Das Doktoranden-Service-Center

der Medizinischen Fakultät

Inhalt

Doktorandenstelle in der Plastischen Chirurgie

Diese Doktorarbeit wird an Medizinstudierende im 5. bis 7. Semester vergeben!

Die Plastisch- und Handchirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen sucht ab sofort eine / einen med. Doktorandin/en im Rahmen eines klinischen Forschungsprojektes.

Der Titel des Projektes lautet: „Handkraft und Kraftverteilung der Hand bei Patienten mit Erkrankungen der Hand (z.B. Karpaltunnelsyndrom,  Rhizarthrose, Bandverletzungen des Handgelenkes)“.

Ausschreibung Doktorandenstelle 03_2018

Kontakt:

Dr. med. A. Cai
Plastisch- und Handchirurgische Klinik
Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. R. E. Horch
Universitätsklinikum Erlangen
Krankenhausstr. 12, 91054 Erlangen

Tel. ++49-9131-85 33277
aijia.cai@uk-erlangen.de

Zwei Doktorarbeiten zu vergeben!!!

In der Anästhesiologischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen werden zwei Doktorandinnen oder Doktoranden für die Bearbeitung der folgenden Themen gesucht:

Kodierung kalter Temperaturen in A- und C-Fasern kälteüberempfindlicher Mäuse

Detaillierte Informationen finden Sie hier: Doktorarbeit_Kälteüberempfindlichkeit

Analyse der Natriumkanalsubtypen in unimodalen Kaltfasern der Maus

Detaillierte Informationen finden Sie hier:  Doktorarbeit_Natriumkanäle

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Frau Prof. Dr. Katharina Zimmermann
katharina.zimmermann@fau.de

Experimentelle Doktorarbeit im Bereich enteral-mukosaler Immunologie zu vergeben!

Medizinische Doktorandenstelle in der Pädiatrischen Gastroenterologie

(AG PD Dr. Hörning)

In der Kinderklinik ist im Bereich Molekulare Pädiatrie zum Thema chronisch entzündliche Darmerkrankungen/mukosaler Immunologie eine medizinische Doktorarbeit zu vergeben.

Die Arbeit umfasst die Mitarbeit in der translationalen Forschung und befasst sich damit auch mit experimentellen Untersuchungen an Patientenproben. Ziel ist es, eine Darstellung der Therapieeffekte bei pädiatrischen Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen auf zellulärer Ebene zu ermöglichen, um so die Therapie zukünftig zu optimieren.

Um die Arbeit in einem zeitlich begrenzten Rahmen zügig umsetzen zu können, ist die Bereitschaft zu einem Freisemester wünschenswert.

Interessierte Bewerber wenden sich bitte an Frau Dr. rer nat. Mandy Wahlbuhl-Becker (Mandy.Wahlbuhl-Becker@uk-erlangen.de) bzw. OA PD Dr. med. A. Hörning (Andre.Hoerning@uk-erlangen.de)

Doktorandenstelle in der Medizinischen Klinik 1

In der medizinischen Klinik I ist im Bereich chronisch entzündliche Darmerkrankungen/Darmimmunologie eine medizinische Doktorarbeit zu vergeben.

Die Arbeit umfasst die Mitarbeit an einer prospektiven klinischen Studie und enthält experimentelle Untersuchungen an Patientenproben sowie einen klinisch-statistischen Teil.

Ziel ist es, Erkenntnisse für eine gezielte Therapiesteuerung von anti-Adhäsionstherapien bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zu gewinnen und so die Therapie zu optimieren.

Die Bereitschaft zu einem Freisemester wäre vorteilhaft, ist aber keine Voraussetzung.

Interessierte Bewerber wenden sich bitte an Dr. med. Sebastian Zundler (sebastian.zundler@uk-erlangen.de).

Medizinische Doktorarbeit zu vergeben!

Ausschreibung einer medizinischen Doktorarbeit zum Thema: Einfluss genetischer Variabilität auf chronischen Juckreiz

Bitte entnehmen Sie alle weiteren Informationen diesem Dokument:
Anmeldung_Chronischer Juckreiz im Tiermodell_Kremer_Zimmermann

Ansprechpartner, ggf. auch für eine Bewerbung ist:

Dr. Dr. med. Andreas E. Kremer, MHBA
Medizinische Klinik 1 und Translational Research Center (TRC)

Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Phone: +49-9131-85-35000
Fax: +49-9131-85-35209
http://www.medizin1.uk-erlangen.de
e-mail: andreas.kremer@uk-erlangen.de

Doktorandenstellen in der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik

In der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, Direktor Prof. Dr. Dr. h. c. R. E. Horch sind zwei medizinische Doktorandenstellen (für Humanmediziner/Zahnmediziner) in experimentellen Forschungsprojekten zu besetzen.

In den Arbeitsgruppen um Frau Dr. Anja M. Boos und Frau Dr. Annika Weigand wird als grundlagen-wissenschaftlicher Forschungsschwerpunkt aus dem Bereich der Plastischen und Rekonstruktiven Chirurgie der Themenkomplex „Züchtung von Ersatzgewebe aus dem Labor“ (Tissue Engineering) bearbeitet.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte diesem Dokument:
Stellenausschreibung Doktorand_Plastisch-u.Handchir_Jan2018

 

Doktoranden für experimentelle Doktorarbeit gesucht!

Wir suchen zum Thema „Methylglyoxal als Mediator der schmerzhaften diabetischen Neuropathie“ mehrere Doktoranden.

Technik: Psychophysik und Mikroneurographie (kurze Information zu den Humanexperimenten):
http://www.physiologie1.uni-erlangen.de/de/Mitarbeiter/Namer/Probandeninfo.shtml)

Dauer: 1-2 Jahre je nach Technik und evtl Freisemester.
Studienbegleitend auch möglich. Je nach Interesse größerer Anteil experimentell oder Datenauswertung.

Es besteht die Möglichkeit, sich für ein Freisemester um ein IZKF Stipendium zu bewerben.

Wir suchen selbständig arbeitende Doktoranden, die Spaß am experimentellen Arbeiten direkt am Menschen haben!

Bitte bei Interesse bei PD Dr med. B. Namer melden: barbara.namer@fau.de

Experimentelle medizinische Doktorarbeit zu vergeben im IZKF

In der Nachwuchsgruppe 1 am Interdisziplinären Zentrum für Klinische Forschung (IZKF) ist eine experimentelle medizinische Doktorarbeit zu vergeben.

Die von Dr. Ceppi geleitete Nachwuchsgruppe 1 beschäftigt sich mit der Erforschung grundlegender Mechanismen der Tumorprogression und der Entstehung von Chemoresistenzen. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Identifizierung molekularer Prozesse während der Epithelial-mesenchymalen Transition (EMT), in der Regulation von Krebszellplastizität und in der Aufrechterhaltung der Krebsstammzellen Population.

Angewandte Methoden umfassen u.a.: 

  • In vitro Zellkultur
  • Gen knock down durch siRNA und vektorbasierte (lentiviral) shRNA Expression
  • Gen-Überexpression
  • Gen Expressionsanalysen (Western Blot und Immunhistochemie, qPCR)
  • Live cell imaging (Messung der Zellproliferation, Migration und Apoptose)
  • Daten Auswertung und Präsentation

Chancen:

  • Intensive Einarbeitung in das Themengebiet und den oben genannte Methoden
  • Umfangreicher Einblick in experimentelles Arbeiten in der Krebsforschung
  • Arbeiten in einem internationalen Umfeld

Anforderungen:

  • Begeisterungsfähigkeit für experimentelles Arbeiten in der Krebs-Grundlagenforschung mit klinischer Relevanz
  • Englisch in Wort und Schrift
  • Freisemester erwünscht

Eventuelle Fragen und eine ausschlagkräftige Bewerbung mit kurzem CV als pdf-Datei richten Sie bitte an:

Dr. Paolo Ceppi
Gruppenleiter der IZKF Nachwuchsgruppe 1
Nikolaus Fiebiger Zentrum für Molekulare Medizin
Glückstraße 6
91054 Erlangen

Telefon: 09131 85-39300
E-Mail: paolo.ceppi@uk-erlangen.de

 

Doktorarbeiten in der Anatomie & Zellbiologie zum Thema „Deep- Learning und digitale Anatomie“ zu vergeben!

Wir planen die Analyse von digitalisierten histo-(pathologischen) Gewebeschnitten! Hierbei sollen Deep- Learning Verfahren mittels verschiedener Software-Frameworks zum Einsatz kommen. Die Doktorarbeiten zielen dabei darauf verschiedene Aufgaben der Bilderkennung und Bewertung mit Hilfe von Software zu automatisieren. Die Bilddaten sind bereits alle in digitaler Form vorhanden und die Arbeiten können direkt beginnen.

Gesucht sind Interessenten, die sich intensiv mit dem Thema Computer- Vision und Deep- Learning beschäftigen möchten und ein hohes Maß an Computerprogrammieraffinität haben oder bereit sind und Lust haben sich dies anzueignen. Computerprogrammierkenntnisse wären daher von Vorteil (v.a. Python), Erfahrungen im Umgang mit Tensorflow und/oder Keras wären darüber hinaus ideal, jedoch nicht zwingend Voraussetzung.

Interesse geweckt?

Dann sehen Sie sich gern die Details dazu an und wenden Sie sich an:

Dr. med. Samir Jabari
samir.jabari@fau.de

Segmentation 2017
Lokalisation 2017
Klassifikation 2017

Mitosen 2017

Dr. med. Samir Jabari
Institut für Anatomie und Zellbiologie
Krankenhausstr. 9
91054 Erlangen

Tel: 09131/ 85-22867
e-mail: samir.jabari@fau.de