Inhalt

Warum und für wen forschen wir an der Universität? – Lena Krauß, Mitglied des AK Zivilklausel der FAU, über die Folgenverantwortung der Forschung

Die FAU ist bayernweit die erste Uni mit Zivilklausel (Grafik: AK Zivilklausel)

An der Universität geht es nicht nur um die Wissensvermittlung, also um die Lehre in Form von Vorlesungen, Seminaren und anderen Kursen. Auch der Bereich Forschung nimmt viel Raum an Unis ein, so auch an der FAU, in deren Leitbild dieser Aspekt sogar verankert ist. „Die FAU gehört zu den forschungsstarken Universitäten Deutschlands“, so das Leitbild. Die Lehre stellt, gerade für uns Studierende, natürlich einen Schwerpunkt im Hochschulalltag dar, während die Forschung vor allem von Professoren und eher im Hintergrund betrieben wird. Jedoch ist es gerade dieser Bereich, der sehr direkte und große Auswirkungen auf unsere Gesellschaft hat.

Die neu eingeführte Zivilklausel an der FAU steht für Transparenz und Friedensbildung

Über den Einfluss von Wissenschaft und Forschung auf die Gesellschaft macht sich auch Lena Krauß, Studentin der Mathematik und Physik auf Lehramt an der FAU, schon seit einiger Zeit Gedanken. Seit 2013 ist sie Mitglied des AK (Arbeitskreis) Zivilklausel der Stuve (Studierendenvertretung der Universität) und setzt sich für eine verantwortungsvolle und zivile Forschung ein, welche weder Kooperationen mit dem Militär noch mit der Rüstungsindustrie eingeht. In einem Interview berichtet sie über die neu eingeführte Zivilklausel an unserer Friedrich-Alexander-Universität, welche nun auch im Leitbild der FAU verankert ist und in Zukunft zu Transparenz und Friedensbildung beitragen soll. Weiterlesen