Webcluster: Umstieg auf Ubuntu

Unser Standard-Webhosting-Angebot wird derzeit modernisiert. Wir wechseln von SuSE Linux Enterprise 11 auf die aktuelle Long-Term-Support-Version von Ubuntu – Ubuntu 16.04 Xenial Xerus.

Dazu haben wir parallel zum bisherigen System einen neuen Webcluster, bestehend aus zwei Webservern und einem Dialogserver, bereitgestellt. Im Unterschied zum bisherigen System wird der neue Webcluster auch via IPv6 erreichbar sein.

Die neue Webcluster-Zone hat den Namen infoload.rrze.uni-erlangen.de.
Ihre IPv4-Adresse ist die 131.188.16.200, die IPv6-Adresse lautet 2001:638:a000:1080::200.
Der Dialogserver hört auf den Namen karli.rrze.uni-erlangen.de.

Sollten bei einem Webauftritt bestimmte Bereiche per htaccess-Regeln auf einzelne Subnetze beschränkt sein, wird es nun nötig sein, auch die entsprechenden IPv6-Netzbereiche zu berücksichtigen.

Webmaster, die mit dem neuen System testen möchten, können das mittels Eintrag in die Hosts-Datei ihres Client-Rechners tun.

Derzeit werden 677 Webauftritte von unserem Standard-Webhosting-Dienst betrieben. Diese werden wir nun nach und nach auf das neue System umstellen. Zur Umstellung auf das neue System müssen wir nur die DNS-Einträge der Webauftritte jeweils auf das neue System zeigen lassen.

Bei dieser Gelegenheit werden wir allen Webauftritten, soweit möglich, ein DFN-signiertes SSL-Zertifikat ausstellen. Bis jetzt haben wir das nur auf Wunsch eingerichtet, der Standard war ein von uns selbst signiertes Zertifikat, das zwar die gleiche Verschlüsselungsstärke bietet, vor dem allerdings im Browser gewarnt wird. Diese Zertifikatswarnungen sollten damit bald der Vergangenheit angehören.

Wenn Sie noch weitere Fragen zu dieser Umstellung haben, oder wenn Sie Ihren Webauftritt getestet haben und der Ansicht sind, dass er ohne Probleme auf dem neuen Cluster betrieben werden kann, schreiben Sie eine Mail an webmaster@fau.de. Wir werden dann Ihre Fragen beantworten bzw. Ihren Webauftritt möglichst bald auf den neuen Webcluster umziehen.

Eingeschränkter Support

Wie bereits auf der Website des RRZE bekannt gegeben wird das Gebäude im Südgelände saniert.
In diesem Zusammenhang wird das Personal des RRZE in den nächsten Tagen und Wochen in zwei Stockwerke des Informatikhochhauses (Wolfgang-Händler-Hochhaus) und in noch zu errichtende Container nähe der ATD umziehen.

Das Webteam wird voraussichtlich in dieser Woche in den 11. Stock des Hochhauses umziehen.

Aufgrund der damit verbundenen Umstände ist der Support des Webteams und auch vieler anderen Gruppen derzeit  eingeschränkt.  Wir bitten daher die etwas längeren Wartezeiten bei der Bearbeitung von Tickets zu entschuldigen.

 

 

Umzug der Webauftritte der info14 auf den Webcluster

Wie bereits am 24. März angekündigt, findet ab diese Woche nunmehr auch die Umstellung der Webauftritte auf den Server info14 statt.

Dies betrifft 86 Webauftritte aus den Bereichen:

  • Medizinische Fakultät
  • Naturwissenschaftliche Fakultät
  • Studiengänge
  • zentrale EInrichtungen

Sofern diese Webauftritte vor dem Sommer 2010 eingerichtet wurden.

Alle diese Webauftritte werden auf den zentralen Webcluster verschoben.
Zur Erinnerung an die Meldung vom März: Der Webcluster bedeutet ein Update von PHP von der Version 5.0 auf die Version 5.2 auf die Version 5.3, sowie ein Update auf den Apache 2.3.17. Die Konfiguration des Apaches wurden am 4. April in einen eigenen Blogbeitrag veröffentlicht.

Aufgrund der Vielzahl von Meldungen, Ankündigungen und Hinweise hoffen wir, daß inzwischen alle Webauftritte mit den neuen Versionen klar kommen. Insbesondere der Update von PHP kann ja einige Probleme mit sich ziehen, wenn ein Webauftritt noch auf veralteten Skripten basiert.
Soweit möglich, werden wir anhand von Stichproben und der Überwachung der Fehlermeldung prüfen, ob es nicht doch zu Fehlern aufgrund solcher ungepflegter Skripten kommt.
Wir bitten daher alle Webmaster der oben genannten Bereiche, ab Mitte dieser Woche einen Blick auf Ihren Webauftritt zu werfen und etwaige Probleme oder seltsame Vorkommnisse zeitnah zu melden!

Der alte Server info14 wird noch bis zum 6. Mai als Heimat für solche Webauftritte in Einsatz bleiben, die noch nicht kompatibel zu PHP 5.3 gemacht werden konnten. Spätestens ab dem 9. Mai wird der Server jedoch abgeschaltet und für den Betrieb im Clustersystem aktualisiert.

Abschaltung des alten Blogsystems

Hinweis für alle Nutzer des alten Blogsystems unter www.blogs.uni-erlangen.de:

Wie bereits mehrmals geschrieben, wird das alte Blogsystem spätestens zum 31.12.2010 abgeschaltet.
ich möchte nochmals darauf hinweisen, daß dieses Datum feststeht.
Die Abschaltung hat auch zur Folge, daß Inhalte vom alten System ab diesem Datum nicht mehr zugänglich sind und also auch nicht mehr in das neue Blogsystem übertragen werden können.

Zudem sollten alle Nutzer des alten Blogsystems beachten, daß dieses Jahr die Universität bereits frühzeitig zu Weihnachten geschlossen wird und daß das Webteam nicht ohne weiteres auf Zuruf zur Verfügung steht um bei einen Umzug zu helfen.
Wer noch auf dem alten Blogsystem zu hause ist, sollte daher noch in diesem Monat beginnen, auf das neue System zu wechseln. Andernfalls muss mit Problemen gerechnet werden.

Blogdienst: Synchronisation, Umzug und neue Funktionen

Informationen und Neuigkeiten zum Blogdienst.

Synchronisation

Wie angekündigt wurde gestern die letztmalige Synchronisation der Blogs vom alten System zu den Blogs auf dem neuen System druchgeführt. Damit sind alle alten Blogs, die auch auf dem neuen System arbeiten wieder auf den Stand wie auf dem alten System gebracht. Etwaige testartikel die nur auf dem neuen System waren, wurden dabei entfernt.
Eine weitere Synchronisation wird es nicht geben. Es sei denn, wir werden explizit bei einzelnen Blogs darum gebeten.

Umzug

Blogbetreiber, die nur mehr das neue System nutzen wollen, können eine automatische Umleitung von der alten Adresse auf die neue Adresse von uns eintragen lassen. Damit wird der Umzug für alle Leser der Blogs weitgehend transparent.

Wenn Sie dies wollen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung: blogs@uni-erlangen.de

Neue Funktionen

Das neue Blogsystem wurde um folgende Funktionen ergänzt:

  • Design >> Artikel (Artikelansicht).
    Mit dieser Funktion ist es möglich, die Ansicht der Artikel in den Blogs zu ändern. Das bedeutet man kann die Unterüberschrift anpassen (d.h. die Zeile mit dem Datum und dem Autor eines Artikels) und die Weitersagen-Links ein- bzw. abschalten.
  • Design >> Widgets (Widget bearbeiten).
    Es ist nunmehr möglich, die Anzeige eiens Widgets  in einem Bereich abhängig vom Ort der Anzeige zu definieren. Das bedeutet, man kann einstellen, daß ein Widget z.B. nur auf der Startseite  oder nur auf der Artikelansicht angezeigt wird.
  • Design >> Widgets (Neuer Bereich Inhaltsinfo).
    Im neuen Bereich Inhaltsinfo können nun auch Widgets plaziert werden. Der Bereich Inhaltsinfo liegt  im Inhaltsbereich des Blogs unter der ersten Überschrift.
  • Design >> Twitter Button.
    Mit Hilfe der Funktion Twitter Button ist es möglich ein Tweet-Link in den Artikeln des Blogs einzuschalten. Dieser Button dient dazu, Artikel auf den Onlinedienst Twitter zu verbreiten.

Sonstiges

  • Interne Blogs.
    Im alten System konnte ein Blog als Intern deklariert werden. Dies ist im neuen System nicht mehr blogweit definierbar.  Stattdessen können Einzelartikel als öffentlich oder privat eingestellt werden. Wenn Sie nicht möchten, daß Artikel öffentlich von jedem Menschen gelesen werden können, stellen Sie beim Publizieren eines Artikel den Sichtbarkeitsstatus auf „Privat“.
    Mit dem Status „Privat“ versehene Artikel können nur mehr von Personen gelesen werden, die eine Benutzerrolle im Blog haben. Dazu müssen sie vom Blogbetreiber in der Benutzerverwaltung eingetragen werden.
  • Feeds von internen Blogs.
    Im alten System war eine Funktion vorhanden, mit der man bei internen Blogs Feeds mit einem „Token“ versehen konnte. Mit diesem Token in der Feed-URL konnte man auch auf den Feed des internen Blogs zugreifen ohne sich vorher authentifizieren zu müssen.
    Diese Funktion ist im neuen System momentan nicht vorhanden.
    Wir werden diese Funktion in ähnlicher Form jedoch neu programmieren. Dies kann jedoch noch etwas Zeit dauern.