Veranstaltung

Suche


6.-9.4.17: Wallenstein-Symposium

Eveline Boehm, 8:47 Uhr in Allgemein, Germanistik, Komparatistik, Literatur, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Mediaevistik, Studium, Tagung, Konferenz

Das Department Germanistik und Komparatistik (Prof. Dr. Dirk Niefanger), das Department Geschichte (Prof. Dr. Georg Seiderer) der FAU Erlangen-Nürnberg und das Historische Seminar (Prof. Dr. Birgit Emich) der Goethe-Universität Frankfurt/Main laden herzlich ein zum Interdisziplinären und Internationalen Symposium Wallenstein. Mensch. Mythos. Memoria

Nähere Informationen finden Sie hier:

Flyer

1.2.17: OMO — Mensch aus Schrift, Mensch als Schrift

Eveline Boehm, 12:22 Uhr in Germanistik, Mediaevistik, Studium, Veranstaltung, Vortrag

Der Lehrstuhl für Germanische und Deutsche Philologie/ Germanistische Mediävistik und
das Interdisziplinäre Zentrum für Europäische Mittelalter- und Renaissancestudien (IZEMIR)
laden herzlich ein zu folgendem Gastvortrag:

Prof. Dr. Manfred Kern
(Universität Salzburg)

OMO — Mensch aus Schrift, Mensch als Schrift

am 2. Februar 2017, 18 Uhr c.t.in Raum B 702, Bismarckstr. 1, Turm B, 91054 Erlangen

Die Einladung entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

Gastvortrag Tolkiens „Herr der Ringe“ und die altnordische Überlieferung

Isabelle Urban, 13:22 Uhr in Allgemein, Germanistik, Komparatistik, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Vortrag

Gastvortrag am Mittwoch, 1.2.2017: 18:00 – 22:00 Uhr; im Raum 00.14 PSG

„Am 3. Januar 2017 jährte sich zum 125. Mal der Geburtstag des britischen Gelehrten und Schriftstellers John Ronald Reuel Tolkien (1893-1973), der mit seiner Trilogie „The Lord of the Rings“ und zahlreichen weiteren Werken um das Mittelerde-Universum sowohl die Fantasy-Literatur entscheidend geprägt als auch markant zur Popularisierung der altnordischen Literatur und Mythologie beigetragen hat. Der Vortrag von Wilhelm Heizmann (Professor für Nordische Philologie an der LMU München) beleuchtet zentrale Aspekte von Tolkiens Rezeption der altskandinavischen Quellen und geht dabei insbesondere auf den Einfluss der isländischen Sagaliteratur auf Tolkiens fiktionalen Kosmos ein.“

14.12.16: Gastvortrag: ‚Weltliteratur‘ in der Frühen Neuzeit

Eveline Boehm, 8:48 Uhr in Allgemein, Germanistik, Literatur, Studium, Veranstaltung, Vortrag

Hiermit ergeht herzliche Einladung zum Gastvortrag von Herrn PD Dr. Andreas Keller

(Zentrum für Literaturforschung, Berlin / Universität Potsdam)

‚Weltliteratur‘ in der Frühen Neuzeit:

Seriöse Untersuchungskategorie oder wohlfeile Rückprojektion eines epochenfremden Begriffs?

Zeit: Mittwoch, 14.12.2016, 12.00  Uhr

Ort: Kleiner Hörsaal, Alte Mathematik, Bismarckstr. 1a

 

Mit besten Grüßen

Prof. Dr. Dirk Niefanger
Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Bismarckstr. 1
91054 Erlangen
http://www.ndl.germanistik.phil.uni-erlangen.de/personal/professorinnen/dirk-niefanger.shtml

 

23.11.16: Franz Kafka – Das Familientier

Eveline Boehm, 13:59 Uhr in Allgemein, Germanistik, Veranstaltung

Begleitend zur Ausstellung ‚Dicker als Wasser‘ des Kunstpalais Erlangen lädt die Deutsche Kafka-Gesellschaft am Mittwoch, 23.11. 2016 um 19.00 Uhr herzlich zu einem Abend zum Thema ‚Franz Kafka – Das Familientier‘ im Innenhof des Palais Stutterheim in Erlangen ein.

Im Rahmen einer szenischen Lesung werden dabei von zwei Schauspielern Auszüge aus unterschiedlichen literarischen Kafka-Texten gelesen, in denen entweder klassische Familienfiguren auftreten oder über diese reflektiert wird, wie es unter anderem in ‚Das Urteil‘, ‚Die Verwandlung‘, ‚Das Schloss‘, aber auch in Briefstellen und Tagebucheinträgen der Fall ist. Beleuchtet werden sollen an diesem Abend die Familien-Typen Vater, Mutter, Kinder, Schwester und Verlobte. Ergänzend zu den Lesungen erfolgt eine kurze Reflexion darüber, auf welche Art und Weise Kafka mit diesen prototypischen Familienrollen verfährt. Dies wird ganz bewusst im Rahmen einer multiperspektivischen Annäherung durch die Vorstandsmitglieder der DKG vorgenommen (Prof. Dr. Harald Neumeyer, Dr. Agnes Bidmon, Dr. Manuel Illi, Dr. Sandra Fluhrer, Kristina Jobst, M.A.). Ziel des Abends soll damit zweierlei sein: Zum einen wird in einer historischen Perspektivierung die allmähliche Erosion klassischer Familienbilder um 1900 aufgezeigt, die mit dafür verantwortlich ist, dass sich mittlerweile neue und alternative Familienkonstellationen entwickelt und etabliert haben, wie sie in der Ausstellung ‚Dicker als Wasser‘ thematisiert werden. Zum anderen soll in einer systematischen Perspektivierung den Zuhörern ein neuer Blickwinkel auf die vermeintlich so biographisch überformten familiären Konstellationen und Typen in Kafkas Texten eröffnet werden, und das im Sinne eines Kaleidoskops, das kein ganzes und abgeschlossenes Bild zeichnen will, sondern Schlaglichter auf Formen der Inszenierung von Familie bei Kafka wirft.

 

Dr. Agnes Bidmon

FAU Erlangen-Nürnberg
Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Elitestudiengang Ethik der Textkulturen

Bismarckstraße 191054 Erlangen

Tel: 09131/85-22612Fax: 09131/85-22056

www.kafka-gesellschaft.dewww.facebook.com/DeutscheKafkaGesellschaft

25.-27. 11.16: Animal Encounters. Mensch-Tier-Kontakte in Kunst, Literatur, Kultur und Wissenschaft

Eveline Boehm, 13:38 Uhr in Germanistik, Komparatistik, Literatur, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Tagung, Konferenz, Veranstaltung

Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung „Animal Encounters. Mensch-Tier-Kontakte in Kunst, Literatur, Kultur und Wissenschaft“ vom 25.-27. November 2016 an der Universität Erlangen-Nürnberg ein. Die interdisziplinäre und internationale, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Konferenz beschäftigt sich mit den vielfältigen Beziehungen und Begegnungen zwischen menschlichen und nicht-menschlichen Tieren und bringt rund hundert internationale und auf dem Gebiet der Human-Animal Studies bekannte WissenschaftlerInnen nach Erlangen. Weitere Informationen zur Konferenz auf der Homepage: www.animal-encounters.de

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 17. November 2016 unter conference-animal-encounters@fau.de an.

Wir freuen uns auf einen spannenden und vielfältigen Austausch.

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Alexandra Böhm/Dr. Jessica Ullrich

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Neuere deutsche Literaturgeschichte Bismarckstr. 1B

91054 Erlangen

27.10.: K. Pupp Spinassé, Deutsche Sprachinseln in Brasilien

Andreas Blombach, 16:29 Uhr in Germanistik, Sprachwissenschaft, Veranstaltung, Vortrag

Der Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft lädt herzlich zu einem Gastvortrag ein, der durch die Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) des Departments Germanistik und Komparatistik mit der Universität Porto Alegre (Brasilien) ermöglicht wird:

Prof. Dr. Karen Pupp Spinassé (Porto Alegre):
Deutsche Sprachinseln in Brasilien

Zeit: Donnerstag, 27.10.2016, 12.15-13.45 Uhr
Ort: Erlangen, Bismarckstraße 1a, Raum 00.021 (alte Mathematik, Seminarraum im EG rechts)

Berühren der Vermittlung – Descartes’ Stöcke und das Greifen nach der Ferne

Isabelle Urban, 14:25 Uhr in Allgemein, Germanistik, Komparatistik, Literatur, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Vortrag

Gastvortrag von Prof. Dr. Florian Sprenger (Goethe-Universität Frankfurt a.M.): Berühren der Vermittlung – Descartes’ Stöcke und das Greifen nach der Ferne

Zeit: Donnerstag, 3. Nov. 2016, 10.30 – 11.30 Uhr

Ort: Seminarraum Jordanweg 2, Erlangen (Fachbereich Theologie, Religions- und Missionswissenschaften)

Es ergeht herzliche Einladung!

Veranstalter: Arbeitsgruppe ‚Berührung – Literarische Formen und kulturelle Praktiken‘

Kontakt: Dr. Sandra Fluhrer, Lehrstuhl für Komparatistik, sandra.fluhrer@fau.de, Tel. 09131 85 22913

 

 

21.-23.10.16: ELINAS-Symposion: Narrative, Cognition & Science Lab

Eveline Boehm, 9:37 Uhr in Allgemein, Germanistik, Tagung, Konferenz

ELINAS-Symposion: Narrative, Cognition & Science Lab

ELINAS – Center for Literature and Natural Science

Ort: FAU Erlangen, Orangerie, Schlossgarten 1
Zeit: Freitag, 21.10. – Sonntag, 23.10.2016

Das Tagungsprogramm finden Sie anbei.

Anmeldung ist erwünscht an: michael.sinding@fau.de.

Wir würden uns freuen, Sie auf dem Symposium begrüßen zu dürfen!

Mit einem herzlichen Gruß

 

Ihre Aura Heydenreich, Klaus Mecke und Michael Sinding

7.-9.10.16: Kafkas China. Kulturwissenschaftliche Lektüren

Eveline Boehm, 8:05 Uhr in Allgemein, Germanistik, Tagung, Konferenz

Ort:  Ausstellungsraum der (neuen) UB, Schuhstraße 1a.
Die Tagung ist eine Kooperation der Deutschen Kafka-Gesellschaft, des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literaturgeschichte und der Sinologie Erlangen.
Es ergeht herzliche Einladung.

Plakat Kafkas China

Kafkas China

Ansprechpartnerin:

Dr. Agnes Bidmon

FAU Erlangen-Nürnberg
Neuere deutsche Literaturwissenschaft/Elitestudiengang Ethik der Textkulturen

Bismarckstraße 191054 Erlangen

Tel: 09131/85-22612Fax: 09131/85-22056

www.kafka-gesellschaft.de

www.facebook.com/DeutscheKafkaGesellschaft

Nach oben