Wissenschaft reflektiert: Was kann Wissenschaft?

Ein studentisches Projekt am ZiWiS

Inhalt

Oppenheimer und die Geister, die er rief – Eine Betrachtung der Regulationsmechanismen in den Wissenschaften

Am 06. August 1945 lässt ein Flieger der deutschen Luftwaffe die erste Atombombe über London fallen. 90 000 Menschen sterben auf der Stelle, weitere 50 000 kommen in den darauffolgenden Tagen und Wochen hinzu. Als am 09. August 1945 ein weiterer Flieger unter der Hakenkreuzflagge den Luftraum über Washington erreicht, ist die Sicht sehr schlecht. […]

Reflexion als Voraussetzung zum Überleben in einer Wissensgesellschaft – eine Anleitung.

Wir leben in einer Wissensgesellschaft. Dies meint, dass Wissen – sowohl theoretisches Wissen als auch Handlungskompetenz – die wichtigste Ressource der post-industriellen Gesellschaft darstellt. Seit den 1960er Jahren gibt es eine Diskussion darüber, inwiefern die Ressource Wissen beschafft und verwertet werden kann (vgl. BPB). Die Auswirkungen des Diskurses kann man laut Schüßler daran erkennen, dass […]

Willkommen!

Dieser Blog widmet sich dem Thema Wissenschaftsreflexion und möchte zum Nachdenken über „Wissenschaft an sich“ anregen. Fragen, die sich in diesem Bereich stellen, betreffen beispielsweise Aspekte wie: Was leistet Wissenschaft? Was ist eigentlich Wissenschaft? Wer betreibt Wissenschaft? Wem nutzt Wissenschaft? Und was heißt hier überhaupt Nützlichkeit? Der Blog wird in dem Seminar „Bloggen in der […]