Inhalt

BayChina: Projektbezogener Wissenschaftleraustausch mit China

BayCHINA fördert den Austausch zwischen Dozenten aus Bayern und China sowie die Zusammenarbeit in Forschung & Lehre. Bei Bedarf vermittelt das BayCHINA Kontakte zu chinesischen Institutionen und Wissenschaftlern.

Das BayCHINA fördert Forschungsprojekte über einen projektbezogenen Wissenschaftleraustausch, der dem Anschub, der Entwicklung und dem Ausbau einer tragfähigen und dauerhaften Forschungszusammenarbeit zwischen bayerischen und chinesischen Institutionen dient. Gegenstand der Förderung sind wissenschaftliche Projekte, die von beiden Partnern gemeinsam und in enger Abstimmung geplant und durchgeführt werden. Das Förderprogramm richtet sich an alle Disziplinen und ist grundsätzlich themenoffen. An den Projekten sollen Nachwuchswissenschaftler beteiligt werden.

Antragsberechtigt sind Hochschullehrer und Wissenschaftler bayerischer und chinesischer staatlicher Hochschulen und universitätsnaher Forschungseinrichtungen. Der Antrag mit einem Maximalumfang von 5 Seiten ist von der bayerischen Seite einzureichen.
Gefördert werden Reisekosten in Höhe von max. 1000 Euro und Übernachtungskosten von 80€ pro Nacht in Deutschland bzw. 450 CNY in China. Bei einer Aufenthaltsdauer  über 10 Tagen ist mit einer Anpassung (Reduzierung) der Übernachtungsmittel zu rechnen.

Die Anträge  können mit allen Anlagen per E-Mail an info(at)baychina.de gesendet werden.  Der Antrag muss  jedoch innerhalb von 14 Tagen mit Unterschrift im Original auf dem Postweg nachgereicht werden.

Antragsfristen:
1. Ausschreibungsrunde: 15. Mai 2015

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ausschreibungstext

Antragsformular

Leitfaden für Antragssteller

BayChina Förderprogramme