Abschaltung des alten Blogsystems

Hinweis für alle Nutzer des alten Blogsystems unter www.blogs.uni-erlangen.de:

Wie bereits mehrmals geschrieben, wird das alte Blogsystem spätestens zum 31.12.2010 abgeschaltet.
ich möchte nochmals darauf hinweisen, daß dieses Datum feststeht.
Die Abschaltung hat auch zur Folge, daß Inhalte vom alten System ab diesem Datum nicht mehr zugänglich sind und also auch nicht mehr in das neue Blogsystem übertragen werden können.

Zudem sollten alle Nutzer des alten Blogsystems beachten, daß dieses Jahr die Universität bereits frühzeitig zu Weihnachten geschlossen wird und daß das Webteam nicht ohne weiteres auf Zuruf zur Verfügung steht um bei einen Umzug zu helfen.
Wer noch auf dem alten Blogsystem zu hause ist, sollte daher noch in diesem Monat beginnen, auf das neue System zu wechseln. Andernfalls muss mit Problemen gerechnet werden.

Feedimport: Update und Wechsel von Antville-Blog auf WordPress-Blog

Das Feedimport-Skript erlaubt die Anzeige von Feeds von Blogs in der eigenen Website.
In Webauftritten mit dem Webbaukasten, die vor dem Sommer 2010 eingerichtet wurden (und seither die CGI-Skripten nicht aktualisierten) befindet sich eine alte Version des Feedimport-Skriptes welche noch auf das damalige Blogsystem (basierend auf Antville) optimiert war.
Die Antville-Blogs (abrufbar unter der Adresse www.blogs.uni-erlangen.de) lieferten Inhalte im Zeichensatz ISO-8859-1 aus. Dementsprechend war auch die Ausgabe des Feedimports nur in diesem Zeichensatz.
Da viele neuen Editoren und auch der NavEditor2 allerdings nur mehr im Zeichensatz UTF-8 Inhalte speichen und lesen, kam es an dieser Stelle häufig zu Problemen. Glücklicherweise liefert das neue Blogsystem inzwischen auch in der Standardeinstellung alle Inhalte im UTF-8 Zeichensatz aus.
Um dem neuen Blogsystem gerecht zu werden, musste daher aber eine neue Version der Feedimport-Skripten erstellt werden. Jeder der mit seinem Blog auf das neue System wechselt oder neue Blogs einbinden möchte oder dies in Zukunft plant, sollte daher die die neuen Skripten nutzen.

Installation oder Update der Feedimport-Skripten

Wer bereits eine Installation des Webbaukastens auf dem Webdienst-Server des RRZE hat, kann folgendermaßen vorgehen:

  1. Wechseln Sie auf die Shell .
  2. Wechseln Sie mittels „cd“ in ihr eigenes CGI-Verzeichnis.
  3. Kopieren Sie die neues Sourcen der Feedimport-Skripten:

    (Achtung: Sollte Sie eigene Templates für die Ausgaben besitzen, die vom Default abweichen aber trotzdem dasselbe Verzeichnis nutzen, sollten Sie diese ggf. vorher sichern.)

    cp -R /proj/websource/docs/muster/www.defaultwebauftritt.uni-erlangen.de/cgi-bin/feeds/* feeds/
    cp -R /proj/websource/docs/muster/www.defaultwebauftritt.uni-erlangen.de/cgi-bin/lib/* lib/
    
    
  4. Wechseln Sie in das eigene „feeds“-Verzeichnis
  5. Aktualisieren Sie den GUID-Index (das ist der Index aller Artikel eines Blogs). Hierzu müssen Sie die ID-Nummern der jeweiligen Blogs kennen (diese hatten Sie selbst in der Konfigurationsdatei websource/vkdaten/feedimport.conf definiert). Rufen Sie dazu folgenden Befehl auf der Shell auf:
    ./cron-getfaublogs.pl $ID reset

    Wobei Sie $ID durch die jeweilige ID-Nummer ersetzen.

  6. Falls Sie die Skripten für das automatische Archiv verwenden, sollten Sie diese nach dem Schritt 5) ebenfalls neu aufrufen, damit die Archivseiten aktualisiert werden können.

Sollten Sie sich mit Shells nicht auskennen (oder garnicht wissen was das ist und wie Sie dahin kommen), sollten Sie diese Schritte ggf. jemand überlassen, der sich damit auskennt. Sie können sich dazu ggf. auch an das Webteam wenden.

Das neue Blogsystem

Wie bereits seit einiger Zeit veröffentlicht, wird das Blogsystem auf eine neue Software umgestellt. Der Blogdienst wird ab sofort unter der Adresse blogs.fau.de erreichbar gehalten. Der neue Blogdienst übernimmt damit offiziell die Funktion des alten Dienstes.
Unter der Adresse www.blogs.uni-erlangen.de wird bis zum 31.12.2010 das alte System weiter betrieben. Nach dem 31.12.2010 wird das alte System abgeschaltet. Die Adresse wird dann als Alias auf das neue System umgeleitet.

Änderungen und neue Features

Das neue Blogsystem basiert auf der Software WordPress. Folgende Features stehen zur Verfügung:

  • Multikategorien für Artikel
    Jedem Artikel können mehrere Kategorien zugeordnet werden.
  • Tags (Schlagwörter) für Artikel
    Einem Artikel können mehrere Schlagwörte zugeordnet werden. Diese Schlagwörter (auch Tags genannt) können dazu benutzt werden, eine sogenannte Tagcload anzuzeigen mit der Artikel gefunden werden, die selbe Tags haben.
    Durch Tags wird das Konzept der Kategorien um eine weitere Navigationsmöglichkeit erweitert.
  • Individuell einstellbarer Editor (WYSIWYG- oder HTML-Editor)
    Jeder Benutzer kann über seine persönlichen Einstellung festlegen, mit welchen Editor er Texte bearbeiten will. Voreingestellt ist ein WYSIWYG-Editor.
  • Benutzerverwaltung für die Nutzung von Arbeitsgruppen- und „Unternehmensblogs“
    Ein Blog kann sowohl von nur einer Person, als auch von einer ganzen Gruppen von Personen bearbeitet werden. Zudem können die verschiedenen benutzer unterschiedliche Rechte haben.
  • Trackbacks und Pingbacks
    Mit Hilfe von Trackbacks und Pingbacks haben Sie die Möglichkeit, verlinkte Quellen die diese Technologie ebenfalls unterstützen zu Informieren, daß eine Zitation vorliegt.
  • Leichte Einbindung von Mediendateien (Bilder, Videos, etc.)
    Bilder, Videos, Tonspuren und Dateien können über ein einfachens Upload-Dialog eingegeben werden und dann in dem Artikel bereitgestellt werden.
  • Einfache Aktivierung von vorgegebener Designs für das Blog mit zusätzlichen Möglichkeiten zur Anpassung von Logos, Bilder und Widgets
    Das Blogsystem bietet einem Blogadministrator mit der Lasche „Design“ die Möglichkeit an, die Optik des eigenen Blogs zu ändern. Dabei ist es möglich, das Grudndesign anhand einer Liste an vorgegebenen Themes zu ändern. Zusätzlich zu diesen Grunddesigns können fest definierte Bereiche der Blogs mit Hilfe von Widgets um eigene Texte, Bilder,  Funktionen oder Fremdcontent ergänzt werden.
  • Kommentare
    Es steht Ihnen frei, die Kommentierung für Artikel durch Fremde oder durch Angehörige der Universität zu erlauben.
  • Statistik über Blogzugriffe
    Zugriffe auf das eigene Blog, sowie dessen Bestandteile werden erfasst und können für den Administrator in Form einer Statistik angezeigt werden.

Eine ausführliche Dokumentation aller Funktionen wird noch bereit gestellt. Einstweilen sollte jedoch auch die offizielle WordPress-Hilfe ausreichen. Diese findet sich in dem Backend jedes Blogs in Form einer Lasche mit der Bezeichnung „Hilfe“.

Mit Klick auf die Lasche wird der Hilfetext für die jeweilige Funktion geöffnet.

Verschiedene Fragen und Antworten zum Blogdienst sind auch im Helpdesksystem des RRZE abrufbar.

Wechsel von Altsystem ins neue System

Alle öffentlichen Blogs des alten Systems wurden bereits in das neue System synchronisiert und können auf dem neuen System getestet werden.
Bitte beachten Sie dabei aber unbedingt:
Am 30. August erfolgt die letztmalige Synchronisation der Altblogs auf das neue System. Dabei werden die Inhalte der Blogs auf dem alten System noch einmal auf das neue System überspielt. Dabei werden etwaige gemachte Änderungen oder neue Artikel die sich nur auf dem neuen System befinden, überschrieben.
Blogs, die nur auf dem neuen System vorhanden sind, sind davon jedoch nicht betroffen. Ebenfalls sind solche Blogs hiervon ausgenommen, bei denen explizit darum gebeten wurde, diese nur mehr auf dem neuen System zu betreiben.

Nach dem 30. August erfolgt keine Synchronisation mehr mit dem alten System, es sei denn, wir werden einzelnt von den Blogbetreiber hierzu gebeten, noch einmal derren Inhalte auf das neue System zu importieren.
Das alte System wird spätestens zum 31.12.2010 abgeschaltet.

Wenn Blogs nur mehr auf dem neuen System betrieben werden sollen, bitten wir die Blogadministratoren um Mitteilung, dass wir eine Umleitung von der alten Adresse zur neuen Adresse vorgenommen werden soll. So werden etwaige Lesezeichen von Benutzern weiterhin nutzbar bleiben.

Nutzung des Skriptes Feedimport des Webbaukastens

In den Anwendungen des Webbaukastens der Universität ist eine Lösung enthalten mit dessen Hilfe Blognachrichten in der eigenen Homepage angezeigt werden können. Dieses Skript muss für das neue System aktualisiert werden, da es ein Problem mit der Volltextanzeige eines Artikels in der eigenen Webseite gibt.
Aktuell ist die neue Skriptversion jedoch noch nicht verfügbar.  Sie wird in Kürze nachgereicht und auf der Seite des Webbaukastens zum Download stehen. Wir werden in diesem Blog darüber berichten.

Nicht mehr zur Verfügung stehende Funktionen

Auch wenn das neue Blogsystem generell viel mehr Funktionen aufweist und auch eine bessere Benutzbarkeit bietet, gibt es doch einige wenige Funktionen, die nicht mehr zur Verfügung stehen:

  • Umfragen.
    Das alte System bot die Möglichkeit, kleine Multiple-Choice-Umfragen einzubauen. Diese Funktion wurde jedoch nur sehr selten verwendet. Im neuen System steht eine solche Funktion derzeit nicht zur Verfügung.
  • Eigene Designs und Themes.
    Im alten System konnte bis auf tiefster Programmebene in die Darstellung des Blogs eingegriffen werden. So konnten auch eigene HTML-Codes und JavaScript-Anweisungen ergänzt werden.  Aus Sicherheitsgründen kann diese Funktion nicht mehr zur Verfügung gestellt werden. Die Optik der Blogs kann nur über die vorhandenen Themes und die darin enthaltenen Möglichkeiten (Widgets und Sonderfunktionen) beeinflusst werden.
  • Nutzung von Funktionskennungen (Webmasterkennung und Kontaktpersonenkennungen).
    Das neue System verlangt die Identifizierung mit der offiziellen uniweiten, persönlichen IDM-Kennung. Die Nutzung von Funktionskennungen ist nicht mehr möglich.
    Blogs, die bislang nur von Funktionskennungen betrieben wurden, müssen auf IDM-Kennungen umgestellt werden. Sollte Ihr Blog hierunter fallen, bitten wir um eine Information darüber um welches Blog es sich handelt und welche Benutzerkennungen nunmehr auf dem neuen System an dem Blog arbeiten sollen.

Sollte es Probleme beim Betrieb des neuen Blogs geben, wenden Sie sich an das Web-Team unter der Adresse webmaster@rrze.uni-erlangen.de .

Bitte beachten Sie auch die bereits bekannten Fragen & Antworten.

Neues Blogsystem wird in Kürze aktiviert

Wie bereits im April angekündigt, wird dieses Blogsystem in Kürze durch eine neue Software ersetzt.
Alle Blogbetreiber, die bislang dies noch nicht getan haben, werden dringend gebeten, ihr Blog auf dem neuen System zu testen.
(Eine Kopie der alten Daten wurde angefertigt und als Grundlage für auf dem neuen System abgelegt. Sobald der Umzug real erfolgt, werden die Artikel noch einmal auf dem neuen System aktualisiert.)
Neue Blogs sollten nur auf dem neuen System angelegt werden.

Hinweise zum neuen Blogsystem

Das neue Blogsystem basiert auf der weit verbreiteten Software WordPress. Es handelt sich dabei um ein modernes Content Management System, welches sich auf diesem Gebiet in den letzten Jahren etabliert hat. Das neue System wird viele lang ersehnte Funktionen erfüllen, die das alte System nicht oder nur sehr mangelhaft erbrachte.

So unter anderem ein besseres System für die Benutzerverwaltung, eine leichtere Verwaltung und Bearbeitung der Oberfläche und Auswahl von Themes, Multikategorien, eine Medienverwaltung und vieles weitere mehr.

Mit Hilfe von diversen Plugins ist es dem Webteam ausserdem möglich, weitere Features anzubieten, die von den jeweiligen Blogbetreibern wahlweise freigeschaltet werden können.

Natürlich ist WordPress nicht unumstritten. So ist die Software selbst und viele dazugehörige Plugins in einer Codequalität geschrieben die manche Entwickler nicht einmal mit einer Zange anrühren wollten. So gibt es auch sehr häufig Sicherheitslücken in WordPress selbst und noch häufiger in Plugins.
Trotzdem geht bei der Frage nach einer Software, mit kostenfreien Lizenz und den gewünschten Funktionalitäten kaum ein Weg an WordPress vorbei, möchte man nicht alternativ ein neues System entwickeln (wozu man aber auch langfristige Manpower bräuchte).

Durch verschiedene Maßnahmen, eigene Patches, etc. hoffen wir jedoch das System ausreichend sicher gemacht zu haben ohne das gleichzeitig die Funktionalität und Benutzbarkeit allzusehr beschränkt wurde.

Eine dieser Maßnahmen liegt auch im Login: Das Anlegen und Verwalten neuer Blogs ist nur mehr mit einer gültigen uniweiten IDM-Kennung möglich und funktioniert über das zentrale Single-Sign-On-System. Somit werden keine vertraulichen Zugangsdaten im Blogsystem gespeichert.
Das bedeutet allerdings auch, dass die Nutzung von lokal administrierten Kennungen oder mit Funktionskennungen (u.a. auch Webmasterkennungen) nicht mehr möglich ist. Blogs bei denen mit solchen Kennungen gearbeitet wurde, müssen entsprechend umkonfiguriert werden.

Übergangszeit

Das jetzige alte System wird für eine Übergangszeit noch aktiv bleiben.
Spätestens zum 31.12.2010 wird es jedoch deaktiviert.

Feedimport-Skripten aus dem Webbaukasten

Viele Webauftritte nutzen den automatischen Feedimport um Nachrichten aus dem Blogsystem auf der eigenen Website darzustellen. Diese Funktionalität bleibt erhalten. Es sollte keine Probleme bei dem Umzug auf das neue System geben. Möglicherweise muss jedoch die Webadresse der Feeds langfristig geändert werden.

Neues Blogsystem im Testbetrieb

Seit über 5 Jahren betreiben wir auf diesem Server den Blogdienst der Uni Erlangen-Nürnberg.
Dabei wurde die Software Antville verwendet, die sich durch Stabilität und sehr gute Performance auszeichnet.

Wir werden jedoch noch Laufe dieses Sommers auf WordPress Mu wechseln.
Dabei werden alle aktuellen vorhandenen Blogs des Altsystems, inklusive aller Nachrichten und Benutzerollen übernommen.

Alle Benutzer können ab sofort das neue System testen, bzw. sich in der Benutzung des neues Systems einarbeiten.
Es ist abrufbar unter folgender Adresse:
http://www.beta.blogs.uni-erlangen.de/

Alle Blogs wurden in das neue Testsystem übernommen.
Bei öffentlichen Blogs wurden die vorhandenen Artikel mit übernommen. Bei intern gestellten Blogs kann der Import der Altbeiträge über den RSS-Import manuell durch jeden Blogbetreiber selbst vorgenommen werden.
(Der Import der bisherigen Einträge ist ein paar Tage her. Bitte daher nicht wundern.)

Die Adressen der Blogs sind wie bisher, nur das der Domainname auf dem Testsystem natürlich nicht gleich sein kann. Bspw. findet man das Webworking-Blog, welches hier unter http://www.blogs.uni-erlangen.de/webworking ist, auf dem testsystem unter der Adresse http://www.beta.blogs.uni-erlangen.de/webworking.

Testphase und weiteres Vorgehen

Die mit den heutigen Tag offiziell beginnende Testphase wird mindestens 2 Wochen andauern.
Sollten sich keine wesentlichen Probleme ergeben, werden wir nach Ablauf der Zeit ein Datum festlegen, an dem das Altsystem abgeschaltet wird und das neue System die Adresse des alten Systems übernimmt.
An diesen Datum werden wir nochmals ein Reimport aller Einträge aus dem jetzigen Antville-System machen, der dann auch alle Beiträge aus der Testphase entfernt.

Durch das neue System werden sich die Adressen der Blogs nicht bedeutend ändern (sieht man von der Groß- / Kleinschreibung ab). Auch die Adressen der Feeds (auch die der parameterisierten Anwiesungen für den Feedimport in Webseiten) werden gleich bleiben, bzw. sich nur marginal ändern. Alle alten URLs sollten jedoch weiterhin nutzbar sein.

Eine wesentliche Änderung betrifft jedoch die Funktionalität von eigenen Designs:
Es wird im neuen System nicht mehr möglich sein, auf auf Quellcode-Ebene in die Gestaltung der Blogs einzugreifen. Stattdessen erhalten Sie „Widget“-Funktionen mit denen Sie innerhalb von Teilbereichen des Blogs Inhalte plazieren können.
Die generelle Optik der Blogs wird jedoch nur mehr auf Basis einer Auswahl an Designs aus dem Web-Baukasten der Universität möglich sein.

Wir möchten alle Benutzer und alle Tester um regen Feedback bitten.
Entweder an die E-Mailadresse blogs@uni-erlangen.de oder im eigenen Forum zum Blogdienst

Hintergründe zur Abkehr von Antville und dem Wechsel zu WordPress

Leider ist die Software was die Funktionalität angeht „in die Jahre“ gekommen. Heutzutage gängige Funktionen von Blogsystemen werden von Antville nicht bereit gestellt. So zum Beispiele die Verwendung von Tags oder die Nutzung von mehr als einer Kategorie.
Zwar gab es in den letzten Jahren immer wieder Versuche, die Weiterentwicklung von Antville voranzutreiben, jedoch führten diese bis heute zu keinen zufriedenstellenden Ergebnissen.
Wir haben zwar im Webteam lange versucht, eigene Entwicklungen und Verbesserungen an der Software einzubringen, jedoch wurden diese oft nicht berücksichtigt. Auch stellt sich Antville mehr und mehr als Insellösung dar, für die eigene Weiterentwicklungen allein aufgrund des Erlernens der Sprachbasis zu teuer werden.
Ein Wechsel zu dem kommerziellen Clon von Antville (TwoDay von der Firma Knallgrau), welche von der Uni Wien erfolgreich eingesetzt wird und welches auch viele neue Funktionen hat, ist uns aus finanziellen Gründen nicht möglich.

Es musste daher ein neues System gefunden werden, welches alle oder zumindest die meisten Funktionen von Antville erfüllt, zum anderen aber in einer Programmsprache vorliegt, die eine eigene Weiterentwicklung und Pflege leicht macht. Ebenso muss das System leicht zu pflegen und zu betreuen sein und auf Basis von gängigen LAMPP-Systemumgebungen laufen.

Mit einigen Bauchschmerzen haben wir uns letzlich zu WordPress entschieden.
Die Bauchschmerzen liegen im wesentlichen darin, dass WordPress an vielen Stellen im Quellcode sehr unsauber programmiert wurde und es nach wie vor ist. Dies führte und führt zu häufigen Sicherheitsproblemen von WordPress-Versionen, die dann ein zeitlich aufwendiges Eingreifen eines Admins notwendig machen. Auch ist die Performance eines unveränderten WordPress-Systems bei weitem nicht so gut wie die von Antville.
Dennoch führt aufgrund der weiten Verbreitung von WordPress (was eine leichte und gewohnte Bedienung durch die Anwender nach sich zieht), den umfangreichen Erweiterungsmöglichkeiten und der großen Entwicklergemeinde kaum ein Weg an diese Software vorbei.