Career Service

Career Service der Universität Erlangen-Nürnberg

Inhalt

Diplomatie als Beruf

Möchten Sie Außenpolitik zu Ihrem Beruf machen? Der höhere Auswärtige Dienst stellt sich am 13. und 21. Februar 2017 in Bonn und Berlin vor.

Vom 18. April bis zum 31. Mai 2017 können Sie sich für den höheren Auswärtigen Dienst bewerben.

Das Auswärtige Amt informiert Sie über Aufgaben und Berufsbild, Einstellungsvoraussetzungen und das Auswahlverfahren am 13. Februar in Bonn und am 21. Februar in Berlin, jeweils im Auswärtigen Amt in der Zeit von 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr.

Im Auswärtigen Dienst gestalten Sie die deutsche Außenpolitik in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an über 200 deutschen Auslandsvertretungen mit. Diplomatinnen und Diplomaten vertreten Deutschland in der Welt: In den bilateralen Beziehungen mit anderen Staaten, in den Vereinten Nationen, der Europäischen Union und in anderen internationalen Gremien. Deutschland übernimmt Verantwortung für die Lösung von Krisen, die nachhaltige Entwicklung oder auch internationale Energie- und Umweltpolitik. Der Auswärtige Dienst ist nicht nur ein Job, sondern bietet eine Vielzahl von Berufen im Rahmen einer lebenslangen Karriere als Beamtin oder Beamter, bei der konsularischen Betreuung Deutscher im Ausland, in der Außenwirtschaftsförderung oder der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.

Das Auswärtige Amt sucht flexible und intellektuell leistungsstarke Personen mit ausgeprägtem Interesse für politische Zusammenhänge, mit hoher sozialer und interkultureller Kompetenz und fortgesetzter Neugier auf andere Länder und Kulturen.

Am 13. Und 21.2. werden Ihnen auch Möglichkeiten vorgestellt, im Auswärtigen Amt ein Praktikum oder einen Teil des juristischen Vorbereitungsdienstes abzuleisten. Außerdem informiert das Auswärtige Amt über sein Beratungsangebot für Berufsperspektiven bei den EU-Institutionen, den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen.

In den Pausen stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Akademie Auswärtiger Dienst für Einzelgespräche und individuelle Beratung zur Verfügung.

Der Zugang zum Auswärtigen Amt ist sowohl in Bonn als auch in Berlin nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Bitte melden Sie sich bis zum 17. Februar unter

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/AusbildungKarriere/AA-Taetigkeit/HoehererDienst/Informationstage_node.html

Unter diesem Link erhalten Sie auch nähere Informationen zu Veranstaltungsort, Einlasszeiten und Programm.

Exkursion zur Firma Huber SE in Berching

Du bist internationaler Studierender und möchtest den Berufseinstieg in Deutschland meistern? Dann ist die Exkursion zur HUBER SE genau das Richtige für dich! In lockerer und dennoch informativer Umgebung erhältst du einen ersten Eindruck über den Berufseinstieg und Karrierechancen in deutschen Unternehmen.

Dabei kannst du „hinter die Kulissen“ eines innovativen Unternehmens aus deiner Region blicken. Du lernst Abteilungen, Arbeits- und Berufsfelder kennen. Außerdem hast du die Möglichkeit, dich aus erster Hand über Praktika, Abschlussarbeiten und Einstiegschancen in deutschen Unternehmen zu informieren.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in je nach Gruppenkonstellation in deutscher oder englischer Sprache statt.

Das Angebot richtet sich an Studierende sowie Absolvent*innen internationaler Herkunft (bis 1 Jahr nach Abschluss). Damit ist gemeint: Du solltest selbst zugewandert sein oder einen Elternteil haben, der zugewandert ist.

Für weitere Fragen und für die Anmeldung zur Exkursion schicke eine E-Mail an Frau Safaa Mohajeri: smohajeri@inter3.de

Folgende Angaben sollte die E-Mail enthalten: Vor- und Nachname, Hochschule, Studienfach und angestrebter Abschluss, Anzahl der Fachsemester.

Wo? HUBER SE Industriepark Erasbach A1 D-92334 Berching

Wann? 07. Februar 2017, 13 bis 16 Uhr

Symposium „Hybrid- und Elektrofahrzeuge“ 2017

Auch in diesem Jahr werden wieder 20 Studierende und Doktoranden als Teilnehmer zum Symposium „Hybrid- und Elektrofahrzeuge“ nach Braunschweig eingeladen. Im Rahmen dieses Symposiums treffen sich am 21. und 22. Februar 2017 bereits zum 14. Mal rund 300 Experten der Automobilbranche.

IAV, Engineering-Partner zahlreicher Automobilhersteller und Hauptsponsor der Veranstaltung, vergibt 20 Freitickets zur Teilnahme an Studenten und Doktoranden technischer oder naturwissenschaftlicher Fachrichtungen. Das Freiticket umfasst die Teilnahme am Symposium im Wert von 750 Euro sowie An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung. Zusätzlich bekommen die Teilnehmer die Gelegenheit, die neuesten Hybrid- und Elektrofahrzeuge selbst zu fahren.

Interessenten können sich bis zum 03.02.2017 mit einem kurzen Motivationsschreiben und ihrem Lebenslauf bei IAV bewerben.

Ansprechpartner für Fragen sowie Empfänger der Bewerbungen ist Herr Christian Willenberg (Tel. +49 30 3997-89992; E-Mail-Adresse: christian.willenberg@iav.de).

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.iav.com/termine/tagungen/symposium-hybrid-und-elektrofahrzeuge.

 

Studienstiftung des deutschen Volkes

Vom 10. Januar bis 14. Februar 2017 können sich leistungsstarke und engagierte Studierende im ersten oder zweiten Studiensemester für den Auswahltest der Studienstiftung des deutschen Volkes anmelden. Die Testbesten werden zur Teilnahme an einem Auswahlseminar eingeladen. Im Seminar haben die Bewerberinnen und Bewerber die Chance, im persönlichen Gespräch zu überzeugen. Die Studienstiftung bietet ihren Stipendiaten neben dem monatlichen Stipendium ein vielfältiges Förderprogramm aus Auslandsstipendien, Sprachkursen, Bildungsprogramm, persönlicher Beratung und vielem mehr.

Weitere Informationen zur Selbstbewerbung finden Sie unter www.studienstiftung.de/studienfoerderung/selbstbewerbung.de

Berufsperspektiven für Geisteswissenschaftler

 

drei Stühle

Bild: FAU

Der Infotag Berufsperspektiven für Geisteswissenschaftlerbietet Ihnen die Möglichkeit Tipps zur beruflichen Orientierung als Geisteswissenschaftler und einen Einblick in die beruflichen Möglichkeiten zu bekommen.

Wann: 21. Februar 2017
Zeit: 10.00 bis 15.00 Uhr
Wo: Senatssaal im Kollegienhaus, Universitätsstraße 15, Raum 1.011
Anmeldung (verbindlich): StudOn

Programm:

10.00 bis 11.30 Uhr
Wie der Berufseinstieg als GeisteswissenschaftlerIn gelingt     
Gianna Reich, Bloggerin bei www.geisteswirtschaft.de

11.30 bis 12.30 Uhr
Vielfalt der Medienberufe     
Nicole Schwertner, MedienCampus Bayern e. V.

12.30 bis 13.00 Uhr
Pause

13.30 bis 14.00 Uhr
Arbeiten im Verlag – Presse, Lektorat, Marketing 
Nicole Hummel, Tessloff Verlag

14.00 bis 15.00 Uhr
Arbeitsfeld Kommunikation und Kulturmarketing           
Dr. Hans-Dieter Dörfler, Birke und Partner GmbH

CareerVenture Recruiting

Kernelement der CareerVenture Recruiting-Veranstaltungen sind verbindliche, 45-minütige Vorstellungsgespräche mit den teilnehmenden Unternehmen. Für die eingeladenen Kandidaten ist die Teilnahme kostenlos. Sie erhalten ein Anfahrts- und Übernachtungssponsoring im Rahmen eines Sponsoring Programms.

Im Frühjahr 2017 sind zwei derartige Veranstaltungen geplant:

  1.  CareerVenture business & consulting spring am 06.März 2017 in Frankfurt. Bewerbungsschluss ist hier der 05.Februar 2017. An dieser Veranstaltung nehmen Unternehmen wie Anadeo Consulting GmbH, plenum AG und Finbridge GmbH & Co. KG teil.
  2. CareerVenture information technology spring am 10. April in Frankfurt (in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Informatik GI). Bewerbungsschluss ist der 12.März 2017. Hier nehmen Unternehmen wie die Aldi Einkauf GmbH & Co. oHG, die Robert Bosch GmbH und die Xenium AG teil.

Weitere Informationen und die Bewerbungsmöglichkeiten finden Sie unter www.career-venture.de.

Senacor Case Challenge 2017

Senacor wird im Rahmen der Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik (WI) im Februar 2017 zum wiederholten Male mit einer Jury bestehend aus Professoren und Partnern die Wirtschaftsinformatik-Trophy verleihen.

Die Vorrunde des Wettbewerbs findet am 26. und 27. Januar 2017 in Nürnberg statt, das Finale von 13. bis 15. Februar 2017 in St. Gallen. Zielgruppe sind Studenten der Wirtschaftsinformatik, der angewandten Informatik und / oder der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Informatik (Bachelor und Master).

50 ausgewählte Studenten bearbeiten dabei in 3er Teams eine Case (Fallestudie zu einer digitalen Transformation) aus einer Projektarbeit und präsentieren ihre Ergebnisse vor einer Jury aus Professoren und Senacor-Vertretern.

In Summe gibt es 6000 Euro Preisgeld zu gewinnen, und die Kosten für Anreise, Kost und Logis werden für alle teilnehmenden Studenten übernommen. Zusätzlich erhalten die Finalisten Eintrittskarten zur WI in St. Gallen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.senacor.com und www.wi-challenge.com.

Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung in Asien

Das Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung fördert im Studienjahr 2017/2018 Stipendiaten, die an Hochschulen in Asien (China, Indonesien, Südkorea, Thailand, Vietnam) Deutsch als Fremdsprache unterrichten und Bildungsprojekte durchführen.

Die Lektoren bringen sich aktiv in die Bildungsarbeit an ihrem Hochschulstandort ein, egangieren sich im Sinne der Völkerverständigung und qualifizieren sich persönlich und fachlich weiter. Das Programmjahr wird durch ein umfangreiches Weiterbildungsangebot im Bildungs- und Projektmanagement sowie ein individuelles Coaching begleitet.

Bewerben können sich Hochschulabsolventen aus deutschsprachigen Ländern sowie Hochschulmitarbeiter aus China, Indonesien, Südkorea, Thailand und Vietnam. Bewerber aus dem deutschsprachigen Raum sollten ein ausgeprägtes Interesse an Asien, Interesse an Lehre und Projektarbeit, muttersprachliche Deutschkenntnisse, einen Hochschulabschluss sowie Eigeninitiative und Engagement mitbringen. Hochschulmitarbeiter aus Asien sollten an Lehre und Projektarbeit, dem Erwerb und der Vermittlung von Schlüsselkompetenzen sowie der Zusammenarbeit mit anderen Lektoren in der Region interessiert sein und über fließende Deutschkenntnisse verfügen.

Detaillerte Informationen zum Programm und zur Bewerbung finden Sie auf der Homepage www.boschlektoren.de. Bewerbungsschluss ist der 28.Februar 2017

CAR-connects Bochum 2017

Am 02. Februar 2017 findet erneut Deutschlands größte Automotive Karriere-Messe CAR-connects im Bochumer RuhrCongress statt. Über 100 ausstellende Unternehmen der internationalen Automobilbranche nehmen teil und sind auf der Suche nach jungen Talenten.

Die Messe richtet sich an Studierende, Absolventen und (Young-)Professionals der Fachrichtungen Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, BWL/VWL, Logistik und Informatik. Selbstverständlich sind auch Studierende aller anderen Fachrichtungen willkommen, die Interesse an dieser spannenden Branche haben.

Die CAR-connects ist für Teilnehmer kostenlos. Einzige Voraussetzung ist eine Onlineanmeldung unter www.car-connects.de, damit den Teilnehmern ihre Eintrittskarte per E-Mail zugestellt werden kann.

Karrieremesse Internationale Organisationen

Am Samstag, den 28. Januar 2017, veranstaltet das Auswärtige Amt seine jährliche Karrieremesse „Berufstätigkeit in internationalen Organisationen und europäischen Institutionen“.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, Graduierte und Berufstätige, die an einer Tätigkeit in internationalen Organisationen und europäischen Institutionen interessiert sind.

Über 35 internationale Organisationen und europäische Institutionen von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) über die Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB) und das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) bis hin zur Europäischen Weltraumagentur (ESA) beantworten Fragen zu Karrieremöglichkeiten. Zudem präsentieren sich zahlreiche Nachwuchsprogramme, die den Weg für eine IO-Karriere ebnen können.

Wann: 28.01.2017, 10 – 17 Uhr (Einlass: 9 Uhr)

Wo: Konferenzbereich des Auswärtigen Amtes in Berlin-Mitte (Eingang Unterwasserstraße 10)

Nähere Informationen: www.diplo.de/io-karrieremesse

 

 

Wochend-Seminar „Innovativer Journalismus“

Die UNICUM-Stiftung bietet für Studierende und junge Hochschulabsolventen mit dem Berufswunsch „Journalist/in“ das Wochenend-Seminar „Innovativer Journalismus“ an.

Datum und Ort: 27.-29. Januar 2017, Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach

Seminargebühr: 95 Euro im DZ, inkl. Vollverpflegung

Qualifizierungsziele:

  • Suchmaschinenoptimiertes Schreiben (SEO) für Nicht-Techniker
  • CMS-Basics
  • Content-Marketing und Markenbildung in den Social Media
  • Neue Wege der Leseransprache und -Bindung
  • Innovatives Storytelling mit Snapchat, Facebook, Whatsapp und Co.
  • Mit den eigenen Texten im Netz Geld verdienen
  • Erfolgskontrolle und Optimierung mit Google Analytics und Co.

Die Teilnehmer erhalten als Qualifizierungsnachweis ein bewerbungsrelevantes Zertifikat.

Kooperationsparter ist die Theodor-Heuss-Akademie der Friedrich-Naumann-Stiftung.

Das Anmeldeformular findest du auf: www.unicum-stiftung.de/veranstaltungen/innovativer-journalismus/

Civil Academy

Junge Studenten und Absolventen bis 29 Jahre mit Changemaker-Potenzial können sich bis zum 6. Dezember 2016 mit ihrer Projektidee bewerben und einen von 24 Stipendienplätzen bekommen. An drei Workshop-Wochenenden lernen sie von Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und NGO’s die Basics für ein erfolgreiches Projektmanagement:

Projektplanung, Zeitmanagement, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit & Social Media.

Es ist Zeit für mehr Ideen, die unsere Welt ein kleines bisschen bunter, vielfältiger, gesünder, gebildeter, musikalischer, politischer, sozialer oder inklusiver machen!

Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Infos zu Terminen, Ausschreibung und Bewerbung finden sich auf www.civil-academy.

Vergabe einmaliger Beihilfen aus dem Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds

Die Universität Erlangen-Nürnberg vergibt im Studienjahr 2016//17 aus dem Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds an begabte und bedürftige Studenten/Studentinnen einmalige Beihilfen zur Beschaffung von Büchern oder sonstiger Lernmittel sowie an Doktoranden nur zu den Druckko­sten von Dissertationen. Das Stipendium wird ausschließlich an Studenten und immatrikulierte Doktoranden der Universität Erlangen-Nürnberg vergeben.

Beihilfen können nur Studierende erhalten, die mindestens im 2. Semester studieren und Leistungen nach dem BAföG erhalten. Bedürftigkeit kann ebenfalls angenommen werden, wenn das laufende Nettoeinkommen der Unterhaltsverpflichteten monatlich nicht höher ist als der doppelte Freibetrag nach BAföG ist.

Nicht gefördert werden Studenten, die bereits eine Studienbei­hilfe aus dem Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds erhalten haben.

Die Höhe der Beihilfe beträgt höchstens 500,– €. Entsprechend der zur Verfügung stehenden Mittel kann der Höchstbetrag niedriger angesetzt werden, um mehr Bewerbungen berücksichtigen zu können. Die Anschaffungen sind nach Bescheiderteilung des Stipendiums durch quittier­te Rechnungen zu belegen, die das Anschaf­fungs­datum und den Titel des Werkes ausweisen müssen. Es können nur Anschaffu­ngen berück­sichtigt werden, die nach dem 01. Oktober 2016 getätigt wurden.

Antragsformulare liegen bei folgender Stelle auf:

Hochschulort Erlangen: Stipendienstelle (Zim­mer 00.047), Halbmondstr. 6, 91054 Erlangen. Tel. 09131/8­5 24075; e-mail: irmgard.foerster@fau.de.

Die Anträge sind bis spätestens 15. Februar 2017  bei der Stipendienstelle der Universität, Postfach 35 20, in 91054 Erlangen einzureichen.

Förderpreis »Frauen + Medientechnologie«

Am 1. November 2016 begann die Bewerbungsphase für den ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« 2017, der zum neunten Mal ausgeschrieben wird. Bewerbungen können bis zum 28. Februar 2017 online eingereicht werden. Bewerben können sich Absolventinnen von Hochschulen und Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihre Abschlussarbeiten zu aktuellen technischen Fragestellungen aus dem Themenbereich der audiovisuellen Medien müssen nach dem 1. Januar 2015 angenommen worden sein.

Nach Abschluss einer ersten Beurteilungsphase werden im Mai 2017 zehn Nominierte der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach einer weiteren Juryrunde werden im Juli 2017 die drei Preisträgerinnen bekannt gegeben. Sie werden dann im September 2017 auf der IFA in Berlin mit Geldpreisen im Gesamtwert von 10.000 € ausgezeichnet. Ausgerichtet und vergeben wird der ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« von der ARD.ZDF medienakademie, der Fort- und Weiterbildungseinrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland.

Weitere Informationen und das Bewerberinnenportal finden Sie im Internet unter www.ard-zdf-foerderpreis.de.

SGP Technology Day

Mit dem Siemens Graduate Program (SGP), dem internationalen Trainee-Programm der Siemens AG, sollen talentierte Absolventen zu zukünftigen Führungsnachwuchskräften im Hause Siemens entwickelt werden.

Zur Gewinnung dieser Talente dient der SGP Technology Day. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird den technischen Studenten nicht nur einen Einblick in das renommierte Programm gegeben, sondern auch die Produkte an verschiedenen Standorten sollen ihnen näher gebracht werden.

Wann: 02.12.2016

Wo: Siemens Schaltwerk Berlin

Wie: Bewirb dich unter sie.ag/SGP_Anmeldung_Schaltwerk bis zum 20.11.2016.

Kostenfreie Webinare für Studentinnen und Studenten

Beruf und Karriere werden sich in den kommenden Jahren sehr verändern, dank Industrie 4.0 und der weiterhin zunehmenden Digitalisierung. Das Anforderungsprofil und die geforderten Kompetenzen werden einen Wandel erfahren – und auf den möchten dich verschiedene Webinare vorbereiten.

Die Webinare decken die Themen „New Work“, „Innovation“, „Kreativität“, „Leadership“ und „Karrierestrategien für Frauen“ ab. Unter der Marke „women&work“ werden auch Webinare angeboten, die speziell auf Frauen zugeschnitten sind – selbstverständlich können aber auch Männer das Angebot kostenfrei nutzen! Nähere Informationen zu den Webinaren der verschiedenen Themenbereiche findest du unter http://webinar.innovationatwork.de, http://webinar.womenandwork.de und http://webinar.futability.com.

Cisco Wettbewerb – Switch-Up-Challenge

CISCO ist weltweit einer der führenden Anbieter im IT-Bereich und unterstützt Unternehmen dabei, die Chancen einer vernetzten Zukunft bereits heute zu realisieren.

Die Aufgabe:

Studenten-Gruppen (jeweils 3 – 5 Teilnehmer) haben die Chance eine Idee zur Verbesserung in den Bereichen „Soziales“ oder „Umwelt“ mithilfe des Internet der Dinge auszuarbeiten und diese dann in einer Vorausscheidung des Wettbewerbes zu präsentieren. Nach einer Online-Registrierung (bis Januar 2017) bekommen die Teilnehmer eine automatische Email samt eines Links zum Bewerbungsformular – welches weitere Informationen zu dem Projektplan (entweder per Word-Dokument oder einem bis zu 5 Minuten langem Video) enthält.

Der Wettbewerb

  • Phase 1: Formierung von Gruppen bestehend aus jeweils drei bis fünf Studenten. Ideal wäre es, wenn sich nicht nur Studenten aus demselben Fachbereich zusammenfinden, sondern auch Gruppen aus unterschiedlichen Studienbereichen aufgebaut werden. Die Gruppen können sich dann bis zum Januar 2017 online registrieren.
  • Phase 2: Einreichung der Bewerbung bis zum 29. Januar 2017
  • Phase 3: Auserwälhte Gruppen haben die Chance Ihre Projetkte zu präsentieren – February 2017
  • Phase 4: Das deutsche Finale – 2. März 2017
  • Phase 5: Das EMEA Finale – April 2017

www.cisco.com/de/switchup_challenge

IZB Jobbörse

Am 20. Oktober 2016 findet in Wolfsburg die IZB Jobbörse statt. Die Jobbörse, deren besonderer Fokus auf der Automobilbranche liegt, will eine Dialog-Plattform für Unternehmen, Hochschulen, Studierende und Jobsuchende sein.

Neben der Chance, dich direkt bei Personalverantwortlichen der teilnehmenden Aussteller vorzustellen, bieten sich auch Gelegenheiten zur Information über die verschiedenen Einstiegs-, Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ein besonderer Service ist der kostenfreie Bewerbungsmappencheck durch die Mitarbeiter der Personalabteilung der Wolfsburg AG.

Wann: Donnerstag, 20.10.2016, 10.00 – 18.00 Uhr

Wo: Oebisfelder Straße (Eingabe im Navigationssystem: „Allerpark“), 38448 Wolfsburg, Halle 1 der IZB

Freier Eintritt für Schüler und Studenten (Schüler- und Studentenausweis mitbringen)

Weitere Informationen findest du unter www.izb-online.com

Veranstaltungs- und Beratungsangebote der Agentur für Arbeit Erlangen

Karrierekompass

Bild: Agentur für Arbeit Erlangen

Die Agentur für Arbeit Erlangen unterstützt dich bei der Stellensuche und Bewerbung. Speziell für die Absolventen der Technischen Fakultät wurde das Projekt „Vernetzt“ ins Leben gerufen, das Fachkräfte und regionalen Mittelstand zusammen bringen soll.

Der Arbeitgeberservice, die Berufsberatung, die Arbeitsvermittlung, das Berufsinformationszentrum (BiZ) und das Team Akademischer Bereich in der Agentur für Arbeit Fürth bieten zahlreiche Veranstaltungen an, die sich an ganz verschiedene Interessentengruppen richten: Studien- und Berufsanfänger können hier ebenso fündig werden wie Studierende und Auslandsinteressierte.

Wenn du dein Studium ganz oder teilweise im Ausland verbringen möchtest, kannst du dich über Medizin-Studienplätze am Schwarzen Meer oder Auslandsaufenthalte im Fernen Osten, Frankreich oder Großbritannien informieren.

Darüber hinaus bietet die Agentur für Arbeit auch Projekte wie „VerNetzt“ oder  Jobspeeddatings an, welche die Herstellung direkter Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern ermöglichen. Neben den Job-Speeddatings führt die Agentur für Arbeit im Rahmen des Veranstaltungsprogramms des Career Services der FAU  auch ein Seminar zum Thema „Bewerbung als Selbstmarketing“ durch.

Genauere Informationen über das Veranstaltungsangebot der Agentur für Arbeit findest du hier:
arbeitsagentur.de