Webworking

Nachrichten und Artikel des WebTeams

Inhalt

Rollout des neuen FAU-Designs: Sachstand und nächste Schritte

Bei dem gestrigen Treffen der Ansprechpartner der Fakultäten zu dem Rollout des FAU-Webdesigns, wurde der Sachstand und die weiteren Schritte vorgetragen.

Die dazugehörigen Vortragsfolien sind hier zu finden: OeA-Treffen-20150213-Rollout-FAU-Design

Daraus die Kernpunkte für die kommenden Monate:

Termine

Beginn Umsetzung / Rollout-Betreuung Phil 01.04.2015
Bereitstellung Designvariante für Phil 01.04.2015
Bereitstellung Designvarianten
Med, Nat, RW, Tech zur eigenen Umsetzung
01.05.2015
Entwicklung eines Schulungs- und Selbstlernangebots für Fakultäten Während Phil-Rollout

 

Zu den Arbeiten an den Designvorlagen für Departments, Instituten, Studiengängen und Lehrstühlen

  • Planung bisher:
    • Entscheidung bis zum 31.03.2015 aufgrund aktualisierter Entwürfe .
  • Neue Situation aufgrund veränderter Haushaltslage:
    • Keine neuen Designentwürfe finanzierbar.
    • Keine Umsetzung dieser Designentwürfe finanzierbar.

Das RRZE wird daher anhand der vorliegenden Entwürfe selbstständig und aus eigenen Mitteln die Fertigstellung der Designs und deren Umsetzung in die CMS-Instanz und den Webbaukasten übernehmen.  Dafür übernimmt es die Entscheidungshoheit über Umfang (Vielfalt des Designs) und Zeitplanung der Umsetzung.

Die hat auch zur Folge:

  • Es wird keine weiteren Entscheidungsrunden zum Design mit den Öffentlichkeitsarbeitern der Fakultäten geben.
  • In der ersten Jahreshälfte 2015 wird auf Grundlage der vorhandenen Entwürfe ein WordPress-Theme für die CMS-Instanz bereitgestellt.
  • Das jeweilige Theme wird öffentlich im GitHub bereitgestellt für eigene Installationen und zum kooperativen Arbeiten.
  • Individuelle Wünsche aus einzelnen Fakultäten können nur umgesetzt werden, wenn (Wo)Man-Power vorhanden und eine gesonderte Finanzierung durch diese sicher gestellt wird.

Aufgrund des durch die Öffentlichkeitsarbeiter im Sommer 2014 selbst festgelegten „Top-Down“-Vorgehens liegt die Priorität allerdings auf den Fakultätsseiten. Die Designs für Departments und darunterliegender Einrichtungen haben sich dem daher unterzuordnen.
Individuelle Zusagen hinsichtlich des Funktionsumfangs der Departmentdesigns (beispielsweise eigene Farbvarianten innerhalb einer Fakultät) durch die damalige Projektleitung können nicht berücksichtigt werden.