Inhalt

Internationaler Comic-Salon 2018 vom 31.5. bis 3.6.

Am kommenden Donnerstag, den 31. Mai, um 12 Uhr ist es wieder so weit: Der 18. Internationale Comic-Salon Erlangen (CSE) öffnet seine Türen. Bis zum 3. Juni werden auch heuer wieder rund 25.000 Comic-Fans in Erlangen erwartet. Der CSE ist damit das bedeutendste Comic-Festival im deutschsprachigen Raum.

Und dieses Jahr ist alles ein bisschen anders: Die Heinrich-Lades-Halle, in der sonst verschiedene Programmpunkte und vor allem die Comic-Messe untergebracht sind, steht wegen Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung. Da für die Stadt Erlangen eine Absage aber zu keinem Zeitpunkt eine Option war, hat man aus der Not eine Tugend gemacht und den Comic-Salon über die gesamte Erlanger Innenstadt verteilt.

Im Zelt auf dem Schlossplatz findet rund um den Markgrafen ein Teil der Comic-Messe statt (Foto: ch)

Im Zelt auf dem Schlossplatz findet rund um den Markgrafen ein Teil der Comic-Messe statt (Foto: ch)

Auch vor und in verschiedenen FAU-Einrichtungen und -Gebäuden wird ab Donnerstag der Comic-Salon stattfinden. Auf dem Schlossplatz und im Schlossgarten stehen seit vergangenem Freitag zwei große Zelte. Darin, sowie im Foyer des Schlosses, sind Teile der Comic-Messe zu besuchen. Im Botanischen Garten der FAU wartet unter dem Motto „Kinder lieben Comics“ das Kindercomic-Festival auf die jüngeren bzw. jüngsten Besucherinnen und Besucher. In der Orangerie und im Kollegienhaus gibt es im Rahmen des Comic-Podiums Gespräche, Vorträge und Workshops. Und in der UB wird die Ausstellung „For City Boys and Girls – Aktuelle Independent Comics aus Shenzhen“ gezeigt.

Nicht nur in Gebäuden der FAU, sondern auch in das Vorlesungsverzeichnis hat der CSE Einzug gehalten. Im laufenden Sommersemester beschäftigen sich drei Lehrveranstaltungen mit verschiedenen Aspekten der neunten Kunst sowie dem Comic-Salon an sich.
Im Rahmen des Seminars „Comic-Welten – Welt im Comic. Was Superhelden, Traumwelten und Zeitsprünge mit unserer Wirklichkeit zu tun haben“ von Dr. Simone Hespers vom Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS) ist ein Besuch des CSE Voraussetzung für den ECTS-Erwerb.
Im Seminar „Online-Journalismus in der Praxis“ dient der Comic-Salon als praktisches Übungsobjekt für die Studierenden. Das Seminar wird von Matthias Oberth, Online-Chef bei nordbayern.de, geleitet. Die Ergebnisse werden bei dem Onlinedienst zu lesen sein.
Studierende der Theater- und Medienwissenschaft an der FAU begleiten unter der Anleitung von Rainer Hertwig den CSE crossmedial auf Instagram und in einem Live-Blog.

Die Messe und die Ausstellungen sind am Donnerstag von 12-19 Uhr, am Freitag und Samstag von 10-19 Uhr sowie am Sonntag von 10-18 Uhr geöffnet.
Die Tageskarte kostet 9 Euro, Dauerkarten sind für 24 Euro erhältlich.

Viel Vergnügen beim CSE18 wünscht Celina Henning

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind * markiert

Sie können die folgenden HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>