Inhalt

Uni-Musical – Besuch einer Probe von „Natürlich Blond“

Die Hauptdarsteller des Uni-Musicals Florian Werner und Svenja Baumgärtner. Foto: Anna Appel

Die Hauptdarsteller des Uni-Musicals Florian Werner und Svenja Baumgärtner. Foto: Anna Appel

In dem großen Unigebäude in der Regensburger Straße in Nürnberg musste man sich am Samstag, den 16. Januar, nicht gut auskennen, um die Aula und das darin probende Musical-Ensemble zu finden. Schon auf dem Flur konnte man Gesang und Klavierbegleitung vernehmen und sich davon leiten lassen. Ein wirklich aufregendes Gefühl war es dann, alleine am Rand des riesigen Saals zu sitzen und aufmerksam dem Probenprozess zu folgen. In den vorderen Sitzreihen befanden sich, wie das bei einer Probe so üblich ist, der Regisseur sowie die Leiter im musikalischen und choreografischen Bereich, welche die Spielerinnen und Spieler kommentierten. Besonders viel einzuwenden gab es bei dieser gelungenen Gesangs- und Tanzprobe allerdings nicht, wie man auch dem Kommentar eines Mitglieds aus dem Produktionsteam entnehmen konnte: „Das klingt total subbaa“. Das Ensemble befindet sich zwar noch am Anfang der Probenphase, weshalb bisher ohne Kostüme, Requisiten und konkrete szenische Anweisungen geübt wird, jedoch war es umso spannender, die Studierenden ganz natürlich zu erleben und sich lediglich auf die verschiedenen Stimmklänge und nebenbei auf die Klavierbegleitung zu konzentrieren. Das, was zu hören und zu sehen war, hat meiner Meinung nach ziemlich überzeugt und Lust auf mehr gemacht. Vor allem die Begeisterung und die fröhliche, ausgelassene Stimmung der Studierenden waren ansteckend, sodass man am liebsten mitsingen und mittanzen wollte.

Nach diesen Plakaten solltet ihr Ausschau halten. Foto: Anna Appel

Nach diesen Plakaten solltet ihr Ausschau halten. Foto: Anna Appel

Uni-Musicals haben Tradition an der FAU

Das Uni-Musical der FAU hat bereits eine lange Geschichte hinter sich. Schon zum achten Mal dürfen sich Musikpädagogik-Studenten der FAU auf die Premiere ihres unter professioneller Anleitung einstudierten Musicals freuen, welche am 14. April 2016 stattfinden wird. Seit „Linie 1“ im Jahre 2002 sucht Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer, Leiter des Uni-Musicals und Professor für Musikpädagogik an der FAU, zusammen mit seinem Team jedes zweite Jahr eine interessante und geeignete Musical-Vorlage aus, um daraus ein passendes Arrangement für seine Studierenden zu erarbeiten. Die Historie aller bisher an der FAU präsentierten Musicals zeigt, wie bunt und vielfältig die Auswahl der Themen ist und bietet einen Einblick in die Arbeit der Studierenden im Musical-Ensemble. Von April bis Juni 2016 präsentieren die engagierten und musikbegeisterten Studierenden nun „Natürlich Blond“ unter der Regie von Peter Kirchner in der Aula der Philosophischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg. „Es gibt keine Universität in der Bundesrepublik, an der Produktionen im gleichen Umfang und gleicher Qualität durchgeführt werden.“ Diesen Satz findet man auf der Homepage des Uni-Musicals und man kann ihm durchaus Glauben schenken, wenn man bedenkt, dass es dieses Jahr ganze 21 Aufführungen von „Natürlich Blond“ geben wird – die letzten beiden Ende Juni im Bergwaldtheater in Weissenburg.

Aufwärmtraining des Musical-Gruppe. Foto: Anna Appel

Aufwärmtraining des Musical-Gruppe. Foto: Anna Appel

10 bis 12 Stunden Probe

Viele Pausen haben die Studierenden nicht an diesem Proben-Samstag. Trotzdem nehmen sich die beiden Hauptdarsteller ein paar Minuten Zeit, um Fragen zu beantworten. Svenja Baumgärtner ist 23 Jahre alt und eine der wenigen Externen der Gruppe, welche dieses Jahr das Musical-Ensemble bereichern. In „Natürlich Blond“ spielt sie die Protagonistin Elle Woods. Am Act Center in Nürnberg absolviert sie eine Vollausbildung zur Diplom-Musicaldarstellerin und hat durch eine Freundin von dem Casting für das Uni-Musical an der FAU erfahren. Nun hat sie jede Menge Spaß, verpasst aber auch viel Unterricht aufgrund der zahlreichen Proben. Florian Werner ist 25 Jahre alt und studiert Musikpädagogik mit Gesang, Klavier und Gitarre an der FAU. Er spielt den Protagonisten Warner Huntington. Auch er ist mit vollem Einsatz und viel Freude dabei, obwohl er durch den großen Zeitaufwand, welchen die Musical-Proben in Anspruch nehmen, gut planen muss, um bei Vorlesungen und Musikstunden weiterhin mitzukommen. Svenja und Florian proben wie auch alle anderen Ensemble-Mitglieder 10 bis 12 Stunden pro Woche, wobei alle Solosänger zusätzlich Einzelgesangsunterricht nehmen. Zum Probenprozess meint Svenja, dass das Bühnenbild bereits stehe und bald auch die Kostüm-Maße abgenommen würden.

Worum geht es eigentlich in „Natürlich Blond“? Svenja erklärt mir: Elle Woods ist mit Warner Huntington zusammen, welcher sie allerdings abblitzen lässt, um für ein Jurastudium nach Harvard zu gehen. Die enttäuschte Elle beschließt, dies nicht so einfach hinzunehmen… Mehr will Svenja noch nicht verraten. Florian bringt die Grundmessage auf den Punkt: Du kannst alles erreichen, egal wie du aussiehst und woher du kommst. Danke an Svenja Baumgärtner und Florian Werner für das nette Gespräch und viel Spaß dem ganzen Musical-Ensemble bei den weiteren Proben! Ein Aufführungsbesuch lohnt sich garantiert!

 

Anna Appel