Verbrennungsofen für Drobo

Umweltfreundliche Entsorgung infektiösen Abfalls im St Mary's Hospital

Inhalt

Abschlussvortrag, Fazit und weitere Infos

Der Abschlussvortrag zu diesem Projekt findet nun am 7. April im K1 der Technischen Fakultät (Erwin-Rommel-Straße 60) um 18 Uhr statt.

Accra Wir sehen uns beim Abschlussvortrag!

Das Fazit unserer Reise ist auf jeden Fall, dass wir kulturell, zwischenmenschlich und technisch einiges gelernt haben. Wir freuen uns schon auf unser nächstes Ofen-Projekt, das aber wahrscheinlich nicht mehr in Ghana statt finden wird!

Die Arbeitsweise der Ghanaer unterscheidet sich – wie schon gedacht – doch erheblich von der eines Deutschen, wobei die Herangehensweise von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist. In dem friedlichen Land gibt es viel zu tun. Vor allem Müll und Energieversorgung stellt in Ghana ein großes Problem dar. Bei größer angelegten Projekten kann es jedoch große Probleme mit Korruption geben.

Für Interessierte möchten wir noch auf folgende Projekte hinweisen:

  • Von engagierten Studenten in Ghana werden in Cape Coast und Kumasi Schulungsprojekte bezüglich Müll durchgeführt. Hierbei werden Studenten (in Campus Dustbin Projects) und Schüler (in Recycle up Ghana! Summercamps) geschult. Weitere Informationen unter der Recycle up – Homepage
  • Ein Projekt, das zeitgleich mit unserem durchgeführt wurde: Teaching Computer Basics (TCB) vermittelt Schülern und Lehrern an der Highschool Grundkenntnisse zum Umgang mit Computern. Ziel ist es, Schülern und Lehrern Möglichkeiten zur Recherche und Arbeiten mit Microsoft Office Programmen zu eröffnen.
  • Und natürlich die Seite vom Hauptverein: Technik ohne Grenzen e.V. (TeoG)