Navigation

Was sind „Neu zugewiesene Objekte“ nach dem Catalina Update?


Wenn Du Deinen Mac auf macOS 10.15 Catalina aktualisierst, ist es möglich, dass auf Deinem Schreibtisch (Desktop) die Verknüpfung mit dem Namen „Neu zugewiesene Objekte“ erscheint.

Was hat es nun mit dem Ordner „Neu zugewiesene Objekte“ auf sich?
Mit macOS Catalina liegt das Betriebssystem nun auf einer schreibgeschützten Systempartition, welche beim Update angelegt wird. Hiermit soll eine striktere Trennung zwischen dem Betriebsystem und den Daten erfolgen, um so ein versehentliches oder ungewolltes (durch Applikationen) Überschreiben zu vermeiden.

Die Verknüpfung auf Deinem Schreibtisch (Desktop) führt zu einem Ordner im geteilten Benutzerverzeichnis („Benutzer“ > „Geteilt“ > „Neu zugewiesene Objekte“). In diesem befinden sich Dateien, die „nicht mehr mit dem macOS Sicherheitskonzept kompatibel sind“. Kurz umschrieben bedeutet dies, dass hier Änderungen am System, meist durch einen Anwender oder einer Anwendung, vorgenommen wurden und diese nicht auf den neuen geschützten Bereich kopiert werden können.

Sofern der Ordner vorhanden ist, erläutert Apple diesen Schritt ebenfalls in einem PDF-Dokument – dieses ist ebenfalls im Ordner zu finden.

Muss ich diesen Ordner behalten?
Solltest Du diesen Ordner nach dem Update auf Catalina vorfinden, solltest Du diesen kontrollieren. Meistens handelt es sich hierbei jedoch um Altlasten und der Ordner kann gelöscht werden.