Navigation

Health-Daten auslesen

Viele Gesundheitsdaten kann AppleHealth mittlerweile speichern und in der App selbst auch aufbereitet darstellen. Sobald man allerdings auf bestimmte Daten, beispielsweise für einen Arzbesuch, selbst auswählen und deren Darstellung selbst gestalten möchte, ist man auf Apples „Alle Gesundheitsdaten exportieren“ angewiesen. Einzelne Kategorien wie Blutdruckwerte, Herzfrequenz oder Blutzucker deren Überwachung in Health eingetragen wird oder werden kann, lassen sich aber nicht auserhalb des iPhones ansehen oder verarbeiten.

Der Export über Health hat aber einen großen Nachteil: wie der Link „Alle Gesundheitsdaten exportieren“ schon ankündigt, werden alle Werte exportiert. Zum einen sind dies bedingt durch die Aufzeichnungsart der Häufigkeit und dem Verwenden des iPhones sehr viele. Zum einen benötigt dies viel Zeit und zum anderen werden diese Daten in einem XML-File gespeichert deren Lesebarkeit den Menschen eher schwer fällt.

Über die APP QS Access lassen sich hier wenigstens die gewünschten Daten auswählen und kombinieren und entscheiden ob man die Daten in einem täglichen oder stündlichen Intervall angezeigt werden sollen. Die entstehenden Tabellen können nur wie in iOS üblich geteilt werden.

QS Access lassen sich eine vielzahl von Werten aus AppleHealth extrahieren. Leider kann es bei großen Datenmengen durchaus zum Absturz der App kommen, z.B. wenn die AppleWatch permanent die Herzfrequenz misst und in Health speichert. Wenn jedoch eine Tabelle erstellt werden konnte ist es einfach die Daten zu versenden oder mit einem Tabellenkalkulationsprogramm zu bearbeiten.