Altbausanierung – Lange Gasse

Informationen zum Stand der Sanierungsmaßnahmen

Inhalt

Planungsübersicht

Ende August 2016 beginnen die Arbeiten zum 1. Bauabschnitt der Sanierung des Altbaus Lange Gasse. In diesem ersten Bauabschnitt wird das Mitte der 1970er Jahre errichtete Gebäude in erster Linie sicherheitstechnisch auf einen zeitgemäßen Stand gebracht und Schäden an tragenden Betonteilen behoben. In Rahmen des ersten Bauabschnitts können auch einige Maßnahmen umgesetzt werden, die Ihnen als NutzerInnen direkt zu Gute kommen werden. Positiv bemerkbar machen werden sich insbesondere der Einbau neuer Akustikplatten sowie die Umrüstung auf eine energieeffiziente LED-Beleuchtung in den Hörsalen H1 und H4, der Einbau behindertengerechter Automatiktüren und WCs und die Sanierung des Außenbereichs der Cafeteria.

Fachbereichsgebäude Lange Gasse aus der Vogelperspektive

Im Detail umfasst die Sanierung folgende Maßnahmen:

  • Sanierung der Tiefgarage
  • Instandsetzung der Sheddächer über der Bibliothek
  • Erneuerung der Beleuchtung und der Akustikplatten in den Hörsälen H1 und H4
  • Grundsanierung von zwei Aufzügen
  • Trennung Trinkwasser/Löschwasser
  • Sanierung der Kältetechnischen Anlagen
  • Erneuerung der Brandschutzklappen
  • Brandschutzmaßnahmen
  • Kanalsanierung
  • Technische Sanierung der Cafeteria

Die Bauzeit ist bis mindestens März 2019 veranschlagt, wobei die lärmintensivsten Arbeiten in der Tiefgarage in jeweils in den vorlesungsfreien Zeiten stattfinden werden um Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten. Wie bereits angekündigt, werden die Arbeiten jedoch nicht ohne teilweise gravierende Einschränkungen für alle NutzerInnen in der Langen Gasse ablaufen können. Daher bitten wir um Ihr Verständnis für jegliche negative Begleiterscheinungen und Ihre Kooperationsbereitschaft. Vielen Dank!

Zusätzliche Informationen finden Sie in den bisherigen relevanten Rundschreiben und den aktuellen Blogbeiträgen.