Campusmanagement

Campusmanagement an der FAU

Inhalt

Du darfst hier nicht rein! – Teil 1 der „VV-MED-Reihe“

Wie Voraussetzungen in der Humanmedizin bei der Veranstaltungsbelegung implementiert wurden

Auf der Prioritätenliste der MedFak ganz oben angesiedelt war die Hinterlegung von Voraussetzungen für die Belegung von Veranstaltungen.
Folgende Arten von Voraussetzungen wurden – nach Abstimmung zwischen dem Studiendekanat und den Lehrveranstaltungsanbietern definiert:

  • Der Studierende muss in einem bestimmten Fachsemester immatrikuliert sein.
  • Der Studierende muss in einem bestimmten klinischen Semester immatrikuliert sein.
  • Der Studierende muss die 1. Ärztliche Prüfung erfolgreich abgelegt haben.
  • Der Studierende muss eine bestimme Prüfungsleistung (Schein) erbracht haben.
  • Der Studierende muss in einem bestimmten Studiengang immatrikuliert sein.

Erster Schritt der Umsetzung war die Datenerhebung, welche Voraussetzungen für die Belegung einzelner Lehrveranstaltungen erfüllt sein müssen. Hierfür wurde durch das Studiendekanat Medizin in Kooperation mit den jeweiligen Anbietern eine Übersicht der Voraussetzungen – differenziert nach den Abschnitten Vorklinik und Klinik – erstellt, die als Basis für die Hinterlegung in mein campus diente.

Durch P&P erfolgte die Bereitstellung der technischen Basis für die Erfassung der Voraussetzungen durch L7. Hierfür wurde mittels Grails und dafür verfügbaren Plugins die Möglichkeit geschaffen, unter Nutzung einer „Metasprache“, die oben genannten Voraussetzungen für einzelne Veranstaltungen zu hinterlegen. Hierbei ist es sowohl möglich, semesterindividuelle Voraussetzungen zu hinterlegen (dies erfolgt mittels der eindeutigen Veranstaltungs-ID) als auch semesterunabhängige, kursspezifische Voraussetzungen zu definieren. Letzteres erfolgt unter Nutzung der Veranstaltungskürzel, die bereits beim Anlegen der Veranstaltungen im UnivIS erfasst werden können.

Beispielsweise sieht die Voraussetzung für die Veranstaltung „Einführung in die klinische Medizin“ – Kurskürzel V-PS17 – wie folgt aus:
Voraussetzungsansicht

Die Bedeutung der Bedingung: Für die Belegung der Veranstaltung muss der Studierende mindestens im 4. Fachsemester eingeschrieben sein.
Die Komplexität der Bedingungen kann durch Kombination der oben aufgeführten Bedingungen beliebig gestaltet werden.

Die in mein campus für die Belegung der Veranstaltungen hinterlegten Voraussetzungen sind in Übersichtstabellen für die Abschnitte Vorklinik und Klinik über unseren Blog öffentlich abrufbar.

Datenbankseitig werden die für die Voraussetzungsprüfung benötigten Daten über Views aus dem Bereich der Studierendenverwaltung und der Prüfungsverwaltung bereitgestellt. Bei der Durchführung der Anmeldung durch den Studierenden oder den Dozenten wird geprüft, ob für die anzumeldende Veranstaltung eine Voraussetzung hinterlegt wurde. Ist dies der Fall, wird anhand der Matrikelnummer des Studierenden überprüft, ob dieser die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, indem auf die in den Views zur Verfügung gestellten Daten zurückgegriffen wird. Sind die Voraussetzungen erfüllt, so erfolgt die Anmeldung, sind sie nicht erfüllt, so wird eine Fehlermeldung ausgegeben, dass die Anmeldung aufgrund der nicht erfüllten Bedingungen nicht erfolgen konnte.

Im nächsten Teil stellen wir Ihnen die Studierendenansicht der Medizinstudierenden vor.