Inhalt

Forschungsinfrastruktur in CRIS recherchierbar

Ab heute können in CRIS mit der Rolle „FAU CRIS Explorer“ die Großgeräte und freigegebene Forschungsinfrastruktur der FAU durchsucht werden.

Hierzu wechseln Sie in die entsprechende Rolle:

Über den Menüeintrag „Forschungsinfrastruktur“ können nun die Geräte der FAU durchsucht und gefiltert werden.

Die Daten eines Gerätes enthalten Informationen zu Hersteller, Modell Standort des Gerätes, sowie weitere von den Lehrstühlen eingegebene Daten wie Ansprechpartner/innen, Möglichkeiten der Nutzung für andere FAU-Mitglieder/innen oder externe Nutzer/innen. Auch Publikationen sowie Forschungsprojekte, die in Zusammenhang mit dem Gerät stehen, können hinterlegt werden. Ein Link zu den verantwortlichen Mitarbeitenden bzw. Kontaktpersonen ist nur verfügbar, wenn diese zugestimmt haben.

Bisher sind Großgeräte enthalten, die von einzelnen Lehrstühlen bzw. Departments (bisher: Department Biologie) freigegeben wurden. Wenn Sie die Geräte Ihres Lehrstuhls oder Departments gerne schon kurzfristig zeigen und mit weiteren Daten anreichern möchten, kontaktieren Sie uns gerne unter cris-support@fau.de für einen Import.

CRIS: Datenbank-Update am 25.5.

Kurzmitteilung

Am Dienstag, den 25.5., wird zwischen 8 Uhr und voraussichtlich 9:30 Uhr ein Upgrade des von CRIS genutzten DB-Servers durchgeführt. Bereits ab 7:05 Uhr wird CRIS offline sein, die Datenauslieferung an die Websites bleibt während der dieser Zeit aktiv.

Update von 8:30 Uhr: Die Arbeiten wurden abgeschlossen, das System läuft wieder.

Systemupgrade am 20.4.

Kurzmitteilung

Der CRIS-Server wird am Donnerstag, den 20.4., ab 7 Uhr aktualisiert. Bis voraussichtlich 8 Uhr sind sämtliche Dienste nicht verfügbar, das betrifft auch die Datenauslieferung an die angeschlossenen Websites.

Ein Login in CRIS ist voraussichtlich gegen 11 Uhr wieder möglich.

Update: Das Upgrade wurde bereits um 7:38 Uhr abgeschlossen, ein Login in CRIS ist ebenfalls wieder möglich.

Erfassung von Agilen Forschungsstrukturen der PhilFak via CRIS möglich

Im Bereich der Verbundforschung setzt die Fakultät auf Agile Forschungsstrukturen. Mit diesem agilen System bietet die Fakultät all ihren Mitgliedern, die Verbundforschung an der Fakultät betreiben möchten, eine höhere Transparenz, eine bessere Sichtbarkeit und ein klares Unterstützungssystem: https://www.phil.fau.de/forschung/agilefs

Die Strukturen können online in CRIS erstellt werden und an das Büro für Forschung übermittelt werden. Bereits in CRIS eingegebene Projekt- und Publikationsdaten stehen zur Vervollständigung des Antrages zur Verfügung. Nach Freigabe können die Daten direkt für eine Darstellung auf Webseiten verwendet werden.

Klicken Sie zur Erfassung auf: Daten eingeben -> Forschungslandschaft -> Forschungsbereich /-struktur und wählen dann die entsprechende Ebene aus.

Kontaktvorschläge für QS-Ranking über CRIS

Die wichtigsten internationalen Rankings erhalten weltweit immer größere Aufmerksamkeit und bieten der FAU die Chance, ihre Stärken potentiellen ForschungspartnerInnen und Studierenden gut zu präsentieren. Im QS-Ranking (https://www.topuniversities.com/university-rankings) (eins der drei wichtigsten internationalen Rankings) kann die Universität eine Kontaktliste einreichen, die bei der Auswahl der UmfrageteilnehmerInnen einfließen wird. Die Erfassung der Kontakte erfolgte bisher über Exceltabellen und Emails und kann jetzt zentral im Forschungsinformationssystem CRIS vorgenommen werden, was einen besseren Workflow und eine leichtere Übergabe an die Adressdatenbank Cobra ermöglicht.

EuroCRIS 2022

Vom 11.-14. Mai nahmen Teile des CRIS-Teams an der 15. EuroCRIS-Tagung 2022 „Linking Research Data across Data Spaces“ in Dubrovnik, Kroatien teil.

Neben spannenden Beiträgen zur Entwicklung im Bereich der Forschungsinformationssysteme, zum CERIF-Standard, zu PIDs und anderen technischen Inhalten gab es Vorträge verschiedener Firmen aus dem Bereich (Elsevier, Clarivate, 4Science, u.a.) Interessant waren auch Beiträge zur Entwicklung auf europäischer Ebene in Form der European Open Science Cloud EOSC und zu nationalen Forschungsinformationssystemen, u.a. in Kroatien, Peru, Portugal, Luxembourg und nicht zuletzt unter erschwerten Bedingungen in der Ukraine:

Das CRIS-Team stellte zwei Beiträge vor: FAIR research data integration in CRIS at FAU Erlangen-Nürnberg sowie das gemeinsam mit Kollegen der Universitätsbibliothek geschriebene Towards a CRIS-integrated solution for University Press workflows, die sich mit der Abbildung universitätsinterner Workflows im Forschungsinformationssystem CRIS beschäftigen.

Schulungstermine 2022 online

Für das Jahr 2022 bieten wir fast monatlich neue CRIS-Nutzerschulungen an. Die Termine werden online über die Plattform Zoom stattfinden und sind für alle Mitglieder der FAU offen:

25.01.2022 13:00-16:00
10.03.2022 9:00-12:00
29.04.2022 9:00-12:00
20.06.2022 13:00-16:00
28.07.2022 9:00-12:00
13.09.2022 13:00-16:00
28.10.2022 9:00-12:00
14.12.2022 13:00-16:00

Inhalt der Schulungen sind:

– Grundlegendes Arbeiten mit CRIS
– Eingabe und Bearbeitung von Publikationen und Projekten
– Zusätzlich ist jeweils genug Zeit für weitergehende Fragen eingeplant.

Alle unsere Schulungstermine finden Sie unter https://blogs.fau.de/cris/schulungskalender/.

Zur Anmeldung schicken Sie bitte eine Mail mit Ihrer IdM-Kennung an cris-support@fau.de.

Jahresrückblick 2021

Das Jahr 2021 war für CRIS durch weitere Schritte bei der Digitalisierung von forschungsbezogenen Antragsprozessen und organisatorische Umstellungen geprägt.

Neben Verbesserungen bei der Beantragung des Status auf Nachwuchsgruppenleitung wurde die komplette Antragsbearbeitung der FAU-Förderung „Emerging Talents Initiative“ (ETI) in CRIS realisiert. Gestartet sind wir zusammen mit dem Referat S-Forschung Mitte April 2020 und im August war es dann schon so weit: die erste voll-digitale Antragsrunde wurde über CRIS abgewickelt. Das Forschungsinformationssystem konnte hier seine Stärken voll ausspielen: flexibles Datenmodell, Anpassbarkeit der Eingabemasken, Workflows mit verschiedenen Beteiligten und natürlich der direkte Zugriff auf Daten zu Publikationen, Projekten, ….

Damit hat sich CRIS bei der Verarbeitung forschungsbezogener Prozesse bewährt. In Zukunft werden weitere derartige Antragsprozesse digitalisiert. Für deren Realisierung haben wir im November personelle Unterstützung bekommen!

CRIS ist seit April 2020 ein Lab der FAU Competence Unit for Research Data and Information (CDI). Der Fokus der CDI liegt in der Entwicklung und Umsetzung von Services und Infrastruktur für das Forschungsdatenmanagement. Forschungsinformationen sind dafür ein wichtiger Bestandteil, innerhalb der CDI als zentrale wissenschaftliche Einrichtung können  die Bedarfe aller Forschenden der FAU optimal berücksichtigt werden. Im Beirat der CDI sind alle fünf Fakultäten, RRZE, UB, CIO, VP-R und Präsidialstab mit jeweils einem Mitglied vertreten. Mitglied der CDI können alle Forschenden der FAU werden, welche sich intensiv mit den Anforderungen rund um das Forschungsdatenmanagement beschäftigen.

Wir wünschen Ihnen allen erholsame Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2022! Weiterlesen

Kooperationsbericht als Excelliste verfügbar

Zur Auswertung internationaler, nationaler und FAU-interner Kooperationen auf Lehrstuhl- oder Departmentebene sowie für interdisziplinäre Einrichtungen steht jetzt ein Kooperationsbericht zur Verfügung, der die Anzahl der gemeinsamen Forschungsprojekte und Publikationen auflistet.

Der Bericht steht für sämtliche Rollen auf Organisationsebene zur Verfügung, also CRIS-Admin, Lehrstuhl/Professur, Interdisziplinäre Einrichtungen, Forschungsreferent/-innen sowie die Fakultätsverwaltungen.

Zum Anlegen eines Berichts klicken Sie auf „Daten eingeben“ – „Bericht“ – „Kooperationen„, wählen Zeitraum und Einrichtung aus und speichern die Vorlage. Danach generieren Sie den Bericht in der Liste durch Markieren des Häkchens vor dem Bericht und Klick auf „Bericht“ – „Kooperationsexcel“ – „Bericht erzeugen„.