Inhalt

Familienbetreuung

 

Die Familienbetreuung umfasst ein weitaus vielfältigeres Gebiet, als der Name im ersten Moment vermuten lässt. Zum einen handelt es sich nicht nur Familien, sondern auch um Einzelpersonen oder Kinder und zum anderen gibt es viele Formen der Betreuung.
Verbunden ist die Betreuung meistens jedoch mit Deutsch-Unterricht, der entweder Schwerpunkt ist oder beiläufig bei einer Tasse Tee und Keksen stattfindet.

 

Um sich das ganze besser vorstellen könnt, findet ihr hier ein paar Beispiele, wie es ablaufen kann:

„Eine junge Frau und ein junger Mann aus Äthiopien. Beide sind Altenpflegeschüler, so dass das Teffen auch gleich einen Bezug zur Medizin hat. Ich gebe ihnen also zum einen Deutsch-Nachhilfe und arbeite zum anderen mit ihnen den Unterrichtsstoff auf. Beide sprechen noch nicht sehr viel Deutsch, sind aber bereits in ihrem Abschlussjahr. Wir reden also über den diabetischen Fuß, die Behandlung einer Pneumonie oder Textinterpretation und jedes Mal, wenn ich gehen will, springt er auf und bietet mir eine Tiefkühlpizza an, als wollte er nicht, dass ich schon gehe. Das ich die nicht vertrage, ignoriert er dabei gekonnt.“

„Ein Pärchen aus Armenien. Einmal die Woche gehe ich die beiden besuchen. Wenn ich um die Mittagszeit ankomme, habe ich oft das Gefühl, ich würde sie wecken, denn ihre Augen sehen so verdächtig schläfrig aus. Aber mein Gewissen wird schnell beruhigt, weil die Dame, nach der Begrüßungsumarmung, voller Energie das Deutschbuch zückt und loslegen möchte. Stolz zeigt sie mir, welche Aufgaben sie schon gelöst hat und ich kann mich ziemlich oft darüber freuen, wie schnell auch Erwachsene eine neue Sprache lernen können! Ich habe auch noch eine schöne Sommerszene im Kopf: Wir saßen zusammen draußen auf der Bank und haben einige Vögel mit Sonnenblumenkernen glücklich gemacht!