Inhalt

Buko Dresden Mai 2017

 
 
Beim diesjährigen Buko in Dresden waren wir mit 6 Leuten aus unserer Ag vertreten. Es war ein Wochenede voller spannender Debatten, interessanten Einblicken in die Arbeit der anderen Medinetze und neuer Inputs. Neben Workshops zu aktuellen politischen Themen und praktischen Tipps in der Flüchtlingsarbeit gab es zahlreiche Möglichkeiten zum bundesweiten Austausch und zur Vernetzung zwischen den einzelnen Medinetzen. Samstag Abend haben wir uns einen Kurzfilm über das Viertel Dresden-Neustadt angeschaut, der die weltoffene, bunte Seite von Dresden zeigt und mit Beispielen gelungener Projekte zur Stärkung der Vielfalt und Integration begeistert. Wir bedanken uns beim Medinetz Dresden für diesen gelungenen Bundeskongress 2017!

 

 

Kunst für ein buntes Deutschland

 


Kunstprojekt im Rahmen der MV der bvmd

Am 12.05.2017 fand in Zusammenarbeit mit der bundesweiten AG Medizin und Menschenrechte der bvmd ein Kunstprojekt statt.
Zusammen mit vielen Freiwilligen haben wir ein Kunstwerk geschaffen, dass den Betrachter anregen soll, über Themen wie Flucht, Migration, Hoffnung, Freiheit und Diversität nachzudenken.
Was sind das für Menschen, die in unserem Land Schutz suchen? Vor was fliehen sie? Würden wir in so einer Situation auf fliehen? Sind sie uns nicht ähnlich, mit ihren Träumen nach einem sicheren Leben? Worin unterscheiden wir uns? Was bedeutet Diversität in unserer Gesellschaft für uns? Was sind gemeinsame Träume und Ziele? Wie kann eine bute Gesellschaft aussehen?
Nun wollen wir an Schulen in Erlangen heran treten, um ein größeres Projekt daraus zu machen: Schüler sollen zu diesen Themen malen, was ihnen einfällt und was sie zu dem Thema bewegt. Gemeinsam mit unserem großen Bild wollen wir daraus eine kleine Ausstellung zusammenstellen.

Das klingt interessant? Du kennst eine Schule, die eventuell Interesse an einer Zusammenarbeit hätte? Dann kontaktiere uns gerne!

Lasst uns Kunstwerke gestalten – lasst uns unsere Gesellschaft gestalten. Gemeinsam für ein buntes Deutschland!

Das neue Semester – SS17

 
 
Lieber Erstis, Wechsler und alle, die es interessiert

– wir freuen uns wie jedes Semester riesig, dass ihr den Weg zu unser Website gefunden habt und auf mehr als nur Vorlesungen Lust habt.
Unsere Gruppe beschäftigt sich mit Flüchtlingen, was ein immer weiteres Feld eröffnet, auch wenn der Kernpunkt die Medizin bleibt. Trotzdem ist hier jeder aus jedem Studiengang oder Ausbildung willkommen.
Wollt Ihr mehr über uns erfahren, mitmachen und euch ehrenamtlich engagieren?
Dann kommt an unserem ersten Treffen und lernt uns kennen! Der Termin erscheint hier und in der rechten Spalte demnächst. Nach einem ersten Kennenlernen gibt es auch noch ein gemütliches Zusammenkommen, wo Ihr nach Interesse und Laune mit jedem reden könnt und die passende Untergruppe für euch findet.

Wir freuen uns auf neue Gesichter und ein tolles Semester 🙂
Eure AG Medizin und Menschenrechte

 

Für die ganz begeisterten unter euch – HIER könnt Ihr euch schon vorab in unseren Newsletter eintragen und verpasst keine unserer Aktivitäten mehr.

Asyldialoge in Nürnberg

 

Am Freitag, den 21.10., besuchten wir das eindrucksvolle und ergreifende dokumentarische Theaterstück „Asyldialoge“ in der Desi in Nürnberg. Die Dialoge basieren auf Interviews, die mit Geflüchteten und Aktivisten geführt wurden. Bis auf einige Kürzungen werden die Gespräche wortgetreu wiedergegeben, was dem Stück einen sehr realistischen und mitreißenden Charakter verleiht.
Wir bedanken uns sehr bei der Bühne für Menschenrechte für den kurzweiligen Abend und möchten das Stück „Asyldialoge“ – das übrigens deutschlandweit aufgeführt wird – wärmstens weiterempfehlen!

Wen mehr interessiert, würd hier fündig.

Studium mit Schwierigkeiten

 

Wie muss es wohl sein, als Fremder unfreiwillig in einem Land zu stranden und nicht einmal die Sprache zu beherrschen? Vielen Flüchtlingen geht es derzeit so und darüber hinaus sind viele von ihnen jung und ohne Ausbildungsabschluss, da sie ihr Land zB mitten im Studium verlassen mussten.
Um diesen Menschen eine Perspektive bieten zu können, gibt es an der FAU seit letztem Wintersemester Studienplätze für Geflüchtete. In Ergänzung mit einem Sprachpartner, soll ihnen so die Möglichkeit geboten sein, ihre Berufsausbildung fortzusetzen und sich langfristig eine Zukunft aufzubauen.

In diesem Bericht mit Video des BR wurden Yonas aus Äthiopien und Maryam aus dem Iran begleitet. Sie berichten von Schwierigkeiten, nicht nur im Studium sondern auch mit den Behörden und der Bürokratie, aber zeigen auch große Hoffnung und Optimismus.
Ein wirklicher toller Beitrag!

 

Zu finden ist er hier.

Das Sommerfest der Mediziner 2016

 

Mit guter Tradition gab es auch dieses Jahr wieder das Mediziner-Sommerfest im Meilwald.
Dieses Mal zusammenfallend mit einem EM-Spiel Deutschlands und dankenswerter Weise auch gutem Wetter.

Schon den ganzen Nachmittag über haben fleißige Helfer von uns alles vorbereitet, Gemüse geschnippelt und Spieße gespießt, damit dann am Abend nur noch alles auf den Grill geworfen werden musste.

Es war ein super Fest und wir freuen uns sehr, wieder Teil davon gewesen zu sein und, dass wir wie immer viele Interessenten bei uns begrüßen konnten 🙂

Danke für diesen tollen Tag!

 

Die Vorbereitungen waren selbst schon eine kleine Party:
IMG_0937

IMG_0939

IMG_0943

 

Und auf dem Fest präsentierten wir uns mit Lichtern und Leckereien
IMG_8653

 

Geflüchtete Und Wir



Nachdem in den letzten Monaten viele Interviews geführt worden sind, Videos gedreht und Artikel veröffentlich, gibt es auch hier einen weitere Beitrag von funklust.

Funklust ist ein Zusammenschluss verschiedener Studentengruppen der FAU, die sich Film, Fernsehen und Radio verschrieben haben.
Der Beitrag heute ist bereits im letzten Jahr gedreht worden und enthält nicht nur etwas über unsere AG, sondern ganz allgemein viele Interviews mit Personen, die mit Geflüchteten zu tun haben. Also zum Beispiel Politikern, Kritikern oder Helfern – aber auch Flüchtlinge selbst kommen zu Wort.

Das Video heißt „Geflüchtete und Wir – Ein Mosaik aus Meinungen“ und ihr findet es hier.

Viel Spaß!

Flohmarkt am Bohlenplatz



Letzten Samstag war wieder Flohmarkt am Bohlenplatz.

Wie auch schon in den letzten Semestern hatten wir wieder einen großen Tisch aufgebaut und standen ab 7:00 Uhr morgens bereit.
Bei tollem Wetter spazierten auch viele Interessierte an unserem Stand vorbei.

Neben dem Verkaufen von Kleidung oder Kuscheltieren, konnten wir viel informieren und von unserer Arbeit erzählen, was von den Besuchern begeistert aufgenommen wurde. Das bestärkt uns wieder einmal in unserer Arbeit und wir freuen uns, dass der Samstag so erfolgreich gelaufen ist.

IMG_0649

Standaufbau um 6:00 Uhr morgens – eine frische Brise und viel Sonne machten den Start schon einmal vielversprechend.

Über den Tellerrand hinaus

 

Auch wenn es vielleicht anders aussieht, war dieses Semester schon wieder viel los – Wir konnten viele neue Mitglieder gewinnen, Sprachpaten vermitteln und natürlich Hilfe bei medizinischen Problemen leisten. Auch gibt es wieder eine breite Palette an Angeboten, nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für uns. Überall in Erlangen gibt es Vorträge, Workshops und Aktionen; es lohnt sich also, immer ein Auge oder ein Ohr zu halten oder einfach bei uns vorbei zu schauen 😉

Bald steht dann auch schon wieder das Sommerfest der Mediziner an, auf das Ihr euch schon alle freuen könnt, denn natürlich sind auch wieder mit dabei. Nachdem das Essen auch letztes Jahr schon super bei euch angekommen ist, freuen wir uns umso mehr auf dieses Mal.

Auch wurden in den letzten Wochen einige Interviews geführt. Das erste ist bereits auf dem meineFAU-Blog veröffentlich und hier zu lesen. Viel Spaß damit 🙂

 

 

Wir beim Tag der offenen Tür des UK Erlangen

Unser Stand beim Tag der offenen Tür am UK Erlangen

Unser Stand beim Tag der offenen Tür am UK Erlangen

Anlässlich des 200. Geburtstages der Uniklinik Erlangen gab es am 13.3.16 einen Tag der offnen Tür im Ulmenweg. Bei Vorträgen, Führungen und gutem Essen konnte das internistische Klinikum besichtigt werden und da waren natürlich auch wir mit dabei.

In Kooperation mit der Professur für Ethik in der Medizin konnten wir an einem Stand unsere AG präsentieren, Info-Material verteilen und viele interessante Gespräche führen. Nicht zuletzt durch die Aktualität des Themas gab es viele Besucher an unserem Tisch und wir sind wieder einmal sehr erleichtert über die vielen Menschen, die den Flüchtlingen, trotz der negativen Meldungen der letzten Monate, offen und positiv gestimmt, begegnen.