Inhalt

>> Neue Webseite des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ist live

WebsiteNach monatelangem Planen, Konzipieren und Texten ist es heute endlich so weit: die neue Webseite des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ist online. Die Webseite wurde modernisiert und tritt nun gemeinsam mit den Internetauftritten der FAU und der Fakultät einheitlich nach außen auf. Das responsive Design ermöglicht außerdem die komfortable Nutzung der Webseite auf mobilen Endgeräten. Eine neue englische Version folgt dann noch zum WS 2016/17. Ob Studierende, Schülerinnen und Schüler, Beschäftigte, Kooperationspartner oder die allgemeine Öffentlichkeit – jeder hat auf der neuen Website die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren. Dafür gibt es zielgruppenspezifische Portale, auf denen abteilungsübergreifend Informationen zur Verfügung gestellt werden, etwa die Subsites „Schulen und Lehrkräfte“, „Beschäftigte“ oder auch das Unternehmens- und Forschungs-Portal. Feedback bitte an wiwi-webmaster@fau.de.

>> Einladung zum Vortrag „Jenseits der Flüchtlingskrise: Fluchtursachen, Fluchtwege, Fluchtburgen“

Ob aus Afrika oder dem Nahen Osten: Wer nach Europa will, muss sich auf Schlepper einlassen. Jede Etappe ist auf andere Art gefährlich. Erst zu Fuß durch die Sahara, danach mit dem Schlauchboot über das Mittelmeer. Und wie geht es dann in Europa weiter? Prof. Dr. Petra Bendel, Zentralinstitut für Regionenforschung, geht im Vortrag „Jenseits der Flüchtlingskrise: Fluchtursachen, Fluchtwege, Fluchtburgen“ auf die vier Kernfragen der europäischen Flüchtlingspolitik ein: Inwiefern kooperieren die EU-Länder mit den Herkunfts- und Transitstaaten der Flüchtlinge? Werden die Transitrouten überprüft? Wie werden die Flüchtlinge im Inneren der Europäischen Union verteilt und behandelt? Welche Instrumente stehen der EU zur Verfügung, um den großen Zuzug zu bewältigen? Der Vortrag findet im Rahmen der Event-Reihe „Wissenschaft auf AEG“ am 18. April 2016, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr, im Energie Campus Nürnberg (EnCN), Fürther Straße 250, Forum 2. OG, Nürnberg, statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

>> Anmeldung zum FAU-Hochschulsport ab 04. April 2016 möglich

baelleEgal ob Badminton, Yoga oder Taekwon-Do – der Hochschulsport der FAU bietet ein breit gefächertes Angebot. Von Aerobic bis Zumba finden Sportbegeisterte Kurse in Erlangen und Nürnberg. Die Teilnahme ist zu studentenfreundlichen Preisen möglich. Die Anmeldung für die Kurse ist ab 04. April 2016, 8:00 Uhr, freigeschaltet. Einen Überblick über das Sportprogramm finden Sie hier.

>> Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erhält Qualitätssiegel „Teilsystemakkreditierung“

aquin_100Erfolgreiches Qualitätsmanagement an einer Hochschule lässt sich unter anderem durch so genannte Akkreditierungsverfahren belegen: Externe Gutachter wie ACQUIN bewerten dabei die Qualität einzelner Studiengänge – oder gleich des gesamten Systems in einer System- oder einer Teilsystemakkreditierung. Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften hat soeben – als erster Fachbereich in Deutschland mit einer Teilsystemakkreditierung und als erste Universität in Bayern mit einem Erfolg in der Systemakkreditierung – eine erfolgreiche Teilsystemakkreditierung durchgeführt und das begehrte Siegel ohne Auflagen erhalten. Mit der Teilsystemakkreditierung übernimmt der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften für die anderen Fakultäten der FAU nun eine wichtige Pilotfunktion. Die Erfahrungen, die der Fachbereich während des Aufbaus des Qualitätsmanagementsystems in den vergangen vier Jahren sammeln konnte, sind nun wertvolle Erfahrungen auf dem Weg zur Systemakkreditierung der Gesamt-Universität. Weitere Informationen zum Thema Teilsystemakkreditierung finden Sie hier.

>> MBA Informationsveranstaltung mit Schnupperlehrveranstaltung „Innovationsmanagement“

mba_100Der berufsbegleitende MBA-Studiengang Business Management rüstet seine Studierenden in einer zeitlich straff organisierten, ziel- und ergebnisorientierten Ausbildung für die Anforderungen des modernen Managements. Ziel dieses MBA-Studiums sind General Manager, die auch unter erhöhtem Veränderungs- und Kostendruck in der Lage sind, in komplexen Zusammenhängen zu denken und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. Die aktuelle MBA Informationsveranstaltung mit Schnupperlehrveranstaltung „Innovationsmanagement“ findet am Montag, 10. Juni 2013, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr, Lange Gasse 20, Raum 0.423, 90403 Nürnberg statt. Klären Sie Ihre offenen Fragen im direkten Gespräch mit den Studiengangsverantwortlichen und tauschen Sie sich live mit unseren MBA-Absolventen aus. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

>> Auftakt zur Lange Nacht der Wissenschaften 2013

100Der Fachbereich ist auch wieder aktiv dabei. Mit über 30 teilnehmenden Lehrstühlen, Instituten und Partnern wird es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche interessante und spannende Programmpunkte für die Wiso-Gäste der Langen Nacht in Nürnberg geben. Zentraler Standort wird wie 2011 die Findelgasse sein. Mehr Informationen finden Sie in Kürze hier.

>> Stipendienvergabe des IAB und des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften (GradAB)

557157_358986327473734_1238327185_aDie Arbeitsmärkte in den westlichen Industriestaaten unterliegen vielfältigen und zum Teil sehr weitreichenden Veränderungsprozessen. Für das Verständnis und die analytische Durchdringung müssen theoretische Konzepte und empirische Befunde aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen konzipiert und genutzt werden. Nicht zuletzt deshalb hat das IAB gemeinsam mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ein Programm zur Förderung von Promotionsvorhaben im Bereich der Arbeitsmarktforschung eingerichtet. Im Rahmen dieses gemeinsamen Doktorandenprogramms werden zum 1. Januar 2014 bis zu sechs Stipendien vergeben. Das Angebot richtet sich an Personen, die im Rahmen eines strukturierten Programms eine Doktorarbeit zu einem Thema der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung verfassen möchten. Weitere Informationen finden Sie hier.

>> „Fast Track“ Programm der Robert-Bosch-Stiftung

robert-bosch-stiftungFür junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die eine erfolgreiche Karriere in der universitären oder außeruniversitären Forschung anstreben, hat die Robert Bosch Stiftung ein individuell zugeschnittenes zweijähriges Programm entwickelt, das erstmals im Herbst 2007 startete: Fast Track. Zusätzlich zum Seminarprogramm und den Netzwerkmöglichkeiten gibt es eine finanziellerderung. Dieser Beitrag kann für karrierefördernde Maßnahmen wie persönliches Coaching, Sprachkurse, Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen oder Kinderbetreuung genutzt werden. Der Bewerbungsschluss ist der 1. März 2013. Beginn der Förderung ist im Herbst 2013. Nähere Informationen unter http://www.bosch-stiftung.de/fasttrack