Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Deadline 31.12.2013: Doktorandenstipendium der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft

Das Stipendium der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG) richtet sich an Promotionsstudierende aus der Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie, Philosophie oder auch aus der Volkswirtschaft. Die Förderung besteht aus einer monatlichen Zuwendung von 900 Euro für die Dauer von zwei Jahren und einem Verlagsvertrag zur Veröffentlichung der Dissertation. Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury.

Das aktuelle Ausschreibungsthema lautet: „Liberale Welt ohne Liberalismus?“

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2013 (Poststempel).

Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen (Flyer, Teilnahmeformular, Lebenslaufvorlagen) finden Sie auf der Stipendien-Website der WBG.

Open Access Publikationsfonds der FAU

Jetzt Open Access-Kostenerstattung beantragen

Die FAU Erlangen – Nürnberg hat im Jahr 2010 für die Finanzierung der Publikationsgebühren von Open-Access-Zeitschriften einen Publikationsfonds eingerichtet und freut sich seitdem über die stetige Steigerung sowohl bei der Nutzung des Fonds als auch bei den eingeworbenen Mitteln.

Der Fonds ist auch 2013 wieder gut gefüllt. Für das erste Halbjahr 2013 konnte bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit 50.000 EUR bereits die gesamte Summe eingeworben werden, die für das Jahr 2012 zur Verfügung stand. Hochschulleitung, Medizinische Fakultät und Universitätsbibliothek steuern weitere 50.000 Euro bei.

Wie in den letzten Jahren werden über den Fonds auch Mitgliedschaften finanziert, die das Publizieren in Open Access noch attraktiver machen: durch die Mitgliedschaft bei Public Library of Science (PLoS) reduzieren sich alle dortigen Artikelbearbeitungsgebühren für Zeitschriften um 10%, bei BioMed Central um 20%. Die finanzierten Publikationen werden ebenfalls auf dem OPUS Dokumentenserver der FAU Erlangen – Nürnberg eingestellt und archiviert.

Weitere Informationen zum Open Access Publikationsfonds der FAU

Ansprechpartner für die Betreuung des Publikationsfonds ist:

Dipl.-Wirt.-Inf. Markus Putnings
Erwin-Rommel-Str. 60
91058 Erlangen
Telefon: +49 (0)9131 85-2 78 35
Mail: Markus.Putnings@bib.uni-erlangen.de

Oder persönlich im Raum 0.316 der Technisch-naturwissenschaftlichen Zweigbibliothek

 

Universitätsbibliothek erstattet Kosten für Open Access Publikationen

Die Veröffentlichung wissenschaftlicher Beiträge in Open-Access-Zeitschriften hat in den letzten Jahren immer weiter zugenommen. Dies liegt vor allem daran, dass es mittlerweile immer mehr Open-Access-Zeitschriften mit anspruchsvollem Peer-Review gibt, die in ihren Fächern anerkannt sind und ein hohes Renommee bzw. einen hohen Impact Factor besitzen. Eine Liste anerkannter Zeitschriften für Ihr Fach stellt die Universitätsbibliothek auf ihrer Webseite zum Thema Open Access zur Verfügung.

Wenn Sie einen Beitrag in einer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft anerkannten Open-Access-Zeitschrift
veröffentlichen möchten, so können Sie sich die Kosten, die dabei entstehen, von der Universitätsbibliothek erstatten lassen. Für diesen Zweck wurde ein Fonds „Open Access Publizieren“ aus Fördermitteln der DFG und Sondermitteln der Universitätsleitung eingerichtet.

Haben Sie Ihren Beitrag bereits anderweitig veröffentlicht, so können Sie diesen nach Rücksprache mit dem Verlag parallel auch auf dem Dokumentenserver der Universitätsbibliothek (OPUS) speichern.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der UB. Für weitere Fragen zu diesem Thema steht die Open-Access-Beauftragte der Universitätsbibliothek Frau Elisabeth Spranz gerne zur Verfügung:
Elisabeth.Spranz@bib.uni-erlangen.de

Deadline 14.02.2011: Druckkostenzuschüsse aus dem Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds

Die Universität Erlangen-Nürnberg vergibt im Studienjahr 2010/11 aus Mitteln des Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds Druckkostenzuschüsse für die Veröffentlichung von Dissertationen. Das Stipendium wird ausschließlich an immatrikulierte Doktorand/innen der Universität Erlangen-Nürnberg vergeben.

Die Anträge sind bis spätestens   14.   F e b r u a r   2 0 1 1 bei der Stipendienstelle der Universität, Postfach 35 20, in 91054 Erlangen einzureichen.

Mehr dazu…

Deadline verlaengert bis 30.08.09 – promotion – der Wettbewerb fuer Dissertationen

Der Verlag Barbara Budrich schreibt alle zwei Jahre den Wettbewerb promotion aus. Die von einer Fachjury ausgewählten Arbeiten gewinnen die – kostenlose – Veröffentlichung in der Reihe promotion im Verlag Barbara Budrich.

Teilnahmebedingungen
Dissertationen aus den fünf Fachbereichen des Verlages (Erziehungswissenschaft, Geschlechterforschung, Politik, Soziale Arbeit, Soziologie), die im Laufe von 24 Monaten vor dem 30. Juni 2009 abgeschlossen worden sind, können für den Wettbewerb promotion eingereicht werden. Der Einsendeschluss für das Jahr 2009 wurde auf den 30.08.2009 (Poststempel) verlängert.

Es können nur Dissertationen berücksichtigt werden, die an deutschen Hochschulen angenommen wurden.

Die Dissertationen dürfen noch nicht veröffentlicht worden sein (auch nicht digital), alle Rechte müssen bei dem jeweiligen Autor/der jeweiligen Autorin liegen.

Dissertationen müssen mindestens mit „magna“ bewertet worden sein.

Zur Teilnahme muss untenstehendes Formular mit zwei Exemplaren der Dissertation, den Gutachten, Lebenslauf der Autorin/des Autors, einer kurzen Zusammenfassung (eine Seite, max. 2.500 Zeichen incl. Leerzeichen!) vor Ablauf des Einsendeschlusses eingereicht werden. Jede Dissertation darf nur einmal eingereicht werden und muss auf dem Teilnahmeformular einem einzigen Fachbereich zugeordnet sein. Sollte auf dem Formular keine Zuordnung vorgenommen worden sein, legt die Jury den Fachbereich fest, für den die Dissertation berücksichtigt wird.

Die Begutachtung der Dissertationen erfolgt von einer unabhängigen Fachjury, die sich aus VerlagsmitarbeiterInnen und WissenschaftlerInnen der fünf Fachbereiche zusammensetzt. Bekanntgabe der GewinnerInnen ist jeweils im Herbst, spätestens zum 31.10. nach Einsendeschluss. Die PreisträgerInnen werden vom Verlag benachrichtigt.

Zur Veröffentlichung der Dissertationen reichen die PreisträgerInnen einen den Richtlinien des Verlages entsprechenden Laserausdruck bis Ende Dezember nach dem Einsendeschluss ein. Der Verlag veröffentlicht das gedruckte Buch in einer Auflage von rd. 400 Exemplaren als Band der Reihe promotion. Mit den AutorInnen werden Veröffentlichungsverträge abgeschlossen. Auf Wunsch senden wir Ihnen gern ein Muster zu. Honorare fallen für eine erste Auflage von 400 Exemplaren nicht an.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Verlags unter Promotion.

Druckkosten

Auf Anfrage (und weil es längst überfällig war), habe ich gestern eine neue Unterseite online gestellt, über Druckkosten(-zuschüsse).
Die Seite ist neu, weswegen ich alle herzlich bitten möchte, sie sich kritisch durchzulesen, Änderungen und Ergänzungen vorzuschlagen und gerne auch Erfahrungsberichte zu melden!
Besten Dank für die Vorschläge und Unterstützung bei der Umsetzung.
PS. Das Angebot steht natürlich weiterhin: wem etwas auf der Internetseite fehlt, bitte melden! Vielen Dank!