Inhalt

Nürnberger auf der Welcome-Konferenz in Berlin

Auf der Welcome Konferenz in Berlin (Foto: Matthias Marx)

Auf der Welcome-Konferenz in Berlin (Foto: Matthias Marx)

Seit 2016 werden aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ehrenamtliche Studierendeninitiativen im Rahmen des Welcome-Programms gefördert. „Ziel des Programms ist es, studierfähige Geflüchtete beim Einstieg in ein Studium zu unterstützen“ heißt es im Wortlaut des Herausgebers.

Am 10. und 11. September fand die Tagung mit dem Titel „Verleihung des Welcome-Preises und Welcome-Konferenz“ in Berlin statt. Dort wurden die drei besten Projekte im Bereich der Integration von Geflüchteten an Hochschulen ausgezeichnet. Eingeladen waren, neben den Organisator*innen der nominierten Programme, auch andere studentische Hilfskräfte aus diversen deutschen Hochschulen, um einen aktiven Austausch zu gewährleisten. Auch eine studentische Hilfskraft der Uni-Nürnberg war dabei, um Expertise für ihr neues Tandem-Projekt zu erlangen. Weiterlesen

„Je mehr Expertise, desto blinder gegenüber Innovation …“

Lars Lehne wird via Videokonferenz seinem Vortragstitel gerecht: "Die Digitalisierung bietet unendliche Chancen - nutzt sie!" (Foto: LES)

Lars Lehne wird via Videokonferenz seinem Vortragstitel gerecht: „Die Digitalisierung bietet unendliche Chancen – nutzt sie!“ (Foto: LES)

Diese Aussage stammt von Dr. Andreas Neus, der zu dem Thema „Innovationsblindheit und Entscheidungsqualität“ einen Vortrag auf dem Ludwig Erhard Symposium (LES) gehalten hat. Viele weitere interessante Thesen von renommierten Referenten konnten am Donnerstag, den 5.11. und Freitag, den 6.11. auf der Messe Nürnberg wahrgenommen werden.

Organisiert wurde die komplette Konferenz von einem 60-köpfigen Team, welches aus Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bestand. Während der zwei Tage war das Angebot groß: Vorträge, Podiumsdiskussionen zum Mitdiskutieren und Workshops zum Mitwirken. Die Entscheidung bei parallel laufenden Themenangeboten war für die 1.250 Teilnehmer des Programms nicht einfach. Zwischen folgenden Themensträngen konnte man sich immer wieder neu entscheiden: Finance / Tax, Human Resources, Entrepreneurship, Mobilität und Innovation. Weiterlesen

Countdown für: Publishing Industry 4.0 – Digital and Connected World

10603740_825301880900863_4315322920797024482_n

Grafik: http://www.buchwiss.uni-erlangen.de

In der fünften Auflage der Zukunftskonferenz innovation@publishing, die das Institut für Buchwissenschaft veranstaltet, werden die Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung und Vernetzung in Prozessen der Buchbranche und Ihrer Endprodukte diskutiert. Praxisbeispiele mit Live-Demonstrationen und Diskussionen zeichnen konkrete Anwendungsmöglichkeiten und geben Raum zur Diskussion aus wissenschaftlicher und anwendungsorientierter Sicht. Die Anmeldung ist nur noch bis Sonntag, den 25. Oktober möglich. Top-Experten aus Publishing, Informatik, Bildung und Neurowissenschaften laden Studenten aller Studienrichtungen herzlich dazu ein, ihre Ideen und Vorschläge einzubringen. Nutzt diese einmalige Gelegenheit und seid dabei!

KEY-FACTS

Termin: Freitag, 13. November, 10:00-17:00

Ort: Senatssaal im Kollegienhaus (Raum 1.011),

Universitätsstraße 15, 91054 Erlangen

Anmeldung: bis 25. Oktober auf der Homepage

Vorab-Informationen: auf Facebook

Bei weiteren Fragen: Mail an buwi-tagung@fau.de

 

Nursel Esma Ayar