Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Fulbright Doktorandenstipendien ab April 2018, Bewerbungsfrist 15.09.17

Im Fulbright Doktorandenprogramm werden vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler gefördert, die am Beginn ihrer Promotion stehen und im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ab April 2018 ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen möchten.

Die Stipendienleistungen beinhalten die Reisekosten gemäß den Reiserichtlinien der Fulbright-Kommission, eine Unterhaltskostenpauschale in Höhe von 1.600 Euro/Monat, eine Kranken- und Unfallversicherung und die kostenfreie Beantragung des Fulbright J-1 Visums.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. September 2017.

Ausführliche Informationen zum Programm und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf den Seiten der Fulbright-Kommission.

 

Stipendienausschreibung: Junges Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Ab März 2018 sind im Jungen Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften wieder Stipendien zu vergeben.

Aufnahmekriterien:

  1. Eine herausragende Promotion.
  2. Eine Bewerbung mit einem ebenso realisierbaren wie zukunftsweisenden Projekt, das zum fächerübergreifenden
    Austausch geeignet ist. Das Vorhaben sollte sich deutlich von der Promotion abgrenzen und klare Angaben zu Zeitplan und Durchführbarkeit enthalten.
  3. Sie sollten zum Zeitpunkt der Aufnahme das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben.

Bewerbungen können bis zum 30. September 2017 mit dem unter http://jungeskolleg.badw.de/ bereitgestellten Anmeldeformular bei der Bay. Akademie der Wissenschaften eingereicht werden.

Sollten Sie ein Unterstützungsschreiben der Universitätsleitung der FAU wünschen, so reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 20. September 2017 beim Referat F 4 (z.Hd.: Dr. Christian Schmitt-Engel, Schlossplatz 4, 91054 Erlangen) ein.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem Flyer.

JSPS Rundschreiben und Neues vom Club Nr. 02/2017

Die Ausgabe 60 des JSPS Quarterly (Japan Society for the Promotion of Sciences) ist erschienen. Das JSPS Quarterly wird zentral von der JSPS in Tokyo veröffentlicht und steht unter http://www.jsps.go.jp/english/e-quart/index.html bereit. Das JSPS Rundschreiben Nr. 02/2017 sowie die Mitteilung des JSPS-Clubs erhalten Sie hier oder unter unter www.jsps-bonn.de bzw. www.jsps-club.de.

Bitte beachten Sie weiterhin die derzeitigen Antragsmöglichkeiten für folgende Programme:

  • JSPS Postdoctoral Fellowship short-term, 31.07.2017 und 01.09.2017 (für das Fiskaljahr 2018). Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des DAAD.
  • JSPS Postdoctoral Fellowship standard. Informationen finden Sie auf der AvH Webseite .

 

Forschungsstipendien der OIV (Int. Organisation für Rebe und Wein) – 2017

Im Rahmen der Entwicklung ihres Strategieplans vergibt die OIV (Internationale Organisation für Rebe und Wein) zur Unterstützung prioritärer Programme jedes Jahr Forschungsstipendien. Die im Rahmen dieses Programms vorgeschlagenen Stipendien werden für eine kurze Dauer erteilt (sechs bis maximal fünfzehn Monate) und sind für spezifische postuniversitäre Ausbildungen vorgesehen. Die Bewerber müssen qualifiziert und bestrebt sein, ihre Forschungen voranzutreiben, ihre Kompetenzen zu erhöhen und über die jüngsten Fortschritte in ihrem Studien- oder Arbeitsbereich informiert sein.

Das vollständig ausgefüllte Bewerbungsformular ist an folgende OIV-Adresse zurückzusenden:

OIV – Bourses de recherche
18, rue d’Aguesseau
75008 Paris

oder job@oiv.int

Frist für die Einreichung der Anträge ist der 15. September 2017. Nähere Informationen sind auf der OIV Webseite zu finden.

Ausschreibung: Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen

Die Max Weber Stiftung (MWS) vergibt mit Unterstützung der Peters-Beer-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft auch in diesem Jahr wieder die Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen. Mit ihrer Hilfe können ab 2018 international orientierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus den Geistes- und Sozialwissenschaften ihren Auslandsaufenthalt finanzieren.

Bewerbungsfrist ist der 13. Oktober 2017.

Insgesamt drei Monate können herausragende Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in mindestens zwei und maximal drei Gastländern und Regionen der Institute und Außenstellen der Max Weber Stiftung Recherchen für ein selbst gewähltes Forschungsvorhaben anstellen.

Reisebeihilfen können beantragt werden für folgende Länder: Ägypten, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Japan, Libanon, Polen, Russland, Senegal, Türkei sowie die USA. Die Förderung umfasst die Fahrtkosten für die Hin- und Rückreise sowie Tagessätze in Form von Pauschalen, deren Höhe je nach Zielland variiert.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.maxweberstiftung.de/foerderung/gerald-d-feldman-reisebeihilfen.html.

Zentrum Digitalisierung.Bayern: Förderausschreibung für Promovierende

Die Bayerische Staatsregierung hat als ein Kernelement der Strategie BAYERN DIGITAL das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) geschaffen, mit dem die Kompetenzen Bayerns im Digitalisierungsbereich gestärkt werden sollen. Eine weitere Maßnahme zur Stärkung der Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung ist die Förderung von Doktorandinnen und Doktoranden. Dazu ermöglicht das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst bis zu zehn Promovierenden an staatlichen bayerischen Hochschulen eine finanzielle Förderung ihres Promotionsvorhabens (sog. ZD.B Fellowships).

Die Förderung umfasst folgende Eckpunkte:

  • Gefördert werden können Promotionsvorhaben von besonders qualifizierten Doktorandinnen und Doktoranden an einer staatlichen bayerischen Universität oder in Kooperation bzw. im Verbund einer staatlichen bayerischen Universität und einer staatlichen bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften, die einen für die Digitalisierung bedeutenden technisch, wirtschaftlich oder gesellschaftlich relevanten Fokus aufweisen. Die Fördermaßnahme richtet sich insbesondere auch an Promovierende, die im Rahmen eines Verbundkollegs des Bayerischen Wissenschaftsforums (BayWISS) ihre Promotion durchführen.
  • Die Förderung umfasst die Finanzierung einer Stelle nach TV-L E13 (100%) für die Dauer von in der Regel drei Jahren.
  • Beginn der Förderung ist voraussichtlich der 01.01.2018.

Die Auswahl der erfolgreichen Anträge erfolgt auf Grundlage eines wettbewerblichen Verfahrens einschließlich einer Begutachtung durch ein außerbayerisches Expertengremium. Einzelheiten zu dem ZD.B Programm können Sie dem Ausschreibungstext entnehmen. Weitere Informationen sind auf der dazugehörigen Homepage abrufbar.

Förderanträge können gemäß den Ausschreibungsbedingungen bis zum 31. August 2017 bei der Geschäftsstelle ZD.B eingereicht werden. Die Geschäftsstelle des ZD.B steht auch für Rückfragen im Zusammenhang mit der Antragstellung zur Verfügung (Tel.: 089/248807113; E-Mail: fellowships@zd-b.de).

Fellow-Programm Freies Wissen: Ausschreibung für das Programmjahr 2017/18

Die Öffnung der Wissenschaft schreitet langsam voran, aber ist noch keine gängige Praxis in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre. Um die Idee der Offenen Wissenschaft weiter zu stärken, werden Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler verschiedener Fachdisziplinen in diesem Jahr wieder die Chance erhalten, Offene Wissenschaft in ihrer Forschungspraxis auszuprobieren – das Fellow-Programm Freies Wissen startet ab Herbst 2017 in die zweite Programmrunde. Für das Programmjahr 2017/2018 werden bis zu 20 Stipendien an Doktoranden (m/w), Post-Docs (m/w) und Juniorprofessoren (m/w) vergeben.

Gemeinsam mit Wikimedia Deutschland e.V. und dem Stifterverband unterstützt die VolkswagenStiftung als neuer Programmpartner diese zweite Ausschreibungsrunde. Zudem sind folgende wissenschaftliche Partner mit Qualifizierungsangeboten an dem Programm beteiligt: die Technische Informationsbibliothek (TIB), das Museum für Naturkunde Berlin, das Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin und die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen.

Bewerbungen sind ab sofort möglich, die Bewerbungsfrist endet am 04. August 2017.

Im Sinne der Transparenz des Auswahlprozesses und Offenheit sind die Bewerberinnen und Bewerber in diesem Programmjahr dazu angehalten, ihre Projektskizzen zusätzlich auf Wikiversity zu veröffentlichen und so für alle Interessierten einsehbar zu machen.

Alle Informationen zum Fellow-Programm Freies Wissen und zur Bewerbung finden Sie im Ausschreibungs-Flyer oder unter www.wikimedia.de/fellowprogramm.

Überbrückungsstipendien an exzellente, bedürftige wissenschaftliche Nachwuchskräfte aus den Mitteln der Ilse-und-Dr.-Alexander-Mayer-Stiftung

Die Ausschreibungfrist für das Mayer-Stipedium wird bis zum 31.8.2017 verlängert! Stipendien können ab dem 15.10.2017 angetreten werden.

Die Stipendien werden an Nachwuchswissenschaftler/innen mit überdurchschnittlichen Leistungen vergeben, die an einer der fünf Fakultäten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg forrschen und nach Abschluss der Promotion eine Finanzierungslücke zu überbrücken haben. Wissen-schaftler/innen mit Kindern sind in dieser Karrierephase besonders förderungswürdig. Weitere Informationen erhalten Sie in den  2017-07-06 Vergaberichtlinien.

 

 

 

 

Rhodes Scholarship 2018, Bewerbungsfrist 30.09.17

Das Rhodes Scholarship bietet jährlich zwei deutschen Studierenden die Möglichkeit, ein vollfinanziertes Master- oder Doktoratsstudium an der Universität Oxford anzutreten. Das Stipendium umfasst sämtliche Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten für ein- bis dreijährige Studiengänge. Die Bewerbungsfrist ist jährlich Ende September für das darauffolgende Jahr (30. September 2017 für einen Studienbeginn im Oktober 2018).

Bei Interesse und für weitere Informationen beachten Sie bitte den diesjährigen Info-Flyer und die offizielle Rhodes Trust Webseite.

Stipendium für Doktoranden und Postdoktoranden zur Forschung in Japan

JSPS Postdoctoral Fellowship (short-term), für Doktoranden und Postdoktoranden

Bewerber:

  • Doktoranden: Promotion muss innerhalb der nächsten zwei Jahre nach Förderbeginn abgeschlossen sein.
  • Postdoktoranden: Promotion darf zum 1. April des Fiskaljahres, in dem das Stipendium angetreten wird, nicht länger als 6 Jahre zurückliegen.
    Alle Fachrichtungen

Teilnehmer des JSPS Postdoctoral Fellowship (standard) sind von der Bewerbung ausgeschlossen.

Dauer:
1 bis 12 Monate

Bewerbungswege und weitere Informationen:

Doktoranden und Postdoktoranden (mit Aufenthaltsdauer bis 6 Monate):
beim DAAD für einen Stipendienantritt zwischen 01.01.2018-31.03.2018 bis 31.07.2017:
https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/?status=5&target=31&subjectGrps=&daad=&q=&page=1&detail=10000361

Postdoktoranden mit Aufenthaltsdauer ab 6 Monate:
bei der A.v.Humboldt-Stiftung, Bewerbung jederzeit möglich:
http://www.humboldt-foundation.de/web/jsps-stipendium-postdoc.html

über den Gastgeber bei JSPS Tokyo:
für einen Stipendienantritt zwischen 01.04.2018-31.03.2019: Bewerbungsfrist der Gastinstitute bei JSPS Tokyo: 02.-06.10.2017
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen der Gastinstitute vor diesem Termin liegen.
http://www.jsps.go.jp/english/e-oubei-s/index.html

Es wird empfohlen die Bewerbung über die deutschen Partnerorganisationen durchzuführen, da es hier festgelegte Kontingente für deutsche Bewerber gibt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den DAAD / die A.v.Humboldt-Stiftung.