sale e pepe

Die Würze des Admin-Daseins

Inhalt

Wir sind umgezogen

Die Kollegen von der Webabteilung haben sich alle Mühe gegeben den Mitarbeitern und Studenten (?) der Universität ein eigenes Blogsystem zur Verfügung zu stellen welches sicher und komfortabel ist und möglichst wenig Arbeit macht. Die bisherige Blog-Server Software (Antville) wird dann bald in Rente geschickt.

Für die meisten wird das neue System genau das richtige sein – das wichtigste ist vorkonfiguriert, es gibt fertige Themes, Eine Handvoll sinnvoller Widgets werden zur Verfügung gestellt. Für einen Power-Blogger könnte das Ganze aber etwas einschränken: aus Sicherheitsgründen dürfen keine eigenen Themes oder Widgets verwendet werden. Man ist also doch etwas eingeschränkt.

Zum Glück bin ich alles andere als ein Power-Blogger und so könnte ich mit dem neuen System erstmal ganz gut zurecht kommen. Vielleicht raffe ich mich auch wieder etwas öfter auf um den einen oder anderen sinnvollen/praktischen Tip oder Artikel zu verfassen.

Trotzdem verwerfe ich den Gedanken auf einen externen Server (meinen eigenen?) umzuziehen nicht vollständig. Es macht vmtl. mehr Arbeit, bietet aber doch einiges an Freiheit und vor allem Individualität und nicht Einheitsdesign – eine Seite unter vielen…

Aber wie gesagt – erstmal schauen wie viel ich demnächst zu schreiben habe. Für einen Artikel im Quartal reicht das. Aber der gute Wille mehr zu machen ist schon mal da…

2 Kommentare zu “Wir sind umgezogen

  1. Bastian Neubarth sagt:

    Also WordPress ist schnell und einfach aufgesetzt und konfiguriert und es bietet viele Möglichkeiten den Blog anzupassen.

  2. Gregor Longariva sagt:

    Das ist mir schon klar, WordPress hab‘ ich auch schon mehrfach für Kunden aufgesetzt. Es bleibt aber der administrative Aufwand. Schließlich hatte WordPress (wie im Übrigen andere auch) doch den einen oder anderen sicherheitsrelevanten Bug der möglichst sofort gefixt werden wollte.
    Aber ich wäre nicht „ich“ wenn mich sowas aufhalten würde. Aber im Moment bin ich auf blogs.fau.de (noch) gut aufgehoben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.