Inhalt

Studentische Vollversammlung – um was geht’s da eigentlich?

Henriette Hofmeier von der Studierendenvertretung bei der Vollversammlung im Sommersemester.

Henriette Hofmeier von der Studierendenvertretung bei der Vollversammlung im Sommersemester. Foto: Valentin Olpp

Am 10.12.15 ab 18 Uhr findet im Audimax (Bismarckstraße 1, Erlangen) die Versammlung aller Studierenden statt. Dabei sind die Studenten aller Fakultäten eingeladen gemeinsam zu Diskutieren und Positionen zu beziehen. Die Vollversammlung ist die einfachste Art sich aktiv an der Hochschulpolitik zu beteiligen – also zahlreich erscheinen und die Zukunft mitgestalten!

Anna Wieser vom Referat PR/Öffentlichkeitsarbeit der Studierendenvertretung Stuve) gibt uns hier eine kleine Einführung zur Versammlung aller Studierenden:

Was ist die Versammlung aller Studierenden?

Anna Wieser: Bei der studentischen Vollversammlung (VaS) versammeln sich alle Studierende der FAU, um über die verschiedensten – für Studierende der FAU – relevante Themen zu diskutieren und um darüber abzustimmen, wie der Studentische Konvent (also das Organ, das uns Studierende vertritt) zu bestimmten Themen stehen soll. Die studentische Vollversammlung ist also das basisdemokratische Element der Studierendenvertretung.Die erste studentische Vollversammlung fand im November 2010 statt. Seitdem wird sie regelmäßig veranstaltet. Damit diese Art von Demokratie aber funktioniert, ist es enorm wichtig, dass so viele Studierende wie möglich an der Vollversammlung teilnehmen und sich einbringen.

Von wem wird sie organisiert und warum?

Anna Wieser: Der Studentische Konvent hat die Versammlung aller Studierenden der FAU einberufen. Zur Durchführung der Versammlung aller Studierenden hat der Konvent einen Arbeitskreis gebildet. In diesem kann jede/r interessierte Studierende mitwirken. Der Arbeitskreis trifft sich regelmäßig, um die Versammlung aller Studierenden zu planen und schließlich durchzuführen. Die Versammlung soll die Studierenden aktivieren. Die Versammlung soll die Studierenden informieren. Die uniweite Kommunikation zwischen Studierenden soll gefördert werden. Die Kommunikation zwischen Studierendenvertretung und Studierenden soll gefördert werden. Studierende sollen durch die Versammlung aller Studierenden möglichst direkt mitbestimmen können.

Anna Wieser ist im Referat PR/Öffentlichkeitsarbeit der Stuve engagiert. Foto: Immanuel Reinschlüssel

Anna Wieser ist im Referat PR/Öffentlichkeitsarbeit der Stuve engagiert. Foto: Immanuel Reinschlüssel

Welche Themen werden grundsätzlich besprochen und wer legt diese fest?

Anna Wieser: Es werden alle Themen besprochen, die aktuell die komplette Studierendenschaft betreffen. Auf einer der letzten VaS wurde z.B. basisdemokratisch beschlossen, dass die Studis der FAU ein Semesterticket möchten und wie dieses gestalten werden soll. Festgelegt werden die Themen zum einen vom AK VaS, der die Versammlung plant und vom SprecherInnenrat, der den Überblick über alle wichtigen Themen im Moment hat. Es darf aber jeder Studi seine eigenen Themenvorschläge einbringen und darüber diskutieren und ggf. abstimmen lassen.

Was kann durch die Vollversammlung erreicht werden?

Anna Wieser: Beschlüsse, die in der Versammlung gemacht werden, werden vom studentischen Konvent direkt als Arbeitsauftrag übernommen und an weitere Organe der Studierenden weiter delegiert. So wird der Wunsch/Wille aller Studis berücksichtigt und aktiv daran gearbeitet. Konkret kann man das Semesterticket wieder als Beispiel sehen. Die Mehrheit der Studis hat sich dafür ausgesprochen und deswegen war auch der studentische Konvent in der Pflicht, aktiv an der Einführung zu arbeiten.

Welche speziellen Themen gibt es am 10.12.2015 zu besprechen?

Anna Wieser: Zum einen wird es einen Infopunkt geben, bei dem noch mal alles erklärt wird, was sich im letzten Semester in der Hochschulpolitk passiert ist. Ein großes Thema wird dieses Mal die Verfasste Studierendenschaft sein. Bayern ist das einzige Bundesland in Deutschland, das keine Verfasste Studierendenschaft hat. Sprich in dem sich die Studis nicht selbst organisieren dürfen, keine Verträge abschließen dürfen und von der Bundesregierung bevormundet werden. Es dürfen aber gerne weiter Themen eingereicht werden, wir freuen uns immer darüber, wenn direkt aus der Studischaft Themenvorschläge kommen. Einfach eine Mail an stuve-vas@fau.de genügt.

Bei der Vollversammlung können alle Studierenden der FAU Themen einbringen.

Bei der Vollversammlung können alle Studierenden der FAU Themen einbringen.

Warum sollten die Studenten unbedingt dorthin kommen?

Anna Wieser: Die VaS ist die einfachste Möglichkeit, seine Meinung zu vertreten und sich zu informieren ohne Aufwand. Zudem gibt es wie jedes Jahr im Winter Glühwein 😉 Und verschiedene studentische Initiativen und Gruppen werden nach der VaS noch Stände beziehen und da kann man auch immer gute Werbemittel abstauben.

Wie kann man sich selbst in der Hochschulpolitik engagieren?

Anna Wieser: Man kann sich mal auf dem Blog der Stuve umschauen und sehen, ob einem ein Thema ins Auge springt. Alle Sitzungen sind im Grunde öffentlich und man kann einfach mal vorbei kommen. Es gibt viele Referate, in denen man sich engagieren kann. Der erste Schritt ist bei einer Sitzung eines Referats, AKs oder Gremiums vorbei zu kommen und der Rest ergibt sich meistens von ganz allein. Und wenn man dazu nicht der Typ ist, aber trotzdem auf dem Laufenden gehalten werden will, was in der Stuve so los ist, kann sich in den info-Verteiler eintragen. Dann bekommt man einmal im Monat eine Mail mit den wichtigsten Infos. Oder man lässt sich auf dem aktive-Verteiler eintragen, da erhält man ein paar mehr Infos und auch Protokolle usw.

Vielen Dank für das Interview

Janine Walter