Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Workshop an der FAU: „Internationales Forschungsmarketing – aus Franken in die Welt“

vom 5. bis 6. Dezember 2017 wird im Rahmen des BMBF-Aktionsbündnisses Forschungsmarketing der Regional-Workshop „Internationales Forschungsmarketing – aus Franken in die Welt“ stattfinden. Der Workshop wird in Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Zentralinstitut für Medizintechnik (ZiMT) durchgeführt.

Ziel der Veranstaltung ist, Vertreterinnen und Vertreter von Forschungseinrichtungen, Hochschulen, kleinen und mittleren Unternehmen sowie Clustern aus der Region im internationalen Forschungsmarketing zu unterstützen: Informieren Sie sich über Beteiligungs- und Förderangebote auf Landes- und Bundesebene, erweitern Sie Ihr Netzwerk und vertiefen Sie Ihr Marketingwissen in zielgruppenorientierten Workshops. Weitere Details können Sie dem Programmentwurf_Regionalworkshop_Erlangen_171012 entnehmen.

Hinweise zur Registrierung:
Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung hier an. Die Anmeldefrist endet – am 14. November 2017!

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt ist.
Bei weiteren Fragen zu dieser Veranstaltung steht Ihnen Frau Stefani vom DLR Projektträger gern zur Verfügung.

Delegationsreise Australien 2018 – verlängerte Ausschreibungsfrist bis zum 30.11.2017

Der DAAD lädt deutsche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen herzlich dazu ein, sich unter http://www.research-in-germany.org/australien für eine geförderte Teilnahme an der „Research in Germany“- Delegationsreise nach Melbourne und Sydney zu beteiligen. Der Antragszeitraum wurde bis zum 30.11.2017 verlängert.

Veranstaltungstermin: 09.-13.04.2018

Kurzinfo: Die Delegationsreise Australien bietet umfassende Einblicke in die australische Forschungslandschaft. Teilnehmer können in interaktiven Programmpunkten erste Kontakte zu australischen Wissenschaftlern, Administratoren und Nachwuchswissenschaftlern knüpfen und ihre eigene Institution präsentieren.

Weiterlesen

„Research in Germany“ Veranstaltungen 2018

Deutsche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sind herzlich eingeladen, sich um eine geförderte Teilnahme an den „Research in Germany“-Gemeinschaftsauftritten in der ersten Jahreshälfte 2018 für folgende Vernstaltungen zu bewerben:

  • Februar: European Career Fair in Boston
    Die European Career Fair ist die größte europäische Karrieremesse in den USA. Europäische Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen treffen hier auf hochqualifizierte Absolventen von Top-Universitäten wie dem MIT, Yale oder Harvard. Die Veranstaltung umfasst einen Messetag sowie zwei optionale Tage für individuelle Vorstellungsgespräche.
  • April: Delegationsreise nach Australien
    Die Delegationsreise bietet den deutschen Teilnehmern als fact-finding-mission vielseitige Einblicke in das australische Forschungssystem, sowie in weitere wichtige Forschungsstandorte in der Region. Teilnehmer können in interaktiven Programmpunkten Kontakte zu australischen Wissenschaftlern, Administratoren und Nachwuchswissenschaftlern in ihrem Fachbereich knüpfen. Insgesamt dient Reise zur Identifizierung möglicher Anknüpfungspunkte für die Erschließung des Forschungsmarktes der Region.
  • Mai: BCF Career Event in Utrecht
    Der BCF Career Event (Bio Chemistry Food-Career Event) Karrieremesse in den Niederlanden für Hochschulabsolventen, Doktoranden und Postdoktoranden die den nächsten Schritt ihrer Karriere planen. Besucher kommen aus den Fachgebieten Biologie, Pharmazie, Chemie und Lebensmittelwissenschaften.
    Neben dem „Research in Germany“-Gemeinschaftsstand sind hauptsächlich Firmen aus der Life Science- und Pharma Branche vor Ort, bspw. Bayer Crop Sciences, Johnson&Johnson, Unilever aber auch Personaldienstleiter, Forschungseinrichtungen, Graduiertenschulen, öffentliche Einrichtungen und Beratungsagenturen.

Anmeldeschluss: 31.10.2017.

Allgemeine Förderinformationen sowie zukünftige Karrieremessen finden Sie unter http://www.research-in-germany.org/de/kampagne/veranstaltungen-im-ausland/internationale-karrieremessen.html.

17. GAIN-Jahrestagung

Vom 25. bis 27. August 2017 fand die 17. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN) in San Francisco statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben im Laufe dieser Zeit das Thema der Wissenschaftskommunikation behandelt unter anderem in Bezug auf die schwierigen und zunehmend populistisch geprägten internationalen politischen Rahmenbedingungen und Veränderungen im deutschen Wissenschaftssystem in den Blick genommen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und deren zentralen Diskussionsthemen finden Sie auf der Webseite der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

DFG-SFFRU Cooperation: Call for Joint German-Ukrainian Project Proposals in Physics and Mathematics

To facilitate the support of collaborative work between German and Ukrainian research groups, the DFG and the State Fund for Fundamental Research of Ukraine (SFFRU) have opened the possibility for joint German-Ukrainian project proposals in the fields of physics and mathematics. Collaborations of research teams from both countries are invited to submit joint proposals. At the DFG these proposals are submitted in the funding scheme „Sachbeihilfe/Research Grants“. At the SFFRU the proposals will be part of the joint DFG-SFFRU call.

In accordance with the full proposal target date of the SFFRU, proposals to the DFG should be submitted not later than 11 December 2017. For German partners – please note, that if you are using the elan system for the first time, you need to register prior submitting your application with your complete personal and address details via http://elan.dfg.de by 4 December 2017 at the latest.

Further information on the DFG-SFFRU Cooperation project and the submission of proposals can be accessed on the DFG website.

Villa Vigoni-Gespräche 2019: Deutsch-italienische Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Die Villa Vigoni schreibt im Rahmen einer Vereinbarung mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft jährlich ein Veranstaltungsprogramm (Gespräche, Doktoranden- und Postdoc-Seminare, „close reading“) aus, das aktuelle Debatten zu Kultur, Geschichte und Gesellschaft Europas vertiefen soll.

Entscheidendes Merkmal der Veranstaltungen, welches diese von anderen Konferenzformaten unterscheidet, ist die intensive Auseinandersetzung im Gespräch. Die Teilnehmerzahl liegt daher idealerweise bei 20 Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen. Das Vorhaben soll dem institutionellen Auftrag der Villa Vigoni Rechnung tragen, „die deutsch ‐ italienischen Beziehungen in Wissenschaft, Bildung und Kultur im europäischen Geist“ zu fördern und eine Begegnung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu ermöglichen. Das Programm der Deutsch-Italienischen Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften wird von der DFG gefördert.

Weitere Informationen, der Ausschreibungstext und das Antragsformular für das Jahr 2019 stehen auf der Villa Vigoni Webseite zur Verfügung. Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2017.

 

Call for Proposals: Priority Programme “High Frequency Flexible Bendable Electronics for Wireless Communication Systems (FFLexCom)” (SPP 1796)

In September 2015, the Senate of the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, German Research Foundation) established the Priority Programme “High Frequency Flexible Bendable Electronics for Wireless Communication Systems (FFLexCom)” (SPP 1796). The FFlexCom programme wants to pave the way for circuits and systems for wireless communications, which are fully integrated in TOLAE technologies. The programme is designed to run for six years. The present call invites proposals for the second three-year funding period.

Proposals must be written in English and submitted to the DFG by 16 January 2018. Please note that proposals can only be submitted via elan, the DFG’s electronic proposal processing system.

Further information regarding this Priority Programme is available on the DFG website and fflexcom.de.

Einladung zum 2. Bayerisch-Tschechischen Hochschulforum 30.11.-1.12.2017 in Weiden

Die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur und die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden laden zum 2. Bayerisch-Tschechischen Hochschulforum ein, das vom 30.11. – 1.12.2017 in Weiden stattfindet. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet „Bayerisch-tschechische Studienangebote: von der Sommerschule bis zur Promotion“. Eingeladen werden alle am internationalen Austausch interessierten Lehrenden, Forschenden und Verwaltungsmitarbeiter/innen von Hochschulen und Universitäten aus ganz Bayern und Tschechien.

Das Programm können Sie der PDF-Datei entnehmen oder unter www.btha.de in der Rubrik „Veranstaltungen“ aufrufen.

Anmeldung bis zum 26.10.2017 unter: https://www.oth-aw.de/hochschulforum-by-cz.

2nd ZurichEduCaExpo, March 14-15 2018, Call for Exhibitors

The ZurichEduCaExpo 2018, 2nd International Education and Career Exhibition, will be held in Zurich, Switzerland during 14-15 March 2018.

Early Bird Application Deadline: 25th October 2017
Final Application Deadline: 7th December 2017

With ZurichEduCaExpo 2018 – 2nd International Education and Career Exhibition, IPD primarily strives to provide educational, governmental & non governmental institutions as well as companies and recruitment agencies worldwide a stage to engage with their targeted audiences, promote their bespoke and tailored programs and ultimately enable visitors to gain first-hand insights on excellent academic and career opportunities offered by a broad range of exhibitors. The two-day fair is aimed to help a wide audience including school-leavers, undergraduate & graduate level students, domestic & international degree seeking students and job-seekers to take crucial decisions on their future study and career paths. The event heralds the platform for those, who are prone to gain exposure to new perspectives in the areas of education and career progression. Whether you are inclined to pursue a new domestic opportunity or give your career a boost via securing an overseas job, ZurichEduCaExpo is a perfect platform to deal with your study and career aspirations in the ultimate way.

Who can attend the Exhibition?

  • Governmental Institutions, INGOs, NGOs and Diplomatic missions offering academic programs, scholarship, fellowship and research programs Universities, Colleges, Schools and Research Institutions
  • Companies & recruitment agencies (offering full-time, part-time jobs, internships, traineeships)
  • Apprenticeship Education Institutions & Training Centers
  • Education, Research, Scholarship and Loan program representatives
  • Private and Public Institutions offering Volunteering, Internship, Traineeship, and Fellowship programs
  • Summer and Winter School Program representatives
  • Study Abroad Agencies and Exchange representatives
  • Language and Foundation Course Center representatives
  • Research Institutes and Techno Park representatives
  • Study and Travel programs
  • Distant Education program representatives
  • Early year age education program providers, secondary and high Schools

Requested Documents

  • Application form for exhibitors in WORD file format
  • Exhibitor`s LOGO in JPEG file format
  • Exhibitor advertisement for EXPO Catalogue in PDF A5 Format (Please see the Section 6. price list for extra services in INFO pack)

Participation fee for Exhibitors
Early bird fee
for participation at the exhibition is EUR 1800 (deadline for payment is 15th November 2017). Standard fee for participation at the exhibition is EUR 2200 (deadline for payment is 22nd December 2017).

ZurichEduCaExpo 2018 event will provide all the exhibitors with following services under paid fee:

  • Exhibition space for the each exhibitor constituting 3 sqm.
  • Invitation for participation of 2 exhibitor representatives
  • All day snack buffet during the expo (nespresso coffee, ronnefeldt tea, different juices, fruit platter, chocolate, shakes, sweet & salty components)
  • Basic fair equipment (1 table, 2 chairs, name badges)
  • 2 bottles 1 litre still water per day
  • Promotion in Exhibition Catalogue (name, logo, contact details and brief introduction: Maximum 10 sentences).
  • Registration fee
  • Folder, pen and notepad
  • Power supply and electrical consumption
  • High speed accessible WiFi
  • Pavilion cleaning, general pavilion security, technical design and support
  • Exhibitors name and logo in exhibition banners and posters

Sponsorship
For sponsorship, please send the application form (application for sponsorship) with an official letter for sponsorship request to zuricheducaexpo@ipdinstitute.ch. Deadline is the 25th December 2017.

Exhibition Location
The exhibition venue is Novotel Zurich City-West Hotel. Once the confirmation letter from IPD is received, please feel free to contact the hotel for booking the accommodation. The total space of the exhibition hall is 270sqm.

Contact Details of Novotel Zurich City-West Hotel
Schiffbaustrasse 13, CH-8005 Zurich
+41 44 276 22 55
+41 44 276 22 98
www.novotel.com

More information about the upcoming event can be found on the IPD website and on facebook.
For any further questions, please do not hesitate to approach the responsible contact persons:

Mrs. Fidan Alakbarli
Mr. Rovshan Mammadov
Mr. Fakhrinur Huseynli
Address: Hegenheimerstrasse 175, 4055 Basel, Switzerland
Contact eMail: zuricheducaexpo@ipdinstitute.ch
Tel: +41764316170
www.ipdinstitute.ch

Erstes Netzwerktreffen des BayWISS Verbundkollegs Digitalisierung am 3. November 2017

Das BayWISS Verbundkolleg Digitalisierung (BWD) lädt am Freitag, den 3. November 2017 im Külpe-Hörsaal der Universität Würzburg zu seinem ersten Netzwerktreffen ein. Das BWD wurde als eines von sechs thematisch unterschiedlichen Verbundkollegs eingerichtet, um die Zusammenarbeit von Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaft in Bayern durch strukturierte, kooperative Promotionen zu stärken.

Wann: Freitag, den 3. November 2017, 15:00 bis 18:00 Uhr
Wo: Külpe-Hörsaal der Universität Würzburg, Röntgenring 12, 97070 Würzburg (Laufweite zum Hauptbahnhof)

Programm:

  • 15:00 Uhr bis 15:15 Uhr Eintreffen der Teilnehmer und Registrierung
  • 15:15 Uhr bis 15:20 Uhr Grußwort der Hochschulleitung der Universität Würzburg
  • 15:20 Uhr bis 15:25 Uhr Grußwort des Vizepräsidenten der FHWS Würzburg-Schweinfurt
    Prof. Jürgen Hartmann
  • 15:25 Uhr bis 15:40 Uhr Digitalisierung heute und aktuelle Promotionsprojekte des BWD
    Prof. Andreas Nüchter, Universität Würzburg
  • 15:40 Uhr bis 15:55 Uhr Digitale Kooperationen
    Prof. Wolfgang Mauerer, OTH Regensburg
  • 15:55 Uhr bis 16 Uhr Vorstellung des BWD und Mitwirkungsmöglichkeiten
  • 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr Posteraustellung und Get-together

Anmeldungen bis zum 15. Oktober, unter Angabe ihres Fachbereichs und institutioneller Zugehörigkeit an folgende E-Mail: karin.streker@uni-wuerzburg.de

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.baywiss.de/digitalisierung und im Einladungsschreiben des BWD.