Wissenschaft reflektiert: Was kann Wissenschaft?

Ein studentisches Projekt am ZiWiS

Inhalt

Raus aus dem Hamsterrad: Einstieg ins Zeitmanagement

Sind Ihre Tage auch immer zu kurz? Wollen die Aufgabenberge um Sie herum einfach nicht kleiner werden? Der Vortrag und eine Ausstellung bieten Ihnen Anregungen und Methoden, die Sie nutzen können, um einen Überblick über Ihre Aufgaben zu gewinnen, Aufgabenberge abzutragen und aus dem Hamsterrad auszusteigen.

Und, stecken Sie auch im Hamsterrad? Wollen Sie da überhaupt raus?

Ein Kommentar zu “Raus aus dem Hamsterrad: Einstieg ins Zeitmanagement

  1. Annette Arend sagt:

    In die Veranstaltung „Raus aus dem Hamsterrad“ haben viele Besucher*innen ihre Ideen für gelungene Auszeiten oder Pausen eingebracht, indem sie sie auf eine Flipchart-Wand schrieben. Hier eine Zusammenstellung der Ideen:

    – Sprachen lernen

    – backen / kochen

    – 10 min schlafen und dann weitermachen

    – 24 h das Smartphone ausschalten

    – ein heißes Bad nehmen

    – Fahrrad-Tour

    – Wandern in der Natur / den Bergen; laufen, joggen, rennen, spazieren gehen

    – Meditation (z.B. 7Mind-App)

    – auf dem Sofa sitzen

    – jede Woche 2h mit dem Pferd verbringen

    – Power-Nap

    – boxen

    – Atemübung

    – progressive Muskelentspannung nach Jacobson

    – mit Haustier beschäftigen

    – Natur beobachten (Tiere, Pflanzen, Menschen)

    – Yoga (Jin-Yoga)

    – Siesta

    – Cello üben, Musik machen oder hören, singen

    – Asiatischer Mittagsschlaf (Kopf auf den Schreibtisch)

    – Club Heimspiele

    – im Winter: aus dem Fenster schauen + dem Rauch aus dem Schornstein zusehen

    – Mittagsschlaf

    – an schöne Dinge denken

    – einen Tag lang nur schlafen, lesen, ein wenig essen + trinken; dabei: nicht telefonieren / raus gehen

    – Gedichte schreiben oder anderweitig gestalterisch / kreativ tätig werden

    – Bücher lesen, Fantasy-Bücher (um in eine fremde Welt entführt zu werden)

    – Sport

    – Office Golf

    – Gartenarbeit

    – Saunabesuch

    – In eine große Ausstellung gehen & dort den Tag verbringen und somit in eine „andere“ Welt eintauchen

    – gar nichts tun

    – Kaffee + Kuchen

    – Zocken

    – Schwimmen

    – Lieblingsserie ansehen

    – Männertreff

    – richtig guter Sex

    – sich eine Fußreflexzonenmassage gönnen

    – Autogenes Training

    – 20 min Minecraft schauen

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind * markiert

Sie können die folgenden HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>