Inhalt

„Je mehr Expertise, desto blinder gegenüber Innovation …“

Lars Lehne wird via Videokonferenz seinem Vortragstitel gerecht: "Die Digitalisierung bietet unendliche Chancen - nutzt sie!" (Foto: LES)

Lars Lehne wird via Videokonferenz seinem Vortragstitel gerecht: „Die Digitalisierung bietet unendliche Chancen – nutzt sie!“ (Foto: LES)

Diese Aussage stammt von Dr. Andreas Neus, der zu dem Thema „Innovationsblindheit und Entscheidungsqualität“ einen Vortrag auf dem Ludwig Erhard Symposium (LES) gehalten hat. Viele weitere interessante Thesen von renommierten Referenten konnten am Donnerstag, den 5.11. und Freitag, den 6.11. auf der Messe Nürnberg wahrgenommen werden.

Organisiert wurde die komplette Konferenz von einem 60-köpfigen Team, welches aus Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bestand. Während der zwei Tage war das Angebot groß: Vorträge, Podiumsdiskussionen zum Mitdiskutieren und Workshops zum Mitwirken. Die Entscheidung bei parallel laufenden Themenangeboten war für die 1.250 Teilnehmer des Programms nicht einfach. Zwischen folgenden Themensträngen konnte man sich immer wieder neu entscheiden: Finance / Tax, Human Resources, Entrepreneurship, Mobilität und Innovation.

Pater Anselm Grün lässt die Augen strahlen: Weltgewandt führt er eine Probefahrt durch. (Foto: LES)

Pater Anselm Grün lässt die Augen strahlen: Weltgewandt führt er eine Probefahrt durch. (Foto: LES)

Zu den Highlights gehörte die Videokonferenz zu dem Thema „Die Digitalisierung bietet unendliche Chancen – nutzt sie!“ mit Lars Lehne von Google, sowie die Probefahrt im Tesla mit Pater Dr. Anselm Grün, der nicht nur das Lenkrad hielt, sondern auch den Vortrag „Führen mit Werten“.

„Der generationenübergreifende Dialog ist von Anbeginn an ein definiertes Leitziel des Ludwig Erhard Symposiums. Schon in der Planungsphase stand dies im Fokus der Überlegungen, wohin der Weg führen soll“, erinnert Mitinitiator und Symposiums-Begleiter der ersten Stunde, Dr. Michael Seyd (Vorstandsvorsitzender des afwn Alumni, Freunde und Förderer des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften Nürnberg e.V.).

Im kommenden Jahr 2016 wird das Ludwig Erhard Symposium am 1. und 2. Dezember stattfinden. Auch in ihrer dritten Auflage wird die Wirtschaftskonferenz wieder im engen Zusammenschluss des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften und des afwn e.V. mit dem studentischen Team durchgeführt werden.

Nursel Esma Ayar