftler*in des Jahres 2019! (Deadline: 30.09.2019)

Der academics-Nachwuchspreis ehrt jährlich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die durch herausragendes Engagement Wissen­schaft, Forschung und Entwicklung nachhaltig positiv beeinflussen und sich darüber hinaus durch beispielhaftes Handeln und ehrenamtliches Engagement für die Wissenschaft auszeichnen.

Der academics-Nachwuchspreis wird an eine Einzelperson vergeben. Die Aus­schreibung richtet sich an promovierende oder promovierte Nachwuchswissen­schaftlerinnen und Nachwuchswissen­schaftler aller Forschungs­richtungen bis zu einem Alter von 35 Jahren zum Zeitpunkt der Bewerbung (Erziehungszeiten werden berücksichtigt). Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird nicht zweckgebunden vergeben.

Individuelle Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Bewerbungsschluss ist der 30. September 2019.

Details zur Bewerbung finden Sie hier.

 

FAPESP/BAYLAT-Ausschreibung 2019 für wissenschaftliche Workshops – Förderjahre 2020/2021

Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) schreibt zusammen mit der Stiftung zur Forschungsförderung im Bundesstaat São Paulo (Fundação de Amparo à Pesquisa do Estado de São Paulo – FAPESP) zum vierten Mal die Förderung für wissenschaftliche Workshops im Freistaat Bayern und dem Bundestaat São Paulo aus.

Bewerbungsfrist ist Donnerstag, der 10. Oktober 2019.

Das Programm für die FAPESP/BAYLAT-Workshops richtet sich an alle Disziplinen und ist themenoffen.

FAPESP und BAYLAT werden die Workshops zu gleichen Teilen ko-finanzieren.

Die Workshops dienen der Intensivierung und dem Ausbau der Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft und Forschung der Partnerregionen Bayern und São Paulo und fördern insbesondere NachwuchswissenschaftlerInnen.

Folgende Kosten können für die WorkshopteilnehmerInnen aus den Fördergeldern beglichen werden:

  • Reisekosten (Flugtickets in der Economy Klasse);
  • Reisekosten innerhalb des Bundestaates São Paulo bzw. Bayerns;
  • Hotelkosten;
  • Tagegeldpauschalen;
  • Organisatorische Kosten (bis zu 5.000,00 €) – nur gültig für BAYLAT.

Weitere Informationen zur FAPESP/BAYLAT-Ausschreibung 2019 Förderjahre 2020/2021 stehen auf der Homepage zur Verfügung:

https://www.baylat.org/foerderprogramme/fapespbaylat-ausschreibung.html

Anträge müssen über die Onlineplattform (OASys) eingereicht werden:  https://fapesp.oasys.baylat.org/page/xhtml/index.xhtml

Die englische Ausschreibung finden Sie hier.

Bei Fragen steht Ihnen die zuständige BAYLAT-Referentin zur Verfügung:

Frau Dipl.-Pol. Luise Freitag
Referentin und Förderbeauftragte
BAYLAT
Telefon:            09131/ 85 25950
E-Mail:              luise.freitag@fau.de

Deutscher Wirtschaftspreis der Joachim Herz Stiftung – 2020 für Ökonomik der Arbeit

Der Wirtschaftspreis der Joachim Herz Stiftung wird 2020 zum dritten Mal verliehen. Er zeichnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in zwei Kategorien aus:

  1. Das beste Forschungswerk einer etablierten Wissenschaftlerin/eines etablierten Wissenschaftlers, dotiert mit 150.000 Euro
  2. Die besten Beiträge von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchwissenschaftlern, dotiert mit 25.000 Euro (1. Platz), 15.000 Euro (2. Platz) und 10.000 Euro (3. Platz)

Sie sind im Bereich Ökonomik der Arbeit tätig? Dann bewerben Sie sich jetzt mit Ihrem Beitrag!

Die Bewerbungsfrist für den Preis in der Kategorie „Beste Beiträge von Nachwuchsforschern“ endet am 26.09.2019.

Das Bewerbungsformular zur Ausschreibung und genauere Informationen zum Preis finden Sie auf der Website: http://www.joachim-herz-stiftung.de/wirtschaftspreis

In der Kategorie „Bestes Forschungswerk“ sind keine Eigenbewerbungen möglich.

Photonics Days 2019: Das größte Networking-Event für Studierende und Doktoranden aus Optik und Photonik (Anmeldeschluss: 15.08.!)

Die Photonics Days Jena – hervorgegangen aus den Jenaer Optikgesprächen – verbinden als neues Networking- und Karriereevent die Tradition des Optikstandorts Jena mit der Dynamik der modernen Optik- und Photonikindustrie. In diesem Jahr werden die Photonics Days in Kooperation mit der Max Planck School of Photonics organisiert.

Unter dem Motto #whatsnext wird nicht nur das 70. Jubiläum der Fraunhofer-Gesellschaft gefeiert, sondern auch gemeinsam ein Blick in die Zukunft geworfen. Alle Studierenden und Graduierten aus Optik und Photonik sind herzlich eingeladen, vom 17. bis 19. September 2019 (Jena) an den Photonics Days teilzunehmen.

Die Teilnehmer erwartet ein hochkarätiges, dreitägiges Networking-Programm, u.a. mit folgenden Events:

– Ice Breaking Games
– Makathon der Lichtwerkstatt Jena
– Beutenberg-BBQ
– Keynotes von Prof. Michael Kaschke (ZEISS-Gruppe) und Nobelpreisträger Prof. Gérard Mourou
– „Dinner under the Stars“ im ZEISS-Planetarium Jena
– Science and Industry Breakfast
– Industry-Speeddates und Firmenkontaktmesse mit Vertretern der Firmen ZEISS, Trumpf, SCHOTT und EXCELITAS und der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG).

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.photonicsdays.de/.

Anmeldungen noch bis 15. August 2019 möglich!

Ausschreibung Emerging Talents Initiative (ETI): Bis 11. September bewerben!

Das Nachwuchsprogramm Emerging Talents Initiative (ETI) startet in eine neue Ausschreibungsrunde – die Bewerbungsfrist endet am 11. September 2019. Das Programm unterstützt gezielt exzellente Nachwuchswissenschaftler/innen der FAU, die innerhalb der Förderlaufzeit (12 Monate) einen Antrag bei einem externen Fördergeber einreichen möchten. Die maximale Fördersumme beträgt 15.000 Euro. In diesem Rahmen dürfen individuell alle Maßnahmen beantragt werden, die zur Vorbereitung des geplanten Drittmittelantrags nützlich sind (z. B. Personalmittel, Verbrauchsmaterial, Reisemittel). Zusätzlich werden Kurse des Graduiertenzentrums (z. B. zur Drittmittelbeantragung), ein Nachwuchsnetzwerk und Mentoring durch antragserfahrene Professorinnen und Professoren angeboten.

Zielgruppe des Programms sind promovierte Nachwuchswissenschaftler/innen zu Beginn ihrer Karriere, deren Lebenslauf und Forschungsprofil bereits das Potential für eine Laufbahn in der Wissenschaft aufweisen. Bewerben können sich „Emerging Talents“ bis zu sechs Jahre nach der Promotion. Sie dürfen weder habilitiert sein noch die Zwischenevaluierung im Rahmen der Juniorprofessur durchlaufen haben. Während der ETI-Förderung müssen sie an der FAU tätig sein. Besondere Berücksichtigung finden Förderanträge von Frauen und Erstantragstellenden. Nachwuchswissenschaftler/innen der Medizinischen Fakultät sind von der Antragstellung ausgeschlossen, können sich jedoch bei vergleichbaren, fakultätseigenen Programmen bewerben (z. B. ELAN / IZKF-Erstantragstellerprogramm).

Alle Informationen und erforderlichen Unterlagen zur Bewerbung finden Sie auf der ETI-Homepage. Für weitere Fragen steht Ihnen das Referat F 3 gerne zur Verfügung (Ansprechpartnerin: Frau Dr. Anne Buhmann, 09131-85-26344, eti@fau.de).

Weiterlesen

JSPS Rundschreiben und Neues vom Club Nr. 02/2019, Ausgabe 109 und 75

Die Ausgabe 66-67 des JSPS Quarterly ist erschienen. Das JSPS Quarterly wird zentral von der JSPS in Tokyo veröffentlicht und steht unter http://www.jsps.go.jp/english/e-quart/index.html bereit.

Das JSPS Rundschreiben Nr. 02/2019 sowie die Mitteilungen des JSPS-Clubs erhalten Sie hier oder online im Internet unter www.jsps-bonn.de bzw. www.jsps-club.de.

Bitte beachten Sie ebenfalls die folgenden, aktuellen Förderprogramme:

  • JSPS Postdoctoral Fellowship short-term, Bewerbungsschluss: 31.07.2019. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link beim DAAD
  • JSPS Postdoctoral Fellowship standard. Informationen finden Sie unter diesem Link bei der AvH
  • JSPS Invitational Fellowship (short-term). Bewerbungsschluss: 06.09.2019. Informationen finden Sie unter diesem Link bei JSPS
  • JSPS Invitational Fellowship (long-term). Bewerbungsschluss: 06.09.2019. Informationen finden Sie unter diesem Link bei JSPS
  • DAAD-JSPS Joint Research Program (PPP Japan). Bewerbungsschluss: 05.09.2019. Informationen finden Sie unter diesem Link beim DAAD

Ausschreibung: Reisestipendienprogramme der Max Weber Stiftung

Die Max Weber Stiftung ist die größte geisteswissenschaftliche Forschungsorganisation, deren Institute ihren Sitz ausschließlich im Ausland haben. Mit einem Jahresbudget von ca. 44 Mio. Euro (2018) zählt sie zu den zehn größten deutschen Stiftungen öffentlichen Rechts. Die Stiftung gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die Max Weber Stiftung fördert die Forschung mit Schwerpunkten auf den Gebieten der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften.

Für folgende Ausschreibungen können Sie sich bewerben:

Die Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen unterstützen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in der Qualifikationsphase bei kurzen Rechercheaufenthalten im Ausland und fördern so  länderübergreifende Forschungsarbeiten, die den Geistes- und Sozialwissenschaften neue und originelle Impulse verleihen.
http://www.maxweberstiftung.de/foerderung/gerald-d-feldman-reisebeihilfen.html  
Bewerbungsfrist: 4. Oktober 2019
Factsheet: Englisch und Deutsch

Die China-Reisestipendien richten sich an Promovierende, Postdoktorandinnen und Postdoktoranden der Sinologie oder verwandter Fächer, die sich in ihrer beruflichen Qualifikationsphase mit Geschichte, Sprache oder Kultur Chinas im weitesten Sinne beschäftigen und für deren Forschung ein Aufenthalt vor Ort unabdingbar ist.
https://www.maxweberstiftung.de/foerderung/reisestipendien-china.html
Bewerbungsfrist: 18. Oktober 2019
Factsheet: Englisch und Deutsch

FAU Digital Tech Fellows Program – Last Chance! Application Deadline 07.07.2019

Educating Digital Changemakers – Be Part of Something Unique!

The “Digital Tech Fellows Program” is FAU’s program open to outstanding digital talents from all FAU degree programs and faculties!
This program will give you all you need to follow your heart and passion for digitization, entrepreneurship and innovation.

  • Become one of 25 handpicked talents from FAU
  • Work in interdisciplinary & international teams
  • Get in touch with international expert coaches, mentors and entrepreneurs
  • Choose either your own start-up idea or be part of somebody else´s idea
  • Develop creative solutions and your own pristine and validated business model
  • Challenge yourself with our sports track & become part of the FAU Digital Tech Fellows community
  • Get the chance to go abroad with an exclusive scholarship to one of the top universities worldwide with the FAU Global Program

Within one year, you will learn the newest state-of-the-art innovation methods, dive deep into technology and develop your digital start-up idea.

Apply here (till July 7th, 2019): http://bit.ly/dtf-apply

Detailed information on the schedule of the program can be found on their website: https://www.dta.fau.de/student-program/

For further questions, you can contact them via email (dta@fau.de).