Webworking

Nachrichten und Artikel des WebTeams

Inhalt

Tipps für eine bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen

Uns erreichen öfters Anfragen der folgenden Form:

Meine neuen Seiten werden nicht auf Google gelistet! Was läuft da schief? Was kann ich tun?

 

Oft kommen diese Fragen auch in dem Zusammenhang, dass man erst vor Kurzem den eigenen Webauftritt erneuert hat.

Hierzu ein paar kurze Hinweise und Tipps:

Wenn die fragliche Website  vor dem Relaunch lange nicht geändert wurde, kann und wird es sein, dass Google die Abstände zwischen dem Besuch des Google Bots automatisch so erhöht hat, dass dieser noch nichts von dem Relaunch mit bekam; Und daher auch die alten Seiten noch nicht aus dem Index entfernt und neue einfügte.

Sie können daher entweder warten, bis der Google Bot doch endlich vorbei kommt oder sich einen Google Webmaster Tools Zugang  holen und dort ihre Seite als Property anmelden. In dem Fall wird Google dann den Bot  losschicken und die Indizierung neu vornehmen (was aber auch bis zu einer Woche dauern kann).

Dies sorgt jedoch erstmal nur dafür, dass die Indizierung vorgenommen wird. Für eine gute Positionierung sorgt dies noch nicht.

Dafür Bedarf es Maßnahmen, die ihren Inhalt betreffen. Denn Google und auch andere Suchmaschinen werden die Relevanz der Inhalte Ihrer Webseite nach eigenen Algorithmen analysieren und im Vergleich zu anderen Webauftritten  stellen. Allen Algorithmen liegt ein Ziel zu Grunde: Gehaltvolle Webseiten mit wertvollen und relevanten Inhalten sollen höher gewertet werden als  Seiten, die eher inhaltsleer sind. 

Als Inhaltsleer werden auch Seiten gesehen, die überwiegend nur aus schönen Bildern, eingebundenen Fremdcontent (zum Beispiel Inhalte,  aus Social Media Plattformen, wie Facebook oder Twitter) oder auch aus einem Texten bestehen, die einen hohen Anteil an Keywords oder aktuellen Marketing-Begriffen aufweisen. Solche Seiten können im schlimmsten Fall zu einer Abwertung des gesamten Webauftritts führen.

Bei dem Erstellen von Inhaltsseiten können Sie zur Klärung ob diese relevant sind, sich selbst eine Frage stellen:

Würde ein Fachkollege eines anderen Lehrstuhls aus einer anderen Universität, die Seite verlinken und in seinen Vorlesungen oder Vorträgen als nützliche Quelle referenzieren?

 

Oder kurz gesagt: Enthält die Seite zitierwürdige Inhalte?

Kurz und knapp – Welche Maßnahmen sollten Sie ergreifen:

  • Stellen Sie ausreichend lange Texte bereit (mindestens 500 Worte). Schreiben Sie dabei nicht nur mit Buzzwords um das Thema rum, sondern gehen ins Detail. Nutzen Sie eine ordentliche Überschriftenhierarchie in den Inhaltsseiten, eine nicht zu hohe aber doch vorhandene Keyworddichte und geben Sie zugehörige Referenzen an.
  • Vermeiden Sie all zu lange Linklisten (nie mehr als 7 Links auf fremde Seiten in einem Inhaltsbereich).
  • Erklären Sie vorhandene Schemabilder oder Organigramme mit einem dazu gestellten nicht grafischen Text.
  • Verwenden Sie sinnvolle Titel für Ihren Webauftritt. Ein Titel der mit den netten Worten „Herzlich Willkommen auf der Seite des Lehrstuhls für …“ beginnt, erscheint beim ersten Lesen ganz nett. Macht diesen jedoch länger als nötig und hat keinen inhaltlichen Wert.
  • Einige Lehrstühle verwenden den Untertitel des Webauftritts gern dazu, den Namen des Lehrstuhlinhabers zu nennen. Es ist jedoch eher unwahrscheinlich, dass jemand, der ein spezielles Thema sucht, bereits den Namen des Lehrstuhlinhabers kennt. Und wenn er gezielt nach diesem sucht, würde er ohnehin direkt auf dessen Profil gelangen.  Nutzen Sie daher den Untertitel für einen Slogan oder der Auflistung der drei wichtigsten Kernthemen oder Keywords ihres Webauftritts.  Nutzen Sie die Begriffe mit denen Sie gefunden werden wollen.
  • Wenn Sie Kooperationspartner haben, welche Sie auf der Webseite prominent zeigen (zum Beispiel durch Logos oder eigenen Seiten), sorgen Sie dafür, dass die Kooperationspartner Sie ebenfalls auf deren Websites verlinken.  Eine Kooperation sollte stets in beide Richtungen wirken.

Die obigen Texte sind nur ein ersten Schritt um das Wesentliche abzudecken.

Eine ausführlichere Einführung in das Thema finden Sie in den Vortrag Einführung in die Suchmaschinenoptmierung.