Inhalt

Forschungsförderung (Hans-Frisch-Stiftung)

Die Stiftung fördert grundsätzlich nur Forschungsvorhaben der habilitierten Mitglieder des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften. Juniorprofessoren des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften sind nach erfolgreicher Zwischenevaluation ihrer Leistung in Lehre und Forschung antragsberechtig. Projekte, die fachübergreifend von mehreren Professorinnen und Professoren gemeinsam bearbeitet werden, haben Vorrang. Förderungsfähig sind auch Arbeiten, die den finanziellen Rahmen der Hans-Frisch-Stiftung übersteigen, mit denen jedoch Vorhaben zur Antragsreife bei einer überregionalen Einrichtung (z. B. DFG, VW-Stiftung, BMFT) gebracht werden sollen. Dissertationen können allenfalls nur soweit gefördert werden, als sie Teil eines konkreten Forschungsprojektes des Betreuers oder der Betreuerin der Dissertation sind. Emeritierte bzw. pensionierte Professoren sind zum Zwecke einer Förderung ihrem ehemaligen Lehrstuhl zuzuordnen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: Anfang November 2019