Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Speed-Dating „RecruitING“ an der Technischen Fakultät der FAU am 04. Juli 2019

Die FAU veranstaltet gemeinsam mit der Studierendengruppe suj Erlangen – Studierende und Jungingenieure des VDI ein Recruiting-Event an der Technischen Fakultät der FAU. Beim Speed-Dating „RecruitING“ haben Sie die Möglichkeit, bis zu 30 ausgewählte Studierende der Technischen Fakultät in kurzen Einzelgesprächen persönlich kennenzulernen und Ihr Unternehmen als interessanten Arbeitgeber vorzustellen.

Schweigezeiten zum Jahresbeginn

Mit Stille-Inseln das Jahr beginnen

– aber mit bewussten Schritten. Stille Tage in der Winterpause haben gut getan, doch nun beginnen der Endspurt fürs Semester und ein geschäftiges Jahr. Wie lässt sich eine gelassene Haltung bewahren?

An vier Montagen lädt das Hochschulpfarramt auch in diesem Jahr wieder dazu ein, im Rahmen der „Stille-Inseln“ unter Anleitung Kraft im Schweigen zu finden. Die Veranstaltung beginnt mit einer kurzen Einführung und endet mit Vorschlägen, wie Sie sich im Lauf der Woche zwischendurch an die Stilleinsel erinnern können.

  • Ort: Kapelle im Internistischen Zentrum, Ulmenweg 18. Eingang D (gegenüber der Palmeria)
  • Zeit: montags, 14., 21., 28.01., 04.02. 2019, 17.30 – ca. 18.15 Uhr
  • Anmeldung: Kündigen Sie Ihre Teilnahme bitte bis spätestens Montag morgens an (isolde.meinhard@fau.de).

Japan Society for the Promotion of Sciences (JSPS) Rundschreiben und Neues vom Club Nr. 04/2018

Die Ausgaben 107 und 73 des JSPS Quarterly sind erschienen. Das JSPS Quarterly wird zentral von der JSPS in Tokyo veröffentlicht und steht unter http://www.jsps.go.jp/english/e-quart/index.html bereit.

Das JSPS Rundschreiben Nr. 04/2018 sowie die Mitteilung des JSPS-Clubs stehen als direkter Download und unter www.jsps-bonn.de bzw. www.jsps-club.de zur Verfügung.

Bitte beachten Sie weiterhin die derzeitigen Antragsmöglichkeiten für folgende Programme:

  • JSPS Summer Program für Doktoranden und Postdoktoranden, Bewerbungsschluss: 15.01.2019. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link beim DAAD.
  • JSPS Postdoctoral Fellowship short-term, Bewerbungsschluss: 01.01.2019 und 30.04.2019. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link beim DAAD.
  • JSPS Postdoctoral Fellowship standard. Informationen finden Sie unter diesem Link bei der AvH.
  • JSPS Invitational Fellowship (short-term). Informationen finden Sie unter diesem Link bei JSPS.

KlarText Preis für Wissenschaftskommunikation – Bewerbungsschluss: 28.02.2019

Die Klaus Tschira Stiftung sucht junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die 2018 eine sehr gute Doktor­arbeit geschrieben haben und in der Lage sind, einem nicht-wissen­schaftlichen Publikum ihre Forschungsergebnissse in Form eines allgemein verständlichen Artikels zu präsentieren.

Bis zum 28. Februar 2019 können Promovierte aus den Bereichen Biologie, Chemie, Geo­wissen­schaften, Informatik, Mathe­matik, Neuro­wissen­schaften und Physik ihre Text­beiträge für die nächste KlarText-Runde einreichen. Ebenfalls willkommen sind Bewerbungen von Wissen­schaftler/innen anderer Fach­gebiete, die ihr Thema einem der sieben Bereiche zuordnen können.

Die Sieger können sich jeweils über 5000 Euro freuen. Außerdem werden ihre Beiträge in Zusammen­arbeit mit Wissen­schafts­journalisten bearbeitet und in einem Magazin veröffentlicht. Dieses liegt einer Ausgabe der Wochen­zeitung DIE ZEIT bei.
Das Besondere am KlarText-Preis: Jeder Bewerber gewinnt. Denn alle Teil­nehmer erhalten die Möglich­keit – ganz unabhängig von ihrer Platzierung – an einem zwei­tägigen „Workshop Wissenschaftskommunikation” teilzunehmen (inklusive Übernachtung).

Neues „Walter Benjamin-Programm“ der DFG

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) führt zur Förderung der frühen wissenschaftlichen Karriere ein neues flexibles Förderinstrument ein und setzt damit nach einer Reihe vorangegangener Modifikationen die Neuordnung ihres Förderangebots zur Personenförderung fort. Mit dem „Walter Benjamin-Programm“ will die größte Forschungsförderorganisation und zentrale Selbstverwaltungsorganisation für die Wissenschaft in Deutschland künftig Forscherinnen und Forschern unmittelbar nach der Promotion ermöglichen, ein eigenes Projekt am Ort ihrer Wahl selbstständig umzusetzen.

  • Detaillierte Informationen zur Ausgestaltung des Walter Benjamin-Programms werden zur Jahresmitte 2019 veröffentlicht.
  • Näheres zum Programm finden Sie auf der Webseite der DFG.

Brown Bag Break am 11. Dezember in der Antikensammlung an der Philosophischen Fakultät

Hungrig? Interessiert am Netzwerken mit anderen Nachwuchswissenschaftlern der FAU? Dann haben wir die passende Veranstaltung für Sie:

Brown Bag Break am 11. Dezember, 17:00 bis 19:00 Uhr in der Antikensammlung an der Philosophischen Fakultät (Kochstraße 4, 91054 Erlangen).

Lernen Sie Forschende unterschiedlicher Disziplinen und Nationen kennen, informieren Sie sich über Möglichkeiten der Forschungsunterstützung und verbringen Sie eine Pause mit leckeren Brown Bags und inspirierenden Gesprächen in einer außergewöhnlichen Location. Im Fokus steht dieses Mal das Thema „Development of an international research career – a humanities‘ perspective”. (Veranstaltungssprache Englisch). Das genaue Programm finden Sie auf der Homepage der FAU.

Eine Anmeldung ist erwünscht: Schicken Sie eine Mail an zuv-bbb@fau.de und geben Sie Ihren Vornamen, Namen, höchsten akademischen Grad, Herkunftsland und Institut/Lehrstuhl an.

Anmeldungen sind auch möglich über das FAU Alumni-Portal (Startseite > Veranstaltungen > Brown Bag Break). Registrieren Sie sich kostenlos und profitieren Sie von vielen Vorteilen für Mitglieder: https://www.fau.de/alumni/das-fau-netzwerk/benefits-fuer-mitglieder/.

++++++++++++++++++++

Hungry? Curious about networking with other young researchers at FAU? This is the perfect event for you:

Brown Bag Break on December 11th, 5 to 7 p.m. at FAU´s Antique and Classical Collection at the Faculty of Humanities, Social Sciences, and Theology (Kochstraße 4, 91054 Erlangen).

Get to know researchers of different disciplines and nationalities, learn about the possibilities of research support, and have a break in an exceptional location with delicious brown bags and career-relevant talks. The topic of this event: „Development of an international research career – a humanities‘ perspective” (event language English). More programme details are available on the FAU homepage.

Please sign up: Send an email to zuv-bbb@fau.de with your first name, last name, highest grade, country of origin and institute/chair.

Registrations are also possible via the FAU Alumni-Portal (Home > Events > Brown Bag Break). Register for free and benefit from many advantages for members: https://www.fau.eu/alumni/the-fau-network/benefit-from-the-network/.

Ausschreibungsstart Deutscher Studienpreis 2019

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollen ermutigt werden, den gesellschaftlichen Wert ihrer Forschung selbstbewusst zu vertreten und in die öffentliche Debatte einzubringen. Mit dem Deutschen Studienpreis zeichnet die Körber-Stiftung deshalb Nachwuchswissenschaftler aus, die in ihrer Dissertation gesellschaftlich relevante Themen bearbeitet und handfeste Ergebnisse vorgelegt haben: innovative Verfahren oder Produktem zukunftsweisende Modelle für die Organisation des Gemeinwesens oder sachkundige Orientierung in aktuellen gesellschaftlichen Streitfragen.

Der Deutsche Studienpreis richtet sich an Promovierte aller Fachrichtungen, die im Jahr 2018 eine exzellente Dissertation von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vorgelegt haben. Er steht unter der Schirmherrschafft des Bundestagspräsidenten und zählt mit drei Spitzenpreisen von je 25.000 Euro zu den höchstdotierten deutschen Nachwuchspreisen.

Einsendeschluss für die aktuelle Ausschreibung ist der 1. März 2019.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich online anmelden. Alle Informationen finden Sie auch unter www.studienpreis.de.

Auftaktveranstaltung für Promovierende der FAU am 27. November 2018

Wie jedes Jahr im Wintersemester lädt die FAU im Namen von Vizepräsident Professor Paulsen herzlich zur Auftaktveranstaltung des Graduiertenzentrums ein:

Die Veranstaltung richtet sich an alle Promovierende, insbesondere an jene, die erst vor kürzerer Zeit ihr Vorhaben an der FAU aufgenommen haben – und an alle, die mehr über die Angebote für Promovierende und den Promotionsprozess an der FAU erfahren wollen.

Die Universität stellt sich an diesem Abend ihren Promovierenden vor und antwortet auf Ihre Fragen (siehe 2017: https://blogs.fau.de/gsfau/2017/12/06/begruessung-der-neuen-promovierenden-und-promotionsinteressierten-zum-ws-17-18/). Der Vizepräsident People, Prof. Dr. Friedrich Paulsen, das Graduiertenzentrum der FAU und die neugewählte Promovierendenvertretung freuen sich auf Ihr Kommen.

Nach den Grußworten haben Sie ausführlich die Gelegenheit, sich im persönlichen Gespräch (Deutsch oder Englisch) bei Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus der Abteilung Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs über den allgemeinen Promotionsprozess oder über Themen wie Forschungsfinanzierung und Gründungen zu informieren sowie individuelle Fragen zu stellen.

Für alle Teilnehmenden haben wir zudem eine kleine Überraschung vorbereitet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

As every winter term, the FAU, on behalf of Vice-President Professor Paulsen, invites doctoral candidates and those who are interested in pursuing a doctoral degree at FAU to its annual Graduate Centre Kick-Off Event for the Academic Year 2018/19:

The event focuses on all doctoral candidates, especially those who just started proceeding a doctoral project. The Vice-President Prof. Dr. Friedrich Paulsen, the team of the FAU Graduate Centre as well as the elected speakers of FAU doctoral candidates are happy to get in touch with you on this evening.

FAU will introduce itself to its doctoral candidates and will answer your questions on this evening (see last year’s event: https://blogs.fau.de/gsfau/2017/12/06/begruessung-der-neuen-promovierenden-und-promotionsinteressierten-zum-ws-17-18/). After the brief greeting, you will have the opportunity to talk to colleagues of the University Administration’s Department of Research Services and Research Development concerning your path to a doctoral degree and topics of e.g. financing research projects or launching a business. Of course, you are welcome to pose your individual questions in English.

Furthermore, a little surprise is waiting for all participants.

Registration is not required.

Brown Bag Break am 13. November an der Naturwissenschaftlichen Fakultät

Hungrig? Interessiert am Netzwerken mit anderen Nachwuchswissenschaftlern der FAU?
Hier die passende Veranstaltung für Sie:

Brown Bag Break am 13. November, 17:00 bis 19:00 Uhr in Hörsaal H2 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät (Egerlandstraße 3, 91058 Erlangen).

Lernen Sie Forschende unterschiedlicher Disziplinen und Nationen kennen, informieren Sie sich über Möglichkeiten der Forschungsunterstützung und verbringen Sie eine Pause mit leckeren Brown Bags und inspirierenden Gesprächen in einer außergewöhnlichen Location. Im Fokus steht dieses Mal das Thema „There is no Shorter Path – An Academic Career in Optimization“ (Veranstaltungssprache Englisch). Das genaue Programm finden Sie in auf der Homepage. Wir bitten um Ihre Anmeldung: Melden Sie sich über das FAU Alumni-Portal (Startseite > Veranstaltungen > Brown Bag Break) an.

Registrieren Sie sich kostenlos:


Hungry? Curious about networking with other young researchers at FAU? This is the perfect event for you:

Brown Bag Break on November 13th, 5 to 7 p.m. at lecture hall H2 at the
Faculty of Sciences, (Egerlandstraße 3, 91058 Erlangen).

Get to know researchers of different disciplines and nationalities, learn about the possibilities of research support, and have a break in an exceptional location with delicious brown bags and career-relevant talks. The topic of this event: „There is no Shorter Path – An Academic Career in Optimization” (event language English). More programme details are on the homepage.

Please sign up:

Aktuelle Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für innovative Vorgründungsprojekte aus der Wissenschaft

Wissenschaftliche Ergebnisse können mitunter die Basis für Innovationen und innovative Ausgründungsprojekte sein. Für diejenigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der FAU, die planen, auf Basis ihrer Ergebnisse aus der Forschung ein Unternehmen zu gründen, gibt es aktuell drei Förderprogramme und eine Informationsveranstaltung zum Thema Finanzierung:

FAU Start up-Finanzierungstag

  • Wann:  30. Oktober 2018, 9:00 – 17:00 Uhr
  • Wo: ZOLLHOF Tech Incubator, Kohlenhofstraße 60, Nürnberg

Wer aus der Universität heraus ein eigenes Unternehmen gründen möchte, benötigt oft eine Finanzierung für die Startphase. Doch welche Finanzierungsart passt zu welchem Gründungsvorhaben? Der Start up-Finanzierungstag informiert darüber, welche Finanzierungsart passt zu welchem Gründungsvorhaben passt. Ansprechpartner für verschiedene Finanzierungsarten (inkl. Exist-Förderungen) informieren Sie aus erster Hand und stehen für Gespräche zur Verfügung.

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.scientrepreneur.de/aktuelles//#FIN.

Förderprogramm EXIST-Gründerstipendium

  • Beantragung: Jederzeit
  • Zielgruppe: (gründungswillige) Absolvent*innen, Promovierte, Studierende (als Teamergänzung), Alumni bis zu 5 Jahre nach Weggang von der Universität

Einjährige Förderung (Stipendium plus Sachmittel) des BMWi für Teams, die auf der Grundlage wissenscharftlicher Erkenntnisse innovative Start up-Projekte Bereich Technologie oder wissensbasierter Dienstleistungen mit klarem Alleinstellungsmerkmal im Markt verfolgen.

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.scientrepreneur.de/aktuelles//#EGS.

Förderprogramm EXIST-Forschungstransfer

  • Beantragung: 01. – 31.01.2019 (Bitte ca. 3 Monate Vorlauf einplanen!)
  • Zielgruppe: (gründungswillige) wissenschaftliche Mitarbeiter*innen; Promovierte; Alumni (als Teamergänzung)

Förderung durch das BMWi einer Arbeitsgruppe (3 wissenschaftlich Beschäftigte, 1 Person mit betriebswirtschaftlicher Kompetenz) plus Sachmittel (von bis zu 250.000 Euro) für 18 Monate zur Vorbereitung einer forschungsbasierte Unternehmensgründung, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind. In einer anschließenden zweiten Phase wird das gegründete Unternehmen direkt mit bis zu 180.000 Euro gefördert.

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.scientrepreneur.de/aktuelles//#EGS.

Förderwettbewerb Medical Valley Award 2018

  • Beantragung: ab sofort bis 31.12.2018 (Projektskizze)
  • Kick off an der FAU Erlangen-Nürnberg: 31.10.2018, 15:00 Uhr
  • Zielgruppe: Forschergruppen im Bereich Gesundheitswirtschaft mit Ausgründungsinteresse

Gefördert wird  die Weiterentwicklung innovativer Ideen aus der Forschung im Gesundheitsbereich (mit Ausnahme Pharma/Biotechnologie) hin zur Ausgründungsreife. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren werden die zehn besten Teams in Bayern ermittelt, die mit bis zu 250.000 Euro für  maximal 2 Jahre gefördert werden.

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.scientrepreneur.de/aktuelles//#MVA.


In allen drei oben aufgeführten Förderprogramme darf die Unternehmensgründung oder die Aufnahme der Geschäftstätigkeit vor Förderbeginn noch nicht erfolgt sein. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an das FAU-Gründerbüro unter: scientrepreneur@fau.de.