Das Doktoranden-Service-Center

der Medizinischen Fakultät

Inhalt

Lange Nacht des Schreibens am 05.03.2020 in der Unibibliothek

Am 5. März 2020 findet von 17:00 Uhr bis Mitternacht in der Hauptbibliothek Erlangen bereits zum vierten Mal die „Lange Nacht des Schreibens“ statt (im Rahmen der weltweiten Aktion „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“).

Eröffnet wird die Veranstaltung von Kanzler Christian Zens.

Den Teilnehmenden werden neben zahlreichen Workshops und Vorträgen auch individuelle Beratungen zu Fragen des Schreibens, der Recherche und der Literaturverwaltung angeboten. Für internationale Studierende sowie für Studierende, die auf Englisch schreiben, gibt es spezielle Kurse.

Nähere Informationen inklusive Workshop-Beschreibungen finden sich unter folgendem Link:

https://ub.fau.de/lernen/lange-nacht-des-schreibens/

Auf der englischen Version der Website gibt es eine kompakte Zusammenstellung der Workshops für internationale Studierende:

https://ub.fau.de/en/studying/long-night-of-writing

Veranstaltet wird die Lange Nacht von der Universitätsbibliothek in Zusammenarbeit mit dem Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS), dem Grundlagen- und Orientierungsstudium (GOS), dem Learning Lab, dem Institut für Lern-Innovation, dem Sprachenzentrum, dem Rechenzentrum, der Studierendenvertretung (Stuve) sowie der Fachschaftsvertretung der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie (FSV Phil).

Mit allen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Unibibliothek:

Michael Ammon
eMail: michael.ammon@fau.de

Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
Hauptbibliothek
Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 4 (Alte Universitätsbibliothek, Eingang Schuhstraße)
91054 Erlangen

Tel.: +49(0)9131/85 – 22156
eMail: michael.ammon@fau.de | https://www.fau.de/

Experimentelle Doktorarbeit in der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik

In der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, Direktor Prof. Dr. Dr. h. c. R. E. Horch ist eine medizinische Doktorandenstelle (für Humanmediziner/Zahnmediziner) in einem experimentellen Forschungsprojekt zu besetzen.

Es handelt sich bei der vorliegenden Doktorandenstelle um eine experimentelle Arbeit im Bereich der Mammakarzinompathogenese. Es sollen noch unbekannte Interaktionen zwischen umliegendem Fettgewebe, den darin enthaltenen adipose-derived stem cells (ADSC, Stammzellen aus dem Fettgewebe) und dem Tumorgewebe im Hinblick auf die Mammakarzinomentstehung und –progression untersucht werden. Zentraler Aspekt dieser Studie ist die Auswirkung der Strahlentherapie auf genannte Zell-Zell-Interaktionen.

Detaillierte Informationen finden Sie hier

Interessierte BewerberInnen richten ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an:

Dr. med. vet. Annika Kengelbach-Weigand / Dr. med. sci. Theresa Hauck

Plastisch- und Handchirurgische Klinik
Universitätsklinikum Erlangen
Krankenhausstr. 12, 91054 Erlangen
Tel: +49-9131-85 33277

E-Mail: annika.kengelbach-weigand@uk-erlangen.de, theresa.hauck@uk-erlangen.de

FameLab_Bayern-Contest des internationalen Science-Slams

An alle Interessierten!

am 11. März findet der Bayern-Vorentscheid zum Science-Slam „FameLab“ in der Alten Mälzerei in Regensburg statt.

Dafür suchen wir Studierende und WissenschaftlerInnen aus ganz Bayern, die ein wissenschaftliches oder technisches Thema in 3 Minuten unterhaltsam präsentieren können – egal ob in deutscher oder in englischer Sprache. Bis zum 31. Januar gibt es für alle BewerberInnen sogar einen kleinen Early-Bird-Bonus.

Das Besondere ist: Es handelt sich um ein international renommiertes Format, das wir im Auftrag des British Council organisieren.

Seit 2005 findet FameLab jährlich in 25 Ländern statt.Die beiden Sieger in Regensburg werden Bayern beim Deutschland-Finale in Bielefeld vertreten und fahren mit etwas Glück sogar zum internationalen Finale nach Cheltenham.

Zu gewinnen gibt es außerdem Geldpreise und ein Medien- und Kommunikationstraining im Wert von 1.600 Euro.

Informationen zur Veranstaltung:
FameLab Deutsch 2020
FameLab2020_Flyer_Teilnehmer

Auch eine Facebook-Veranstaltung gibt es dazu: https://www.facebook.com/events/742825829545161/

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Iris Jilke
Projektleitung PR, Marketing und Events

Stadtmarketing Regensburg e.V. | Stadtmarketing Regensburg GmbH
Wahlenstr. 17 | 93047 Regensburg
Telefon: +49 941 600967-10 | Telefax: +49 941 600967-99
i.jilke@stadtmarketing-regensburg.de | www.stadtmarketing-regensburg.de

Stadtmarketing Regensburg e.V. | Wahlenstr. 17 | 93047 Regensburg
Geschäftsführer: Michael Quast | Sitz des Vereins: Regensburg | VR 1604 Registergericht Regensburg
Stadtmarketing Regensburg GmbH | Wahlenstr. 17 | 93047 Regensburg
Geschäftsführer: Michael Quast | Sitz der Gesellschaft: Regensburg | HRB 7723 Amtsgericht Regensburg
USt-IdNr. DE207319887

Applications open for Catalyst Europe 2020 – Calling PhD students, Postdocs and Clinicians

Dear all,

I would like to bring your attention to a new program called Catalyst Europe that is open to Postdocs, PhD students (from any technological field related to health) and Clinicians. The program is funded by EIT Health.

This 2020, the FAU is partnering with other European organizations to run the Catalyst Europe 2020, a fellowship program focused on creating impact from biomedical research.

The program supports talented PhD students, postdocs and clinicians to identify and evaluate unmet medical needs, build multi-professional teams to design solutions and plan research projects that show strong potential for healthcare impact, in collaboration with industry and hospitals. Catalyst Europe belongs to the EIT Health Campus pillar, and is based on the MIT linQ Catalyst methodology.

We have now opened Applications for PhD students, Postdocs and Clinicians from any European organization, in any technological and medical domain, to join the 2020 cohort. Applications are open until February 14th. Please find more details about the application process here and the application form here.

We will be running an Informative Webinar on Jan 28th at 4pm CET to provide more details about the Catalyst Europe 2020 edition, the Catalyst methodology from MIT linQ, and the Application Process, aimed at potential candidates, their supervisors, or innovation managers at research centers, hospitals or universities, to solve doubts. Registrations here.

Kind regards,

Victoria Goldberg

Find more information on https://www.catalysteurope.eu

Victoria Goldberg, M.A.
Catalyst Europe – Hub Erlangen
https://www.catalysteurope.eu

Zentralinstitut für Medizintechnik (ZiMT)
Friedrich-Alexander University Erlangen-Nürnberg (FAU)
Henkestraße 127, 91052 Erlangen, Deutschland

Telefon:   +49 (9131) 85-26869

E-Mail:   victoria.goldberg@fau.de

Doktorandenförderung Versorgungsforschung

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

die Stiftung Hufeland-Preis lobt seit 1960 jährlich den wohl renommiertesten Preis für Prävention und Versorgungsforschung aus. Getragen wird die Stiftung durch die Bundesärztekammer, die Bundeszahnärztekammer, die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. sowie der Deutschen Ärzteversicherung AG.

Seit drei Jahren wird parallel dazu die finanzielle Unterstützung von Dissertationen auf dem Gebiet der Versorgungsforschung ausgelobt. Bis zu zwei Dissertationen werden mit einem Betrag von jeweils 5.000 Euro unterstützt. Weitere Informationen ersehen Sie Internet unter www.hufeland-preis.de

Die Abgabefrist für Bewerbungen ist der 30. Oktober 2020.

Mit freundlichen Grüßen

Professor Dr. med. Erland Erdmann
Vorsitzender des Kuratoriums Stiftung „Hufeland-Preis“

Kontakt Stiftung Hufeland-Preis:

Brigitte KÖNEMANN
Sekretariat Timmy Klebb, Vorsitzender der Vorstände
Deutsche Ärzteversicherung AG

Brigitte.koenemann@aerzteversicherung.de
Tel.: 0221 148-36106