Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Ausschreibung: Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen und China-Reisestipendien − Bewerbungsfrist 12.10.18

Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen

Die Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen unterstützen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in der Qualifikationsphase bei kurzen Rechercheaufenthalten im Ausland und fördern so  länderübergreifende Forschungsarbeiten, die den Geistes- und Sozialwissenschaften neue und originelle Impulse verleihen.

China-Reisestipendien

Die China-Reisestipendien richten sich an Promovierende, Postdoktorandinnen und Postdoktoranden der Sinologie oder verwandter Fächer, die sich in ihrer beruflichen Qualifikationsphase mit Geschichte, Sprache oder Kultur Chinas im weitesten Sinne beschäftigen und für deren Forschung ein Aufenthalt vor Ort unabdingbar ist.

Bewerbungsfrist für beide Programme ist der 12. Oktober 2018.

2. Netzwerktreffen des BayWISS Verbundkollegs Digitalisierung am 28.09.18

Das BayWISS Verbundkolleg Digitalisierung (BWD) lädt am Freitag, den 28. September 2018 im historischen Hörsaal der Röntgen-Gedächtnisstätte in Würzburg zu seinem zweiten Netzwerktreffen ein. Das BWD wurde als eines von sechs thematisch unterschiedlichen Verbundkollegs eingerichtet, um die Zusammenarbeit von Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaft in Bayern durch strukturierte, kooperative Promotionen zu stärken.

  • Wann: Freitag, den 28. September 2018, 14:00 bis 18:00 Uhr
  • Wo: in den Räumen der FHWS Würzburg-Schweinfurt, im historischen Hörsaal der Röntgen-Gedächtnisstätte, am Röntgenring 8, Würzburg
  • Bitte melden Sie sich bis zum 17. September 2018 unter Angabe Ihres Fachbereichs und institutioneller Zugehörigkeit unter folgender E-Mail-Adresse an: karin.streker@uni-wuerzburg.de

Näheres zur Veranstaltung und zum Programm entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer. Informationen zum Verbundkolleg finden Sie weiterhin unter https://www.baywiss.de/digitalisierung.

Priority Programme “Perovskite Semiconductors: From Fundamental Properties to Devices” (SPP 2196) – Deadline 30. October 2018

The Priority Programme “Perovskite Semiconductors: From Fundamental Properties to Devices” (SPP 2196) focuses on the new class of hybrid organic-inorganic lead halide perovskite semiconductors, which have attracted global attention since the first reports on high efficiency perovskite solar cells in mid-2012. It remains unclear why this material class works so exceptionally well in solar cells and which underlying basic mechanisms lead to this extraordinary performance. The main objective of the Priority Programme is to bridge the gap between the application of perovskites and the corresponding fundamental research on this semiconductor regarding correlations between, e.g., structural, optical, electronic, or magnetic properties. The programme is designed to run for six years. The present call invites proposals for the first three-year funding period.

  • Proposals must be submitted to the DFG by 30 October 2018.
  • For further information please visit the DFG website.

Priority Programme “Nucleotide Second Messenger Signaling in Bacteria” (SPP 1879) – Deadline 29. October 2018

The Priority Programme “Nucleotide Second Messenger Signaling in Bacteria” (SPP 1879) represents the first systematic and comprehensive strategy ever to understand all fundamental aspects of nucleotide-based second messenger signaling in bacteria at the molecular level. Biosynthesis, turnover and functions of c-di-GMP, the “classics” cAMP and ppGpp, as well as “newcomers” such as c-di-AMP and others are being studied from molecular, cellular, physiological, systems-level and ecological perspectives. The programme is designed to run for six years. The present call invites proposals for the second three-year funding period.

  • Proposals must be written in English and submitted to the DFG by 29 October 2018.
  • For further information please visit the DFG website.

Schwerpunktprogramm „Eigenschaftsgeregelte Umformprozesse“ (SPP 2183) – Bewerbungsschluss 12. November 2018

Die Produktionstechnik wandelt sich derzeit von automatisierten Systemen hin zu Cyber-Physischen Produktionssystemen (CPPS), die durch ihre räumliche und zeitliche Integration der Informations- und Planungssysteme eine robuste, effiziente und gleichzeitig wandlungsfähige Produktion ermöglichen sollen. Ziel des Schwerpunktprogramms „Eigenschaftsgeregelte Umformprozesse“ (SPP 2183) ist die Erforschung von wissenschaftlichen Grundlagen der prozessintegrierten Eigenschaftsregelung von Umformprozessen sowie die Erprobung und Validierung neuer Ansätze. Als Laufzeit sind sechs Jahre, bestehend aus drei je zweijährigen Förderperioden, vorgesehen. Die DFG lädt hiermit zur Antragstellung für die erste zweijährige Förderperiode ein.

  • Die Frist für die Antragstellung ist der 12. November 2018.
  • Nähere Informationen finden Sie auf dem Webauftritt der DFG.

Priority Programme “Cooperative Multilevel Multistable Micro Actuator Systems (KOMMMA)” (SPP 2206) – Deadline 14. November 2018

The ongoing miniaturisation and the increasing demands on the functionalities of microsystems generate an urgent need for innovative approaches to control, for example, mechanics, optics or fluidics on a micrometer scale. The objectives of the interdisciplinary Priority Programme “Cooperative Multilevel Multistable Micro Actuator Systems (KOMMMA)” are to demonstrate new theoretically founded concepts to understand the complex coupling and synergy effects in cooperative microactuator systems as well as novel methods for the design, fabrication and control of cooperative and/or multistage microactuator systems. The programme is designed to run for six years.

  • Proposals for the first three-year funding period have to be submitted no later than 14 November 2018.
  • For further information please visit the DFG website.

Schwerpunktprogramm „Dispersitäts-, Struktur- und Phasenänderungen von Proteinen und biologischen Agglomeraten in biotechnologischen Prozessen“ (SPP 1934) – Bewerbungsschluss 28. November 2018

Schon heute werden unterschiedlichste Produkte biotechnologisch hergestellt, das tatsächliche Potenzial ist aber insbesondere aufgrund der Komplexität hochmolekularer biogener Stoffe und lebender Zellen noch lange nicht ausgeschöpft. Das Schwerpunktprogramm „Dispersitäts-, Struktur- und Phasenänderungen von Proteinen und biologischen Agglomeraten in biotechnologischen Prozessen“ (SPP 1934) adressiert daher komplexe hochmolekulare biogene Stoffe wie Proteine sowie agglomerierte beziehungsweise aggregierte biogene Systeme aus Proteinen (Proteincluster, Proteinkristalle) und Zellen (Zellverbände, Sporenaggregate). Als Laufzeit sind sechs Jahre vorgesehen. Die DFG lädt hiermit ein zur Antragstellung für die zweite dreijährige Förderperiode.

  • Anträge für die zweite Förderphase nimmt die DFG bis zum 28. November 2018 entgegen.
  • Nähere Informationen zum Programm finden Sie auf dem Webauftritt der DFG.

Indo-German Collaborative Research Activities in Materials Science and Engineering – Deadline 21. November 2018

Pursuant to the Memorandum of Understanding (MoU) signed between the Department of Science and Technology, India (DST) and the DFG, DST and DFG are opening the possibility for joint Indo-German research project funding in the field of Materials Science and Engineering. Indo-German teams of researchers are invited to submit joint proposals describing integrated research projects in this field with a duration of up to three years.

  • The deadline for the submission of proposals in response to this call is 21 November 2018.
  • For further information please visit the DFG website.

DFG-NSF Cooperation: Possibility for Joint German-American Project Proposals in Gravitational Physics – Deadline 28. November 2018

The joint funding initiative in Gravitational Physics of the Physics and Mathematics Division of the DFG and the Physics Division of the National Science Foundation (NSF) is now continued with a call for proposals for 2018. German-American collaborations are invited to submit proposals in the areas described in the Gravitational Physics programmes.

  • In accordance with the proposal target date of the NSF proposals should be submitted not later than 28 November 2018.
  • Further information is available on the DFG website.

Schwerpunktprogramm „Neuartige Produktionsverfahren durch skalenübergreifende Analyse, Modellierung und Gestaltung von Zell-Zell- und Zell-Bioreaktor-Interaktionen (InterZell)“ (SPP 2170) – Bewerbungsschluss 15. September 2018

Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Einrichtung des Schwerpunktprogramms „Neuartige Produktionsverfahren durch skalenübergreifende Analyse, Modellierung und Gestaltung von Zell-Zell- und Zell-Bioreaktor-Interaktionen (InterZell)“ (SPP 2170) beschlossen. Als Laufzeit sind sechs Jahre vorgesehen. Die Ausschreibung lädt ein zur Einreichung von Projektskizzen für die erste dreijährige Förderperiode als ersten Evaluierungsschritt vor der Einreichung von Vollanträgen.

Mehr als 95 Prozent der mikrobiellen Flora sind nicht in Rein-, sondern nur in Mischkultur kultivierbar (biological dark matter). Deren Potenzial kann mit der bislang dominierenden Vorgehensweise der Reinkultur bestenfalls erahnt werden. Das Schwerpunktprogramm InterZell setzt auf die Zell-Zell- und die Zell-Bioreaktor-Interaktion in biotechnischen Produktionsprozessen zur Herstellung von Grund- und Feinchemikalien, Aromastoffen, technischen oder therapeutischen Proteinen sowie pharmazeutisch wirksamen Komponenten wie Antibiotika oder Vorstufen der Wirkstoffsynthese.

  • Antragstellerinnen und Antragsteller werden gebeten, bis spätestens 15. September 2018 Antragsskizzen in englischer Sprache an den Koordinator des Schwerpunktprogramms zu schicken. Die Antragsfrist für die Vollanträge ist der 23. Januar 2019. Das Antragskolloquium soll voraussichtlich im April 2019 stattfinden.
  • Nähere Informationen finden Sie auf dem Webauftritt der DFG.