Campusmanagement

Campusmanagement an der FAU

Inhalt

Keynote III: APS

Oliver Mauss, 1&1 Internet AG, CEO International, Vorstand Webhosting: Neues Geschäftsmodelle durch den APS-Standard – wie Open-Source-Lösungsanbieter von Software as a Service profitieren können
Zukunft 1&1: Webhosting war gestern, heute is Software-as-a-Service für SMB (services for medium-sized businesses), mittels Ausweitung des E-Business-Angebots. Das beinhaltet 5 Schritte für neue E-Business-Produkte: Publish – Advertise – Communicate – Offer&Sell – Fulfill. Die meisten dabei beteiligten Produkte werden von 1&1-Partnern erstellt, mit 1&1 „nur noch“ als Integrator auftretend. Der Integrationsprozess findet dabei immer wieder von vorne statt und bindet dadurch immer wieder viele Ressourcen – hier setzt die SaaS-Strategie an, um Applikationen auf verschiedenen Plattformen zu etablieren.
Hierfür wird APS verwendet – aus der PHP-Welt kommend (1.0) und geeignet für das Deployment von Applikationen, wird Version 2.0 (entwickelt von Parallels) einen integrierten Ansatz verfolgen und u.a. Identitäten und Subscriptions/Lizenzen unterstützen. Unter Verwendung von APS fällt ein großer Teil der Integrationsprozesse im Anfangsstadium neuer Produkte weg – a la „build once, deploy often“ – und erlaubt schnellere und einfachere Go-To-Markt-Strategien (Anm.d.Verf.: 1 Sternchen für mich selbst für Verwendung von Marketing-Vokabular).