Aktuelle Informationen – Internationales

Fachbereich Rechtswissenschaft – FAU Erlangen/Nürnberg

Inhalt

Exchange Program (intership) – Brazilian Supreme Court – Law students

We would like to inform you about the Exchange Program in the Law area between the Universities partners of University of Brasilia and Supreme Courts of Mercosur.

This academic-legal program began in 2009 and it is an initiative that allows participants to learn about the Brazilian legal system, paying special attention to the administration of justice at the federal level.

The exchange takes place within the framework of Teixeira de Freitas Program, with the aim of stimulating academic cooperation through regional dialogue in the Mercosur countries. They can apply for undergraduate students in Law from Bloco Universities and also from other countries.

In addition to taking courses at the Faculty of Law of the University of Brasília-UnB during a semester, the selected students complete a two-month internship at Brazilian Supreme Federal Court – STF. The activities carried out are diversified, both in STF and in the other Brazilian justice bodies. Students will attent plenary sessions of the STF, visit relevant institutions for Brazilian Justice and perform internships in specific areas of the Tribunal, including in the Cabinet of Ministers, whenever possible.

During the internship, students can summarize the most important decisions of the Court, participate in debates about legal institutes in comparison with the other participating countries and carry out other daily activities of the Court. The Program also includes a research project in Comparative Law, which will be developed in STF in conjunction with the studies at UnB.

The Program also welcomes graduate students and teachers for technical visits and short investigations for a period of one to two weeks. For this type of visit, the applicant must submit a work plan to be developed and can choose the date of the short internship.

For more details of the Program, please read the attached document and see the links:

  • BRAZILIAN SUPREME FEDERAL COURT (STF)

http://www2.stf.jus.br/portalStfInternacional/cms/verConteudo.php?sigla=portalStfCooperacao_pt_br&idConteudo=184115

video: https://youtu.be/Z6m-Ao6aT2c

  • UNIVERSITY OF BRASILIA (UnB)

http://int.unb.br/br/estude-na-unb/intercambio/programa-teixeira-de-freitas-stf?menu=670

Faculty of Law (FD/UnB) – http://fd.unb.br/

Research Groups for teachers and graduate students:

(http://fd.unb.br/index.php?option=com_content&view=article&id=563&Itemid=359&lang=pt)

OBSERVATION:

  1. a) Application until May 30, 2019: for exchange of undergraduate / graduate students (to do the internship during the 2nd semester of 2019).
  2. b) Applications must be sent to the e-mail of the International Advisory (INT / UnB – Coordination of Exchange) intweb@unb.br.

Additional information available in the link: http://int.unb.br/br/estude-na-unb/intercambio/programa-teixeira-de-freitas-stf?menu=670

Ausschreibung im DAAD Programm „Go East Sommerschulen 2019“

Innerhalb der Initiative „Go East“ möchte der DAAD mehr Studierende aus Deutschland für Studien- und Forschungsaufenthalte in die Länder Mittel-, Südost- und Osteuropas sowie Südkaukasus und Zentralasien fördern.

Go East Sommerschulen werden jedes Jahr von Hochschulen der Region zu den verschiedensten Themen angeboten. Finanziert wird das Programm durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Ab dem 1.03.2019 ist es für Studierende möglich, sich an einer der 62 Sommerschulen in 20 Ländern zu bewerben:  Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Estland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Kosovo, Lettland, Litauen, Moldau, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Tschechien, Tadschikistan, Ukraine, Usbekistan.

Das zweigleisige Bewerbungsverfahren sieht vor, dass Interessenten sich bei der Sommerschule um eine Zulassung und beim DAAD um ein Stipendium bewerben. Der Bewerbungsschluss im DAAD-Portal ist identisch mit dem Bewerbungsschluss der jeweiligen Sommerschule.

Weitere Informationen zum Programm sowie alle im Programm geförderten Sommerschulen finden Sie unter:

https://www.daad.de/ausland/prg/goeast/de/67757-ausschreibung-go-east-sommerschulen-01/

Praktika, PhD, Postdoc und MA am Haifa Center for German and European Studies in Israel

Das Haifa Center for German and European Studies (HCGES) an der Universität Haifa in Israel schreibt in diesem Semester diverse Stellen für Praktika, Promotionsstipendien und Postdocs sowie Studienplätze für den Master-Studiengang Modern German and European Studies aus. Hierüber möchten wir Sie gerne informieren und würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Ausschreibungen an Ihre Studierenden und weitere Interessierte weiterleiten könnten.

 Das HCGES bietet die Möglichkeit eines Praktikums im akademischen Jahr 2019/2020. Wir suchen junge, engagierte Studierende aller Fachrichtungen, jedoch insbesondere Studierende der Deutschland- und Europastudien, sowie Politikwissenschaften, Kulturwissenschaften, Erziehungswissenschaften, Linguistik und Geschichtswissenschaften. Die Ausschreibung und Bewerbungsfristen finden Sie auf unserer Homepage sowie im Anhang.

 Das HCGES schreibt zwei Promotionsstipendien mit Beginn im Oktober 2019 für bis zu drei Jahre aus. Die Ausschreibung ist offen für alle Forschungsfelder der Modern German and European Studies (z.B. Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaft, Erziehungswissenschaft etc.). Bewerbungsfrist ist der 30. Mai 2019. Die Ausschreibung finden Sie auf unserer Homepage sowie im Anhang.

 Das HCGES schreibt eine Postdoc-Stelle für ein Jahr mit Beginn im Oktober 2019 aus. Die Ausschreibung ist offen für alle Forschungsfelder der Modern German and European Studies (z.B. Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaft, Erziehungswissenschaft etc.). Bewerber/innen müssten zur Zeit der Einstellung promoviert sein und aktive Forschungsarbeit nachweisen. Bewerbungsfrist ist der 30. April 2019. Die Ausschreibung finden Sie auf unserer Homepage sowie im Anhang.

 Der international angelegte Masterstudiengang in Modern German and European Studies soll die Studierenden mit Kenntnissen zu den Themen Deutschland und Europa ausstatten. In dem interdisziplinär angelegten Studiengang erhalten die Studierenden tiefere Einblicke in Deutschland und Europa, jüdische und israelische Perspektiven sowie Beziehungen zwischen Mittlerem Osten und Europa. Er ist offen für Studierende mit einem Bachelorabschluss aus allen Fachrichtungen. Weitere Informationen zum Studiengang und zur Bewerbung finden Sie auf unserer Homepage.

Ausschreibungen:

PhD Ausschreibung HCGES

Postdoc Ausschreibung HCGES (002)

Praktikum Ausschreibung HCGES

International Summer School in American Law, Politics & Economy in Poznań, 8-13 September, 2019

Thee Center of American Studies – an independent non-governmental organization located in Poznań, Poland, closely cooperating with the Adam Mickiewicz University. As young professionals and community activists, we aspire to create a civic society among Polish citizens by spreading and popularizing fundamental American values, such as liberty, the rule of law, social openness, and government transparency.

I would like to kindly present our key project – the  Summer School in American Law, Politics & Economy, which will be held in Poznań, 8-13 September, 2019, which will take place at the Faculty of Law & Administration of the Adam Mickiewicz University. The event is addressed mostly to undergraduate, graduate, and postgraduate students of faculties of law, economics, social & political sciences as well as humanities, but also to alumni of these majors and all other interested persons.

All the necessary information regarding enrollment, costs of the program and terms of participation can be found here.

More Information about the Center for American Studies: Portfolio CFAS

 

 

 

 

Praktikumsplätze und Ankündigung für das Programm „Russland in der Praxis“ WS 2019/20

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert im Rahmen von „Go East“ seit 2012 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)  die Praktikantenvermittlung im Programm „Russland in der Praxis“. Deutsche Unternehmen in Russland stellen Praktikumsplätze zur Verfügung und haben so die Chance, junge Nachwuchskräfte mit frischen, innovativen Ideen für ihre zukünftigen Arbeitsfelder zu gewinnen.

Ziel des Programms ist es, einen Beitrag dazu zu leisten, die wachsende Nachfrage nach Fachkräften und Wissenschaftlern mit Russlanderfahrung zu befriedigen.

Mehr Informationen:

Ankündigung_Praktikum in Russland_Wintersemester 2019_20

Praktika Angebote_Russland in der Praxis_WS19_20 (Jurstische Praktika sind gelb markiert)

Ausschreibung: Reisekostenstipendien des Fonds Hochschule International 2019

Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vergibt die Universität Erlangen-Nürnberg jedes Jahr Reisekostenstipendien an qualifizierte Studierende aller Nationalitäten für Auslandsaufenthalte weltweit.

Die Höhe der Reisekostenstipendien ist abhängig vom Zielland. Sie beträgt bis maximal 400 Euro (Europa) bzw. bis maximal 800 Euro (außerhalb Europas). Im Jahr 2018 konnten ca. 110 FAU-Studierende mit einem Reisekostenstipendium gefördert werden.

Gefördert werden Auslandsaufenthalte, die im jeweiligen Förderjahr beginnen:

  • Studienaufenthalte an Partnerhochschulen der FAU; Mindestdauer: 1 Monat
  • Summer Schools und Winter Schools vorrangig an Partnerhochschulen der FAU
  • studienrelevante Praktika (inklusive PJ und Famulatur); Mindestdauer: 4 Wochen
  • Auslandsaufenthalte zur Anfertigung einer Studien- oder Abschlussarbeit; Mindestdauer: 1 Monat

Bewerbungsfristen:

  • 31. März 2019 für Auslandsaufenthalte, die zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 30. Juni 2019 beginnen
  • 30. Juni 2019 für Auslandsaufenthalte, die zwischen dem 1. Juni 2019 und dem 1. Dezember 2019 beginnen

Alle Informationen und Bewerbungsunterlagen sind online zu finden unter:

https://www.fau.de/studium/wege-ins-ausland/finanzierung-eines-auslandsaufenthaltes/reisekostenstipendien-und-weitere-foerdermoeglichkeiten/

Fonds_Hochschule_International_Ausschreibung_2019_de Fonds_Hochschule_International_Ausschreibung_2019_engl

4th International Summer School of Medical Law and Bioethics on “Medical Law and the Internet“ – REGISTRATIONS OPEN

The Laboratory for the Research of Medical Law and Bioethics of the Aristotle University of Thessaloniki (AUTh) is exceptionally pleased to announce the organisation, in cooperation with ELSA Thessaloniki, of the 4th International Summer School of Medical Law and Bioethics on “Medical Law and the Internet”.

The Summer School will be conducted in English, by faculty members and doctoral students from AUTh and from other universities in Greece and abroad, as well as by specialised jurists and doctors.

The Summer School will take place between the 7th and the 13th of July 2019 in Thessaloniki, Greece and it may be joined by jurists, health professionals and students of graduate, doctoral and post-doctoral level.

You can find the program and additional information at the link http://medlawlab.web.auth.gr/test/en/4thsummerschool/, where you will also find a link for the registation form and directions. 

Please note that the registation fee does not include any kind of participation to any parallel activities. In case you are interested in them, feel free to contact ELSA Thessaloniki using the email address that will be provided to you with your registration confirmation.

9. SGH Warschau Sommerschule 2019

Wie jedes Jahr bietet die SGH Warsaw School of Economics eine deutschsprachige deutsch-polnische Sommerschule zu den deutsch-polnischen Beziehungen an, die vom DAAD über das Go East Programm (http://goeast.daad.de/) unterstützt wird. Sie steht dieses Jahr unter dem Titel: „Eine schwierige Partnerschaft? Die Beziehungen zwischen Polen und Deutschland in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft“ und findet vom 1. bis zum 13. September 2019 in Warschau statt.

Zugang zum Online-Bewerbungsformular und weiteren Informationen: http://www.sgh.waw.pl/sommerschule/

Bayhost-Förderprogramme im Jahr 2019

Überblick der Förderprogramme von BAYHOST im Jahr 2019 :

1. Outgoing / Incoming: Die Förder- und Stipendienprogramme der Bayerisch-Tschechischen Hochschulagentur (BTHA)<http://www.btha.de/> für den studentischen Austausch und die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Tschechien finden Sie unter: www.btha.de<http://www.btha.de/

2. Outgoing-Stipendien der Partnerländer des Freistaates Bayern ins östliche Europa für Studierende und Promovierende, die in Bayern an einer staatlichen Hochschule bzw. an einer Hoch­schule in kirchlicher Trägerschaft eingeschrieben sind (z.T. nur dt. Staatsbürgerschaft):

> Sprachkursstipendien<http://www.uni-regensburg.de/bayhost/stipendien/sprachkurse-in-moe/index.html> für Sommerkurse in Bulgarien, Kroatien, Polen, Serbien, Slowakei, Slowenien und Ungarn. Die Ausschreibungen für 2019 erfolgen in Kürze. Die Stipendien umfassen Kursgebühr, Unterkunft und teilweise Verpflegung sowie Kulturprogramm.

> Studien- und Forschungsstipendien 2018/19 <http://www.uni-regensburg.de/bayhost/stipendien/outgoing/index.html> nach Kroatien, Polen und Ungarn. Die Ausschreibungen für 2019 erfolgen in Kürze. Eine Kombination mit der Förderung über Erasmus+ ist grundsätzlich nicht möglich.

3. Outgoing / Incoming: Mobilitätsbeihilfen für Forschungsaufenthalte<https://www.uni-regensburg.de/bayhost/stipendien/mobilitaetsbeihilfen/index.html> von Studierenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern im östlichen Europa bzw. in Bayern; Förderhöhe max. 1.000€. Bewerbungsfrist 17.4.2019. Ausschreibung: Mobilitätsbeihilfen für Forschungsaufenthalte<https://www.uni-regensburg.de/bayhost/stipendien/mobilitaetsbeihilfen/index.html>

4. Outgoing: Mobilitätsbeihilfen für Praktika<https://www.uni-regensburg.de/bayhost/stipendien/mobilitaetsbeihilfen/index.html> von Studierenden bayerischer Universitäten und Hochschulen im östlichen Europa; Förderhöhe 450€. Bewerbungsfrist 14.5.2019. Ausschreibung: Mobilitätsbeihilfen für Praktika<https://www.uni-regensburg.de/bayhost/stipendien/mobilitaetsbeihilfen/index.html>

5. Incoming: Stipendien des Freistaates Bayern für Deutsch-Sommerkurse<http://www.uni-regensburg.de/bayhost/stipendien/sprachkurse-in-bayern/index.html> an bayerischen Hochschulen für Studierende sowie Nachwuchsforscherinnen und -forscher mit Deutschkenntnissen auf mindestens B1-Niveau aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Kosovo, Mazedonien (FYROM), Montenegro, Serbien, Slowenien und der Ukraine. Bewerbungsfrist 25.3.2019<tel:2532019>. Die Stipendien beinhalten Kursgebühr, Unterkunft, Taschengeld bzw. Verpflegung an einer bayerischen Hochschule.

6. Incoming: Jahresstipendienprogramm des Freistaates Bayern<http://www.uni-regensburg.de/bayhost/stipendien/incoming/index.html> für Graduierte aus Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Tschechien, Ukraine und Ungarn. Das Stipendium dient der Finanzierung eines Aufbaustudiums (z.B. Master), Forschungsaufenthaltes oder einer Promotion an einer staatlichen bzw. staatlich geförderten Universität oder Hochschule in Bayern. Förderhöhe 735€/Monat, zweimalige Verlängerung auf max. drei Jahre möglich. Eine neue Ausschreibung erfolgt im Sommer 2019; Bewerbungsfrist voraussichtlich 1. Dezember 2019.

Thessaloniki Summer School 2019 – Current developments on financial crime, corruption and money laundering

Summer School
“Current developments on financial crime, corruption and money laundering: European and international perspectives”
Thessaloniki, 3-11 July 2019

The Research Institute for Transparency, Corruption and Financial Crime, Faculty of Law – Aristotle University of Thessaloniki (http://anti-corruption.law.auth.gr/ ), hosts an intensive 8-day summer school on current developments in the fields of financial crime, corruption and money laundering at a national, European and international level, for participants who wish to advance their knowledge in this field.
The summer school will focus on ongoing developments regarding key issues in combating international fraud, corruption and money laundering, international and European anti-fraud mechanisms and procedures, etc. Current developments to be discussed will include, inter alia, the recent Directive on fraud against the EU financial interests, the Regulation on the European Public Prosecutor’s Office, the Anti-Money Laundering Directive, which recently came into force, asset recovery and confiscation, offshore companies, corruption, etc.

An ‘early bird’ special tuition fee applies for anyone who registers until 15 March 2019.
For more details and applications you could follow the link: https://www.law.auth.gr/en/anti-corruption/summer-school-2019
The deadline for submitting application is 30 April 2019.