Inhalt

Jetzt abstimmen: Wie soll das Jubiläumsbier der FAU heißen?

Seit 2009 wird am Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik bereits gebraut. Als nächstes steht das Jubiläumsbier der FAU auf dem Programm – gemeinsam mit der Kitzmann Brauerei. Foto: FAU/Susanne Langer

Die FAU wird in diesem Jahr 275 Jahre jung. Dieses Jubiläum muss gebührend gefeiert werden – und dabei darf natürlich auch das eine oder andere Kaltgetränk nicht fehlen. Nur gut, dass wir an unserem Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik richtige Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Braukunst vorfinden. Gemeinsam mit der Erlanger Traditionsbrauerei Kitzmann werden sie unser Jubiläumsbier brauen! 

Bevor sie loslegen können, benötigen sie aber die Unterstützung aller Studierenden und Mitarbeiter unserer Universität: Sie können bis zum 7. März 2018 um 12 Uhr darüber abstimmen, wie das Jubiläumsbier heißt. Wer darüber hinaus ein Fässchen des Jubiläumsbiers gewinnen möchte, kann eine E-Mail an 275jahre@fau.de schicken (Betreff: Prost). Unter allen Einsendungen verlosen wir eine Sonderabfüllung.

Wie soll das Jubiläumsbier der FAU heißen?
Gesamtzahl der Stimmen: 2377
 

Immanuel Reinschlüssel

4 Kommentare zu “Jetzt abstimmen: Wie soll das Jubiläumsbier der FAU heißen?

  1. Ich finde alle drei gut. Mein Bieretiket würde wie folgt aus sehen

    +————————————-+
    | |
    | F . A . B |
    | |
    | 1 7 4 3 |
    | |
    | für Helle Köpfchen |
    | |
    +————————————-+

    Gruß
    Richard

  2. Hannes F. sagt:

    Irgendwie hört und liest man ja immer nur vom Römerboot. Jetzt also eine zweite Aktion. Ich weiss, es ist kein Geld für Marketing und nichts da. Aber so etwas kostet zumindest nicht viel und ist witzig. Jetzt wenn noch ein paar weitere entsprechende (Forschungs-)Aktionen folgen, könnte es doch nicht das langweiligste Jahr der FAU werden. Vielleicht irgendetwas cooles, modernes? Bootbauen und Bierbrauen hört sich bis jetzt eher nach Handwerksbetrieb an. Wie heißt es so schön: „Sag nicht Projekt, wenn du nicht HORNBACH meinst.“ 😉

  3. I.Tontsch sagt:

    Die Auswahlnamen könnten treffender sein,
    mein Vorschlag

    ‚Alexanderla‘

    hell bzw.dunkel, ungespunden usw

    Angelehnt an das Schlenkerla Bier, das süffige aus Bamberg, für die Nicht-Franken!

    Mit feundlichen Grüßen einer fränkische Genuss-Biertrinkerin

  4. Das sind alles drei einfallslose Namen für ein Bier!

    Vorschläge

    Alexandersgebräu
    Schedlsprenger Optimal
    Friedrich-Alexander-Helles
    FAU-Kamillentee mit Schaum
    Gouds 275er Helles
    Castiglioner Bräu
    Das BIO-REAKTIONS-PRODUKT
    ECTS-Erfrischungsgetränk
    Chemisches Ergebnis
    Echt Erlanger FAU-Helles
    275er Jubiläumssaft der FAU

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.