Fachbereich Rechtswissenschaft

Blog der Serviceeinheit "Lehre und Studienberatung"

Inhalt

Wie geht es weiter nach den ersten Semestern? Welche Besonderheiten gelten im SoSe 2020?

Am Freitag, 29. Mai 2020 bietet die Serviceeinheit „Lehre und Studienberatung“ um 10.30 Uhr eine Sondersprechstunde/Infoveranstaltung zu folgenden Fragen an:

  • Grundlegende Fragen rund um Corona (Bibliothek, Semestertermine usw.)
  • Weitere Studienplanung nach Bestehen der Abschluss- und Zwischenprüfungen?
  • Übungen für Fortgeschrittene? – Informationen und Tipps
  • Besonderheiten für die Prüfungen im/durch das SoSe 2020?
  • Schwerpunktbereichsstudium? – Grundlegende Informationen zu den Seminaren und zum SPB
  • Schlüsselqualifikationen?
  • Examensvorbereitung? – Angebote und Hilfen (z. B. Klausurenklinik)
  • Auslandsstudium und Fachsprachausbildung?

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme unter:

Link zur Veranstaltung: https://fau.zoom.us/j/99013774074

Passwort: jura-2020

 

Flyer: Infoveranstaltung-2020 (PDF)

Aktueller Hinweis zu den Sprechstunden der Studienfachberatung am Fachbereich Rechtswissenschaft (12.03.2020)

Von 12.03.2020 bis zunächst 20.04.2020 bieten wir nur eine Beratung per E-Mail, Telefon und im Rahmen einer Online-Sprechstunde an. 

Videokorrektur im Rahmen des Examensklausurenkurses – Evaluationsergebnisse

Im Januar 2020 wurde im Examensklausurenkurs am Fachbereich Rechtswissenschaft der FAU die sog. Videokorrektur an 64 eingereichten Klausuren aus dem schriftlichen Probeexamen getestet. Die Ergebnisse der Evaluation liegen nun vor.

Über Feedback an jura-serviceeinheit@fau.de freuen wir uns!

Michael Keuchen
Dr. Martin Zwickel

Crashkurs zur Vorbereitung auf die Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht

Update (12.03.2020): Nach Vorgabe des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst vom 10.03.2020 sind sämtliche Lehrveranstaltungen in Präsenzform mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres abgesagt. Diese Regelung gilt unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden. Der Crashkurs wird daher auf die vorlesungsfreie Zeit nach dem Sommersemester 2020 verschoben.

Vor dem Sommersemester 2020 gibt es wieder einen Crashkurs zur Vorbereitung auf die Übung für Fortgeschrittene im Zivilrecht (Dozent: Dr. Martin Zwickel).

Der Kurs findet zu folgenden Zeiten im Raum Hörsaal Studienzentrum Stintzingstr. 12, 91052 Erlangen statt:

  • Mo., 23.03.2020, 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis ca. 16.00 Uhr
  • Mi., 25.03.2020, 13.00 bis ca. 16.00 Uhr
  • Do., 26.03.2020, 09.00 bis 12.00 und 13.00 bis ca. 16.00 Uhr
  • Mo., 30.03.2020, 09.00 bis 12.00 und 13.00 bis ca. 16.00 Uhr
  • Mi., 1.4.2020, 13.00 bis ca. 16.00 Uhr
  • Do., 2.4.2020, 09.00 bis ca. 12.00

Es ist möglich, dass Teile des Kurses durch Online-Elemente/Videos ersetzt werden. Es kann sein, dass sich die Kurszeiten daher noch verkürzen.

Der Kurs bietet einen Überblick über den Stoff, der im Bürgerlichen Recht zusätzlich zum Inhalt der Abschlussklausuren für die Übung für Fortgeschrittene zu beherrschen ist. Er ist aber kein „Komplett-Repetitorium“, das den Veranstaltungsbesuch und das Selbstlernen ersetzen könnte.

Bestandteil des Kurses ist eine (freiwillige!) Probeklausur, die per Videokorrektur korrigiert wird.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt! Sie können sich unter https://www.studon.fau.de/crs2847357.html zum Kurs anmelden! Dort finden Sie, nach Kursbeginn, auch die Begleitmaterialien zum Kurs.

Videokorrektur von Probeklausuren

Inspiriert von einem entsprechenden Pilotprojekt wurde im Crashkurs zur Vorbereitung auf die Übungen für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht (Dr. Martin Zwickel) am Fachbereich Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg die Videokorrektur einer Probeklausur getestet.[1]

Die Klausurteilnehmer/-innen hatten dadurch die Möglichkeit, dem Korrektor über die Schulter zu schauen. Insbesondere an heiklen Stellen der Klausur bietet die Videoaufzeichnung des Korrekturvorgangs die Möglichkeit, kurze schriftliche Korrekturanmerkungen mit längeren mündlichen Erklärungen zur erwarteten Klausurlösung zu verbinden. Bei einer schriftlichen Korrektur wird der Korrektor/die Korrektorin in der Regel nicht in der Lage sein, die Problematik im Detail zu erläutern und auch Materialien oder Fundstellen zu liefern. Dies wird aber durch die Videokorrektur ermöglicht.

Für die Videokorrektur haben wir uns für folgende Parameter entschieden:

Vorgehen / Bearbeitungsschritt Verwendete Tools
Einreichen der Probeklausur durch die Bearbeiterinnen und Bearbeiter. Objekt „Übung“ auf ILIAS (StudOn)
Grobdurchsicht der Klausur mit Anbringen von Markierungen zu kleineren, häufig formalen Korrekturen (z.B. Rechtschreibfehler) in Hand- und Maschinenschrift direkt am Bildschirm. PDF-Bearbeitungsprogramm
Durchgehen der Klausur während einer Bildschirmaufzeichnung mit Markierung gelungener Teile und weniger gelungener Teile der Klausur sowie Einblendung von ergänzenden Hinweisen. PDF-Bearbeitungsprogramm, Camtasia
Bereitstellen des Videos und der PDF-Datei mit der Korrektur direkt im Objekt „Übung“ auf StudOn. Objekt „Übung“ auf ILIAS (StudOn)

Die bisherigen Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Crashkurses sind durchaus ermutigend. So ergab die Evaluation, dass vor allem das ausführlichere Feedback im Rahmen der Videokorrektur positiv aufgenommen wurde. Das positive Feedback gibt Anlass zu weiteren Tests dieser Korrekturweise am Fachbereich Rechtswissenschaft der FAU.

Einen Eindruck von einem Korrekturvideo können Sie sich unter https://youtu.be/5h6q23YuBQM verschaffen.

 

Kontakt für Rückfragen:

Dr. Martin Zwickel
martin.zwickel@fau.de

 

[1] Das Projekt „E-Klausuren“ wird gefördert im Rahmen des QuiS Projektes (Qualität in Studium und Lehre an der FAU) „Digitalisierung in der Lehre@FAU“ (Teilprojekt 08) unter dem Förderkennzeichen 01PL17017 im Förderprogramm Qualitätspakt Lehre (QPL) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Blended-Learning in juristischen Präsenzveranstaltungen mittels SMART vhb

Im Rahmen der Förderlinie SMART vhb hat die FAU Fördermittel von der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) erhalten. Auch der der Fachbereich Rechtswissenschaft leistete einen Beitrag zu diesem Projekt, welches das Ziel verfolgt, Studierenden mittels an Digitalisierung ausgerichteter Angebote ein zukunftsorientiertes Studium zu bieten. So arbeitete die Serviceeinheit „Lehre und Studienberatung“ unter der Leitung von Dr. Martin Zwickel und unter Mitwirkung der studentischen Hilfskräfte Karina Klob und Lisa Knörr über einen Zeitraum von zwei Semestern daran, digitale Kurseinheiten aus teilweise bereits vorhandenem Kursmaterial und teilweise neu erstellten Modulen zusammenzustellen. Diese sind bereits über die vhb hochschulübergreifend bereitgestellt und können so von Dozentinnen und Dozenten in ihre Präsenzveranstaltungen eingebunden werden, um den Studierenden mithilfe des sogenannten Blended-Learnings, ein abwechslungsreiches Studium zu bieten und durch die Ansprache verschiedener Lernkanäle den Lernfortschritt zu optimieren.

Folgende Lerneinheiten wurden im Rahmen dieses Projekts von der Serviceeinheit „Lehre und Studium“ bei der vhb eingereicht:

  • Lesen, Verstehen und Analysieren höchst- und obergerichtlicher Entscheidungen“ – Diese Lerneinheit führt anhand mehrerer Videos in die Analyse höchst- und obergerichtlicher Gerichtsentscheidungen (BGH, BVerfG, etc.) ein. Dazu werden die wichtigsten Aufbauelemente einer Gerichtsentscheidung erläutert und auf ihre Auswertbarkeit hin untersucht.
  • „Einstieg in die Fortgeschrittenenklausur im Öffentlichen Recht 1 und 2“ – Diese aus vorhandenem Material erstellten Lerneinheiten beschäftigen sich mit dem Verwaltungsprozessrecht und der Begründetheitsprüfung verwaltungsrechtlicher Klausuren.
  • „Schritte auf dem Weg zur ersten juristischen Klausur (Einführung in die Klausurbearbeitung)“ – Diese Lerneinheit zeigt die Schritte auf, die für die Anfertigung einer juristischen Klausur zu gehen sind (Sachverhaltsanalyse, Gliederung usw.).
  • „Juristische Haus- und Seminararbeiten mit Word und Open Office schreiben“ – In dieser Lerneinheit werden Formalia juristischer Haus- und Seminararbeiten erörtert. In Videos wird die Erstellung solcher Arbeit mit Textverarbeitungsprogrammen Schritt für Schritt demonstriert.

Kontakt:

Dr. Martin Zwickel

E-Mail: jura-studienberatung@fau.de

Crashkurs zur Vorbereitung auf die Übung für Fortgeschritte im Zivilrecht vor dem WS 2019/20

Vor dem Wintersemester 2019/20 gibt es wieder einen Crashkurs zur Vorbereitung auf die Übung für Fortgeschrittene im Zivilrecht (Dozent: Dr. Martin Zwickel).

Der Kurs findet zu folgenden Zeiten im Raum Hörsaal Studienzentrum Stintzingstr. 12, 91052 Erlangen statt:

    • Mo., 30.09.2019, 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr
    • Di., 1.10.2019, 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr
    • Mi., 2.10.2019, 09.00 bis 13.30 Uhr
    • Mi., 9.10.2019, 09.00 bis 12.00 und 13.00 bis ca. 15.30 Uhr
    • Do., 10.10.2019, 09.00 bis 12.00 und 13.00 bis ca. 15.30 Uhr
    • Fr., 11.10.2019, 09.00 bis 13.00 und 13.00 bis ca. 15.30 Uhr

Der Kurs bietet einen Überblick über den Stoff, der im Bürgerlichen Recht zusätzlich zum Inhalt der Abschlussklausuren für die Übung für Fortgeschrittene zu beherrschen ist. Er ist aber kein „Komplett-Repetitorium“, das den Veranstaltungsbesuch und das Selbstlernen ersetzen könnte.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt! Sie können sich unter https://www.studon.fau.de/crs2623130.html zum Kurs anmelden! Dort finden Sie, nach Kursbeginn, auch die Begleitmaterialien zum Kurs.

Crashkurs zur Vorbereitung auf die Übung für Fortgeschrittene im Zivilrecht

Vor dem Wintersemester 2017/18 gibt es wieder einen Crashkurs zur Vorbereitung auf die Übung für Fortgeschrittene im Zivilrecht (Dozent: Dr. Martin Zwickel):

Der Kurs findet zu folgenden Zeiten im Raum Hörsaal Studienzentrum Stintzingstr. 12, 91052 Erlangen statt:

  • Dienstag, 10.10.2017, 09.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis ca. 16.30 Uhr
  • Mittwoch, 11.10.2017: 09.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis ca. 16.30 Uhr
  • Donnerstag, 12.10.2017: 09.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis ca. 16.30 Uhr
  • Freitag, 13.10.2017: 09.00 bis 12.30 Uhr

Der Kurs bietet einen Überblick über den Stoff, der im Bürgerlichen Recht zusätzlich zum Inhalt der Abschlussklausuren für die Übung für Fortgeschrittene zu beherrschen ist. Er ist aber kein „Komplett-Repetitorium“, das den Veranstaltungsbesuch und das Selbstlernen ersetzen könnte.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt! Sie können sich unter https://www.studon.fau.de/crs1944806.html zum Kurs anmelden! Dort finden Sie, nach Kursbeginn, auch die Begleitmaterialien zum Kurs.