Campusmanagement

Campusmanagement an der FAU

Inhalt

Workshop zur IdM-Anbindung von HISinOne

In der vergangenen Woche trafen sich Vertreter von CampusIT, Projekte & Prozesse sowie Herr Schäfer, Berater der HIS GmbH, in Erlangen zu einem Workshop, bei dem es um die Anbindung des FAU-Identity Management-Systems (IdMS) an HISinOne ging. Beginnend mit der Bewerbungskampagne zum Wintersemester 2013/14 soll die Online-Bewerbung für zulassungsfreie Studiengänge mit dem HISinOne-Bewerbungsportal, einem Bestandteil von HISinOne-APP, durchgeführt werden. Im Rahmen des Workshops wurde vor allem der technische Ablauf bei der Erstellung von Zugängen für das HISinOne-Bewerbungsportal diskutiert. Dieser Artikel beschreibt den geplanten Ablauf, der im Rahmen des Workshops gemeinsam abgestimmt wurde.

Voraussetzung dafür, dass Bewerber(innen) ihren Studienwunsch online im HISinOne-Bewerbungsportal erfassen können, ist die so genannte Selbstregistrierung. Dabei wählen die Bewerber(innen), nach Angabe der persönlichen Daten,  ein Passwort und erhalten eine Benutzerkennung. Mit diesen Zugangsdaten können sich die Bewerber(innen) beim HISinOne-Bewerbungsportal anmelden, um ihre Bewerbungsanträge zu erfassen und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt zu vervollständigen.

Unser Ziel ist, dass die Bewerber(innen) dieselben Zugangsdaten auch nach der Immatrikulation als Studierende für die Nutzung der elektronischen Dienstleistungen der FAU weiterverwenden können. Um dies zu erreichen, greifen wir auf das zentrale IdMS der FAU zurück. Für Bewerber(innen), die im IdMS noch nicht bekannt sind, reserviert dieses, nach Eingabe ihrer Stammdaten, eine neue Benutzerkennung. Bewerber(innen), die bereits einen IdM-Zugang haben, weil sie beispielsweise bereits Mitarbeiter(innen) der FAU sind und nun zusätzlich ein Studium aufnehmen möchten, melden sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten am IdM-Portal an und lösen dort die Einrichtung eines Zugang für das HISinOne-Bewerbungsportal aus. Dabei haben sie die Möglichkeit ihre bereits im IdMS vorhandenen Stammdaten nach HISinOne zu übertragen, ohne dass eine erneute Eingabe notwendig ist.

Das IdMS nutzt in allen genannten Fällen die in HISinOne enthaltene, gesicherte Webservice-Schnittstelle, um die Stammdaten der Bewerber(innen) nach HISinOne zu übertragen und ihre Zugänge für HISinOne einzurichten. Unmittelbar darauf wird, ebenfalls per Webservice, der Versand einer E-Mail ausgelöst, welche die erfolgreiche Einrichtung des Zugangs für HISinOne bestätigt. Durch Anklicken eines in der E-Mail enthaltenen Verifikationslinks, bestätigen die Bewerber(innen) die Korrektheit ihrer E-Mailadresse und können sich unmittelbar danach im HISinOne-Bewerbungsportal anmelden und Bewerbungsanträge erfassen.