Neue Testversion des NavEditors 2.11.1201

Ab sofort steht eine neue Testversion des NavEditors zum Download bereit: Die Version 2.11.1201  Wahrscheinlich wird dieses die letzte Testversion vor der nächsten Stable-Release sein.

Folgende Änderungen und Korrekturen wurden seit der letzten Testversion (2.11.1101) vorgenommen:

  • Korrektur beim Update aller Websites, wenn der Kopfteil geändert werden soll.
  • Bei der Bearbeitung der Zusatzinfo und der Kurzinfo werden fehlerhafte Bearbeitungen der Anwender die das Löschen der Bereichsmarken zur Folge haben, verhindert.
  •  Für die Bearbeitung der Bereiche Zielgruppenmenu, Fusstext und Inhaltsinfo wurden die Hilfetexte aktualisiert um den Zweck dieser Bereiche deutlich zu machen und um Tipps bei einer Fehlbedienung (unabsichtlichen Loeschen von dynamischen Elementen) zu geben.
  • Der neu gebaute Bereich Seiten bearbeiten / Bilder & Dateien befindet sich noch in der Testphase. Folgende Hinweise gelten fuer diesen Bereich:
    • Bei dem Hochladen von Bildern kommt es derzeit zu einem Fehler bei der automatischen Erstellung einer Thumbnail.
    •  Es ist derzeit aus diesem Bereich nicht moeglich, neue Unterverzeichnisse unterhalb des Hauptverzeichnis zu erstellen. (Es ist aber moeglich unter vorhandenen Verzeichnissen neue Unterverzeichnisse zu erstellen). Neue Unterverzeichnisse unter dem Hauptverzeichnis koennen daher momentan nur ueber den Menupunkt „Seiten bearbeiten“ / „Seite und Navigation“ heraus erstellt werden.
  • Wenn Benutzer den Editor mehrere Stunden lang  im Browser offen hatten, ohne den Editor allerdings zu benutzen, kam es zu einem Loginfehler. Dieser äußerte sich darin, daß der Editor bei einem erneuten Loginversuch (meist am nächsten Arbeitstag) das Login für mehrere Stunden ablehnte.
    Dieser Fehler sollte nunmehr behoben sein.

 

Wie immer erhoffen wir uns Feedback von allen Anwendern!
Vielleicht nehmen Sie am Nikolaustag die Gelegenheit wahr und berichten über Ihre Erfahrungen und auch über Probleme oder Fehler. Wir würden uns freuen.

 

 

 

Neue Version des NavEditor2 – Version 2.11.0907

Ab sofort steht eine neue Version des NavEditors zur Verfügung.

Die neue Version enthält nur kleine Korrekturen zu der vorherigen Testversion 2.11.0727. Daher wurde die neue Version nunmehr als Release-Version bereitgestellt.

Seit der letzten Stable-Version 2.11.0325 wurden folgende Änderungen eingebracht:

Version 2.11.0907
* Korrektur bei der Bearbeitung neuer Seiten: Kopfteil (Logo-Bereich) wird nicht mehr
  aus der Template generiert sondern allein aus den Daten der globalen Website-Konfiguration.
  Damit sollte das Problem mit Default-Angaben behoben sein.
* Verbesserungen, damit bei einem nicht aktivierten Webauftritt auch Hilfetexte abgerufen
  werden koennen.

Version 2.11.0727
* Aktivierung verbessert bei Erstbenutzung
* Passworte werden als MD5-Hash gespeichert
* Auswahl der Varianten bei Designs unter hauptdesignauswahl verschoben

Version 2.11.0706
* Funktion fuer das Zuruecksetzen und Zusenden von Benutzerpassworten fuer den
  Editor eingebaut
* Sicherheitsfunktion gegen Passwort-Hacking-Attemps eingebaut: "Teergrube" gegenueber
  mehreren fehlerhaften Loginversuchen
* Umbauten bei der verwaltung von zentralen Parametern und Konstanten fuer die Website

  - Alle Website-betreffenden Daten, inklusive dem Logo aus dem Kopfbereich,
    werden nunmehr in einer Konfigurationsdatei website.conf gespeichert
    und nicht mehr aus einem Template ausgelesen.
    Damit wurde auch die Funktion zum Aenderung der Kontaktseite mit
    geaendert. Der gemeldete Fehler, dass die Informationen des Logos und des Titels
    der Website bei Neuanlegen von Dokumenten verfaellt, sollte damit behoben werden.
  - Neue Konfigurationsdatei variables.conf   erlaubt die Verwendung eigener
    fest definierter Variablen die im Editor verwendet werden koennen.

* Einbau von Platzhaltern im Seiteneditor fuer dynamische Bereiche von Feedimport und UnivIS-
  Import

Die neue Version sollte insbesondere die bekannten Probleme mit fehlerhaften Titeln der Website lösen.

Wie stets bitten wir um Feedback und um zeitnahe Rückmeldung im Falle von Fehlern.

[via Uniportal]

Neue Testversion des NavEditors 2.11.0727

Ab sofort steht eine neue Testversion 2.11.0727 des NavEditors zum Download bereit.

 

Seit der letzten Stable-Version 2.11.0325 wurden folgende Änderungen eingebracht:

Version 2.11.0727
* Aktivierung verbessert bei Erstbenutzung
* Passworte werden als MD5-Hash gespeichert
* Auswahl der Varianten bei Designs unter Hauptdesignauswahl verschoben

Version 2.11.0706
* Funktion fuer das Zuruecksetzen und Zusenden von Benutzerpassworten fuer den
  Editor eingebaut
* Sicherheitsfunktion gegen Passwort-Hacking-Attemps eingebaut: "Teergrube" gegenueber
  mehreren fehlerhaften Loginversuchen
* Umbauten bei der verwaltung von zentralen Parametern und Konstanten fuer die Website

  - Alle Website-betreffenden Daten, inklusive dem Logo aus dem Kopfbereich,
    werden nunmehr in einer Konfigurationsdatei website.conf gespeichert
    und nicht mehr aus einem Template ausgelesen.
    Damit wurde auch die Funktion zum Aenderung der Kontaktseite mit
    geaendert. Der gemeldete Fehler, dass die Informationen des Logos und des Titels
    der Website bei Neuanlegen von Dokumenten verfaellt, sollte damit behoben werden.
  - Neue Konfigurationsdatei variables.conf   erlaubt die Verwendung eigener
    fest definierter Variablen die im Editor verwendet werden koennen.

* Einbau von Platzhaltern im Seiteneditor fuer dynamische Bereiche von Feedimport und UnivIS-
  Import

vgl. auch http://www.vorlagen.uni-erlangen.de/downloads/naveditor/changelog.txt

Wie immer gilt: Die neue  Version 2.11.0727 ist eine Testversion!

Der Einsatz erfolgt auf eigene Gefahr.
Wir empfehlen vor dem Einsatz eine Sicherung der Daten vorzunehmen oder diese
Testversion nur auf einer eigenen Test-Website zu pruefen.
Aufgrund der umfangreichen Aenderungen bitten wir um Feedback und unverzuegliche
Meldungen wenn Fehler oder seltsame und unerwartete Effekte auftreten.
Nur Ihr Feedback hilft uns, Fehler zu finden die wir selbst uebersehen haben und den
Editor besser zu machen.

 

Bekannte Probleme / Offene Baustellen mit dieser Testversion:

 

  • Bei dem Anlegen und Speichern neuen Seiten werden die Parameter der globalen Website-Konfiguration website.conf im Kopfteil der Seite noch nicht übernommen. Diese müssen zuvor erst verfügbar gemacht werden, indem nach Änderung dieser Parameter die „Templates aktualisiert“ wurden.
  • Bei der Bearbeitung und Speicherung des Inhaltsbereichs kommt es (schon seit Version 2.11.03*) zu einer Verdoppelung einer SSI-Anweisung zur Einfügung der dynamischen Inhaltsinfo.
  • Der Aufbau der Seite „Bilder & Dateien“ ist unakzeptabel langsam, da der Verzeichnisbaum beim AUfruf der Seite zunächst komplett evauliert wird. Auch dies muss in der nächsten Version verbessert werden.

 

[via Uniportal]

Neue Testversion vom NavEditor2

Ab sofort steht eine neue Testversion vom NavEditor2 in der Version 2.10.1211 zur Verfügung.

Diese Version behebt einige kleine Probleme und enthält neue Features.

Neue Features

  • Der enthaltene TinyMCE-Editor wurde aktualisiert
  • Es wurde eine erste Version eines einfachen Basisschutz (htaccess) eingebaut, mit der Verzeichnisse gegen rechner oder ber Logins geschützt werden können
  • Einige Seiten des Editors enthalten zukünftig abrufbare Hilfe-Informationen. Hierzu wurde eine erste Funktion eingebaut. (Die Hilfetext fehlen aber noch).

Problembehebung

Bei der der gleichzeitigen Bearbeitung von verschiedenen Personen von durch die Navigation abhängiger Seiten ergaben sich Probleme:
Wenn jemand eine Seite bearbeitete, während jemand anders gleichzeitig die Position dieser und anderer Seiten in der Navigation änderte, kam es zu einem fehler wenn erste Person die bearbeiten Inhalte wieder speichern wollte.
Dieses Problem trat zwar nur selten auf, wurde jedoch dennoch nun behoben durch eine bessere KOntrolle des Navigationsbaumes.

Wie üblich gilt:
Das RRZE-Webteam kann keine Gewährleistung oder Garantie für den sicheren Betrieb des Editors übernommen.
Der Editor ist ein unverbindliches Angebot.

Feedimport: Update und Wechsel von Antville-Blog auf WordPress-Blog

Das Feedimport-Skript erlaubt die Anzeige von Feeds von Blogs in der eigenen Website.
In Webauftritten mit dem Webbaukasten, die vor dem Sommer 2010 eingerichtet wurden (und seither die CGI-Skripten nicht aktualisierten) befindet sich eine alte Version des Feedimport-Skriptes welche noch auf das damalige Blogsystem (basierend auf Antville) optimiert war.
Die Antville-Blogs (abrufbar unter der Adresse www.blogs.uni-erlangen.de) lieferten Inhalte im Zeichensatz ISO-8859-1 aus. Dementsprechend war auch die Ausgabe des Feedimports nur in diesem Zeichensatz.
Da viele neuen Editoren und auch der NavEditor2 allerdings nur mehr im Zeichensatz UTF-8 Inhalte speichen und lesen, kam es an dieser Stelle häufig zu Problemen. Glücklicherweise liefert das neue Blogsystem inzwischen auch in der Standardeinstellung alle Inhalte im UTF-8 Zeichensatz aus.
Um dem neuen Blogsystem gerecht zu werden, musste daher aber eine neue Version der Feedimport-Skripten erstellt werden. Jeder der mit seinem Blog auf das neue System wechselt oder neue Blogs einbinden möchte oder dies in Zukunft plant, sollte daher die die neuen Skripten nutzen.

Installation oder Update der Feedimport-Skripten

Wer bereits eine Installation des Webbaukastens auf dem Webdienst-Server des RRZE hat, kann folgendermaßen vorgehen:

  1. Wechseln Sie auf die Shell .
  2. Wechseln Sie mittels „cd“ in ihr eigenes CGI-Verzeichnis.
  3. Kopieren Sie die neues Sourcen der Feedimport-Skripten:

    (Achtung: Sollte Sie eigene Templates für die Ausgaben besitzen, die vom Default abweichen aber trotzdem dasselbe Verzeichnis nutzen, sollten Sie diese ggf. vorher sichern.)

    cp -R /proj/websource/docs/muster/www.defaultwebauftritt.uni-erlangen.de/cgi-bin/feeds/* feeds/
    cp -R /proj/websource/docs/muster/www.defaultwebauftritt.uni-erlangen.de/cgi-bin/lib/* lib/
    
    
  4. Wechseln Sie in das eigene „feeds“-Verzeichnis
  5. Aktualisieren Sie den GUID-Index (das ist der Index aller Artikel eines Blogs). Hierzu müssen Sie die ID-Nummern der jeweiligen Blogs kennen (diese hatten Sie selbst in der Konfigurationsdatei websource/vkdaten/feedimport.conf definiert). Rufen Sie dazu folgenden Befehl auf der Shell auf:
    ./cron-getfaublogs.pl $ID reset

    Wobei Sie $ID durch die jeweilige ID-Nummer ersetzen.

  6. Falls Sie die Skripten für das automatische Archiv verwenden, sollten Sie diese nach dem Schritt 5) ebenfalls neu aufrufen, damit die Archivseiten aktualisiert werden können.

Sollten Sie sich mit Shells nicht auskennen (oder garnicht wissen was das ist und wie Sie dahin kommen), sollten Sie diese Schritte ggf. jemand überlassen, der sich damit auskennt. Sie können sich dazu ggf. auch an das Webteam wenden.