Inhalt

Christian Lindner an der FAU

Prof. Clemens Kauffmann (links) mit seinem prominenten Gast Christian Lindner. Foto: Peter Bartels

An den Türen des Großen Hörsaals in der Bismarckstraße 1a in Erlangen herrschte am 3. Mai 2018 bereits Einlasstopp, da Christian Lindner – Bundesvorsitzender der FDP – als Gastredner auftreten sollte. Im Rahmen eines wissenschaftlichen Kolloquiums zum Thema „Zukunft der Demokratie in Europa“ wurde er von Prof. Dr. Clemens Kauffmann eingeladen. Kauffmann ist geschäftsführender Vorstand des Instituts für Politische Wissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, sowie Vertrauensdozent der „Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit“ – eine FDP-nahe Stiftung.

Da sich der prominente Gast verspätete, wurde ein Präludium genutzt, um Diskussionen um die Beschaffenheit des Vortrages zu führen. Die anonym ausgelegten Flugblätter zu den Parteispenden der FDP verdeutlichten die Kontroversität der Thematik. „Deutsche Universitäten müssen frei sein und einen Raum für gesellschaftliche und politische Auseinandersetzung bieten“, entgegnete der Gastgeber auf Fragen um den Zweck der Veranstaltung. Der Charakter müsse aber wissenschaftlich sein und es sei „wichtig, dass man die Universität freihält von parteipolitischer Agitation und Propaganda.“

Weiterlesen

Die Ringvorlesung „Presenze aurorali: Italien als Kristallationspunkt der Künste“ beginnt

Das Plakat zu Ringvorlesung (Foto: Milena Kühnlein)

Das Plakat zu Ringvorlesung (Foto: Milena Kühnlein)

„Presenze aurorali“, das steht frei übersetzt für den Neubeginn und dessen Bedeutung im Hier und Jetzt. Die Kunst Italiens in all ihren Formen und Auffassungen ist tief mit und in der deutschen Kultur enthalten. Ob in der Archäologie, der Musik, dem Theater, der Literatur oder der Sprachwissenschaft: Italien ist überall.

Am 25. Oktober fand im Senatssaal des Kollegienhauses die Eröffnungsveranstaltung der Ringvorlesung, organisiert von Prof. Dr. Ludwig Fesenmeier und Prof. Dr. Christian Rivoletti, statt. Mitarbeiter der Universität, Studierende und Interessierte haben an der Veranstaltung teilgenommen.

Weiterlesen