Inhalt

Was wird das FAU-Shirt 2019? / What will be the FAU shirt 2019?

(English version below)

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein FAU-Shirt. Und ihr bestimmt, wie das Shirt aussieht! Wählt bis Mittwoch, 24. April 2019, 18.00 Uhr, unter den folgenden elf Shirts euren Favoriten und gewinnt mit etwas Glück einen von fünf FAU-Sportbeutel, gefüllt mit der FAU-Eule, dem FAU-Porzellan-Coffee2Go Becher und dem FAU-Notizbuch.

Diese elf Designs stehen zur Wahl:

Design #1

Design #1

Design #2

Design #2

Design #3

Design #3

Design #4

Design #4

Design #5

Design #5

Design #6

Design #6

Design #7

Design #7

Design #8

Design #8

Design #9

Design #9

Design #10

Design #10

Design #11

Design #11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilnahmebedingungen und Gewinnspiel:

An der Abstimmung können Mitarbeitende sowie immatrikulierte Studierende der FAU mitmachen. Teilnehmende müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Abstimmung beginnt am Montag, den 1. April 2019 um 12 Uhr, und endet am Mittwoch, den 24. April 2019 um 18 Uhr. Der aktuelle Stand der Abstimmung kann für alle offen verfolgt werden. Das Motiv mit den meisten Stimmen am Ende der Abstimmung gewinnt. Um zusätzlich an der Verlosung teilzunehmen, senden Sie eine E-Mail mit dem Betreff „FAU-Shirt 2019“ an marketing@fau.de. Der Gewinn wird per Zufallsprinzip ausgelost und kann nicht in bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

So funktioniert die Abstimmung:

  1. Um an der Abstimmung teilzunehmen, loggen Sie sich hier in einem neuen Fenster mit Ihrer IdM-Kennung ein. Es öffnet sich ein Profil-Fenster, das Sie jedoch einfach ignorieren können.
  2. Haben Sie sich eingeloggt, erscheint unter der T-Shirt-Auswahl ein Button mit der Aufschrift „Abstimmen“.
  3. Wählen Sie nun Ihren Favoriten und klicken Sie auf den Button „Abstimmen“.

Wie soll das FAU-Shirt 2019 aussehen?











——————————————————————————————————-

What will be the FAU shirt 2019?

As every year, there will be a FAU shirt especially for 2019. And you can decide what the shirt will look like! Choose your favorite from the following eleven designs until 6 pm on Wednesday 24 April 2019. If you’re lucky you may even win a FAU sports bag which is filled with the FAU owl, the FAU Coffe2Go mug and the FAU notebook.

Conditions of participation and raffle:

Only FAU employees and enrolled students of the FAU can vote. Participants must be at least 18 years old. Each ID has one vote. The voting starts on Monday, 1 April 2019, 12 pm, and ends on Wednesday, 24 April 2019, 6 pm. The current status of the vote can be tracked online. To take part in the raffle, send a mail with the subject “FAU-Shirt 2019” to marketing@fau.de. The prize is randomly drawn and there is no cash alternative. Any legal recourse is excluded.

This is how the vote works:

  1. To participate in the voting, please open a new tab and log in here with your IdM ID. A profile window will open, but you can simply ignore it.
  2. Once you have logged in, a button with the words „Abstimmen“ will appear below the shirt selection.
  3. Select your favorite and click on the „Abstimmen“ button.

Eine App für das Krankenhaus

Gute Ideen und eine gemeinsame Umsetzung. Dafür steht Technik ohne Grenzen. Foto: Andreas Vierling

Gastbeitrag von der FAU-Gruppe Technik ohne Grenzen.

Technik ohne Grenzen ist ein Verein von technisch interessierten Studenten, die die Welt etwas besser machen wollen. Unsere Projekte in der ganzen Welt verfolgen dabei den Grundsatz „so einfach wie möglich, so technisch wie nötig“. Unsere Regionalgruppe in Erlangen unterstützt vor allem Krankenhäuser und Schulen. Dabei sind wir in verschiedene Arbeitsgruppen unterteilt. Mit etwas Fantasie, viel Engagement und ein bisschen Bier versuchen wir in unserer Freizeit die Welt ein bisschen besser zu machen.

Wir, Andreas Vierling und Nhat Nguyen, sind Teil des Arbeitskreises Hospital Support. Dieses Team unterstützt vor allem Krankenhäuser bei der Wartung und Instandhaltung ihrer Geräte. Zudem geben wir Tipps zur Organisation, Workflow und stellen auch schon einmal einen Zahnarztstuhl auf und basteln an Generatoren, um durchgängige Stromversorgung zu garantieren. Im Herbst haben wir ein Krankenhaus in Nepal besucht, um ein neues Konzept einzuführen: Eine selbst geschriebene App soll den Krankenhaustechnikern helfen, ihren Alltag besser zu koordinieren.

Weiterlesen

Mehr Politik wagen – das Referat für politische Bildung

Eda Simsek ist in der Hochschulpolitik der  FAU sehr aktiv. Foto: Tim Prößl

Die Freiheit nutzt sich ab, wenn man sie nicht nutzt. Sei wachsam!“ heißt es in einem Lied von Reinhard Mey. Gleiches gilt auch für die Demokratie, einer Staatsform, die von der Mündigkeit und dem Engagement ihrer Mitglieder lebt. Nur durch aktive Partizipation am politischen und gesellschaftlichen Prozess können Werte sowie Gesetze erhalten oder den Bedürfnissen entsprechend modifiziert werden. Doch leben wir in einer Zeit der Politikverdrossenheit. In einer Zeit, in der die Irreversibilität fundamentaler historischer Errungenschaften zur Disposition gestellt wird. Die Rechtspopulisten*Innen erstarken bei den Wahlen und Grund sei die Frustration der Bevölkerung. Diese Phänomene lassen sich auf Makro-, wie auf Mikroebene erkennen. Eine Gruppe von Studierenden hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen in ihrem nahen Umfeld – ihre Kommilitonen*Innen – zu politisieren. Im Interview: Eda Simsek.

 Stell dich doch bitte kurz vor. Wer bist du und was machst du?

Hallo! Ich bin Eda und studiere im ersten Mastersemester Politikwissenschaft an der FAU. Ich hab auch schon meinen Bachelor in Politikwissenschaft und Soziologie an der FAU absolviert und bin daher seit über vier Jahren an der Uni.  Schon seit Beginn meines Studiums bin ich in der Studierendenvertretung (Stuve) aktiv. Als stellvertretende Vorsitzende des studentischen Konvents, Vertreterin im Sprecher*innenrat sowie der Fachschaftsvertretung der Philfak setze ich mich aktiv für uns Studis ein und bringe unsere Wünsche und Ideen der Uni- und Fakultätsleitung nahe.

Weiterlesen

After welcoming, before Christmas – It is that time of the year again!

Mastering the best job ever. Photo: Alara Yaman

The academic calendar in Germany is quite different from the ones in other countries and for the international students it takes time to get used to it. Certainly, the steps that must be taken in these weeks vary between students. For instance, some international students are waiting their renewed residence permits excitedly; some of them still needs to deal with some paper works for Foreigners Authority and some already got theirs. But actually this time of the year almost all of the students have something in common: Having a full schedule with meetings for the group projects and library dates with many articles and books while counting down to the Christmas Break! I call it as “in-between” time; it is after the Welcome Week and the first smooth two weeks of lecture and before the sweet rush of Christmas Holiday.

In addition, the start of the registration period for the exams whispers that exams are also on their way, which awakens me from my autumn coziness and makes me a little bit more stressed. Luckily, Nuremberg is the city that is famous for its amazingly beautiful Christmas Market and one of the best cities to experience the Christmas spirit. This is a kind of motivation for me to get to work more to deserve to enjoy a cup of “Glühwein” soon with my friends and my visitors who prefer to come to Nuremberg especially in December even though they are aware of the fact that it will be freezing cold.

Weiterlesen