Navigation

Apple verteilt fehlerhaftes Sicherheitsupdate

Am Wochenende (27./28.03.2016) hat Apple ein Sicherheitsupdate für OS X 10.11 El Capitan veröffentlich. Konkret geht es um eine Blacklist für das SIP (System Integrity Protection). SIP ist das neue Sicherheitsfeature welches Apple mit 10.11 eingeführt hat und welches bestimmte Prozesse und Betriebssystem-Dateien auf Platte – auch vor Manipulation mit dem root-Benutzer – schützt. Das regelmäßige Update dieser Blacklist enthält etwa unzulässige Kernel-Erweiterungen und Treiber für bestimmte Geräte. Leider ist Apple ein Fehler unterlaufen und ein von Apple Hardware verwendeter Ethernet-Treiber geriet ebenfalls auf die Blacklist und so konnten Benutzer von bestimmten MacBook und iMacs Probleme kein Netzwerk über die interne Ethernet Schnittstelle verwenden.
Apple hat mittlerweile reagiert und verteilt korrigierte Updates. Ebenfalls kann man auf einer eigens dafür eingerichteten Supportseite nachlesen wie man das Problem lösen kann falls man betroffen sein sollte.