Allgemeines

Suche


14. April 2014

5. Mai bis 16. Mai 2014: Wahlvorschläge für die Promovierendenvertretung 2014

Susanne Bökers, 14:42 Uhr in Allgemeines

Wie bereits über unsere Promovierendenverwaltung docDaten per E-Mail mitgeteilt, wird im Juni  zum 2. Mal die Promovierendenvertretung an der FAU gewählt. Wahlvorschläge können in der Zeit vom 5. Mai bis einschließlich 16. Mai 2014, 16:00 Uhr im Wahlamt der FAU eingereicht werden. Näheres zu den genauen Modalitäten entnehmen Sie bitte dem Wahlausschreiben.

Gewählt werden jeweils ein/e Sprecher/in und ein/e Stellvertreter/in je Fakultät. Die so gewählten Personen aus allen Fakultäten bilden den Konvent der Promovierenden, aus dem wiederum eine Person als beratendes Mitglied in den Senat gewählt wird.

Wir bitten Sie herzlich, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und so die Chance zu mehr Beteiligung der Promovierenden an unserer Universität wahrzunehmen. Insbesondere möchten wir Sie auch dazu ermutigen, sich als Kandidatin oder Kandidat zur Wahl zu stellen.

Wahltag ist der 25. Juni 2014. Die Promovierendenwahl wird allerdings ausschließlich als Briefwahl durchgeführt. Die Briefwahlunterlagen erhalten alle wahlberechtigten Promovierenden der FAU Anfang Juni. Wahlberechtigt ist, wer am 28. Mai 2014 in der Promovierendendatenbank der FAU docDaten (www.docdaten.fau.de) als aktiv Promovierende/r eingetragen ist. Bitte prüfen Sie, ob die in docDaten hinterlegte postalische Korrespondenzadresse aktuell ist.

Poster Call für den 2. Forschungstag “Gender & Diversity“

Susanne Bökers, 10:36 Uhr in Allgemeines, Infoveranstaltung, Karriere, Netzwerk, Postdocs, Weiterbildung

Am 3. Juni 2014 findet der 2. Forschungstag “Gender & Diversity“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt, der im Rahmen des 2. Deutschen Diversity Day veranstaltet wird. Das Büro für Gender und Diversity lädt Nachwuchswissenschaftler/innen ein, sich mit einem Poster zu Ihrem Forschungsthema zu beteiligen. Die Bewerbungsfrist für Poster-Abstracts endet am 25.04.14.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

11. April 2014

“Karriereverläufe des wissenschaftlichen Nachwuchses” – Interdisziplinäres Projekt der RWTH Aachen

Susanne Bökers, 16:46 Uhr in Allgemeines, Karriere, Postdocs

Sie sind Ingenieur- oder Naturwissenschaftler/-in und promovieren seit mindestens einem Jahr oder haben Ihre Promotion bereits abgeschlossen? Verfolgen Sie eine akademische Karriere oder eine Karriere in der Privatwirtschaft? Wo werden Sie erfolgreich und zufrieden sein?

Finden Sie es heraus und unterstützen Sie das interdisziplinäres Forschungsprojekt  ”Karriereverläufe des wissenschaftlichen Nachwuchses”  der  RWTH Aachen. Informationen zum Foschungsprojekt und wie Sie teilnehmen können, erfahren Sie hier.

9. April 2014

Deadline 15.08.2014: Umweltpreis der Sparkasse Pforzheim Calw

Nadja Hahn, 11:21 Uhr in Allgemeines, Postdocs, Preise

Die Stiftung Umweltpreis der Sparkasse Pforzheim Calw vergibt 2015 zum elften Mal ihren Umweltpreis.

Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird in zweijährigem Rhythmus ausgelobt.

Der Preis wird verliehen für

  • herausragende Leistungen im Bereich von Forschung, Entwicklung und Innovation, die dem Umweltschutz und der Gesundheitsvorsorge dienen sowie für
  • die engagierte und erfolgreiche Vermittlung von Wissen, wie sich technische, wissenschaftliche und sozioökonomische Entwicklungen auf die natürlichen Lebensgrundlagen auswirken können.

Bewerben können sich: Einzelpersonen, Gruppen, Unternehmen, Institutionen, Schulen oder Hochschulen.

Die Bewerbungsfrist für den Umweltpreis 2015 endet am 15. August 2014.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Flyer sowie auf der Homepage der Sparkasse.

7. April 2014

11.04.2014: Start Science Slam Workshop

Nadja Hahn, 13:29 Uhr in Allgemeines, Karriere, Netzwerk, Weiterbildung

Angelehnt an das Format der Poetry Slams bietet ein Science Slam Nachwuchswissenschaftlern/innen die Gelegenheit, ihre eigene Forschung auf der Bühne einem breiten Publikum ohne Fachkenntnisse zu präsentieren. Das Ziel des Slams ist es, das Thema leicht verständlich und unterhaltsam zu präsentieren.

Mit dem “Science Slam Workshop” an der FAU werden Studierende und Promovierende dabei unterstützt, einen eigenen Science Slam Vortrag zu ihrer Forschung zu erstellen und diesen bei einem öffentlichen Science Slam in Erlangen im E-Werk (und ggf. auch in Nürnberg) zu präsentieren. Neben dem Coaching für die Vorträge werden die Teilnehmenden auch in die Vorbereitung des Science Slams eingebunden, um so einen Einblick in die Umsetzung von Veranstaltungen zu bekommen.

Die Vorbesprechung findet am 11.04.2014 statt, weitere Einzeltermine folgen.

Alle weiteren Informationen sowie Details zum Workshop finden Sie auf der Homepage und im UnivIS.

 

13. März 2014

27/28.05.2014: akademika Jobmesse in Nürnberg

Martin Bayer, 17:29 Uhr in Allgemeines, Infoveranstaltung, Karriere

Am 27. und 28. Mai 2014 findet im Nürnberger Messezentrum Süddeutschlands größte Jobmesse, die akademika, statt. Diese richtet sich an Studierende, Absolventen und Young Professionals aller Fachrichtungen.

Im persönlichen Gespräch haben Besucher dort die Möglichkeit, mehr über die Unternehmen zu erfahren, Kontakte zu Personalverantwortlichen herzustellen und sich direkt am Messestand für einen Job, eine Traineestelle, ein Praktikum oder eine Abschlussarbeit zu bewerben. Weiterhin werden Services wie Bewerbungsunterlagen-Checks, Karriere-Coachings, Bewerbungsfoto-Service, Online-Reputation-Check und viele weitere Fachvorträge kostenfrei angeboten.

Der Eintritt zur Messe ist mit gültigem Studentenausweis kostenlos.
Ein Shuttle Bus verkehrt zwischen Erlangen und Nürnberg, der nach Anmeldung ebenfalls kostenlos genutzt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der akademika.

5. März 2014

Call for application – Interdisciplinary Doctoral Conference 2014 at Pécs, Hungary

Nadja Hahn, 15:30 Uhr in Allgemeines, International, Karriere, Weiterbildung

The Doctoral Student Association of University of Pécs (DSA UP) organizes its international multidisciplinary scientific event for the third time from 15th–17th April 2014. The event is a joint international symposium consisting of the Interdisciplinary Doctoral Conference (IDK 2014), the 1st Special College Days of Pécs organized by the University Student Council of UP and the Blossoming Almond Trees Science Days.

The main aim of the Conference is to create a platform and provide a good opportunity for Hungarian and international doctoral students to exchange ideas, hold scientific presentations, and also to strengthen personal and professional networking. Furthermore, prominent and influential scientists are invited to present their research findings as plenary speakers.

National and international PhD students from all scientific fields are welcome to the “IDK 2014” where they will have the possibility to present their research or poster at specific technical sessions; even artists have a place to display their work. At the same time workshops and round-table discussions will enrich the program.

For more information and the registration (available from 15 February until 5 April) please visit the official website.

28. Februar 2014

24./25.03.: Seminar “Gute wissenschaftliche Praxis” – noch sind Plätze frei

Daniel Holl, 16:52 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Postdocs, Weiterbildung

Noch sind Plätze frei in unserem Kurs “Gute wissenschaftliche Praxis als Kompass im Forschungsalltag”, der am 24./25.03. in Erlangen stattfindet. Im Seminar unter der Leitung von Frau PD Dr. Dr. Gerlinde Sponholz wird spezifisch forschungsethisches Fachwissen vermittelt und Fertigkeiten im Umgang mit konfliktbehafteten Situationen in der Forschungspraxis eingeübt. Der Kurs eignet sich für Promovierende ebenso wie Postdocs, die vielleicht ihrerseits in der Vermittlung einer guten Praxis im Studierenden- und Forschungsbereich tätig sind.

weitere Informationen

24. Februar 2014

Online-Umfrage zum Thema “Laufbahnerfolg in der Wissenschaft”

Nadja Hahn, 14:20 Uhr in Allgemeines, Karriere, Postdocs

Am Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie der TU Braunschweig wird derzeit das Forschungsprojekt „ProWi+:  Laufbahnentwicklung und -erfolg des wissenschaftlichen Nachwuchses“ durchgeführt. Ziel des Projektes ist, Faktoren für erfolgreiche Laufbahnentwicklungen von NachwuchswissenschaftlerInnen zu ermitteln und erfolgversprechende Laufbahnmodelle abzuleiten.

Für die im April 2014 startende Online-Umfrage mit drei Erhebungszeitpunkten werden TeilnehmerInnen gesucht.

Weitere Informationen sowie Details zur Anmeldung und zum Ablauf erhalten Sie auf dem Flyer und auf der Projektwebsite.

19. Februar 2014

Deadline 29.04.2014: FFL-Stipendien für FAU-Nachwuchswissenschaftlerinnen

Nadja Hahn, 12:02 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Karriere, Postdocs, Stipendium

Im Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (FFL)  werden auch 2014/15 wieder besonders begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen an der FAU durch ein Stipendium gefördert. Für die aktuelle Ausschreibung können sich qualifizierte Promovendinnen in der Abschlussphase ihrer Promotion, Postdoktorandinnen und Habilitandinnen für ein Stipendium von bis zu 12 Monaten bewerben. Zudem werden für die Phase nach Einreichung der Habilitation Stipendien für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs für eine Dauer von bis zu 6 Monaten gewährt. Außerdem können Nachwuchswissenschaftlerinnen jeder Qualifikationsstufe, die aufgrund von Elternzeit ihr wissenschaftliches Vorhaben unterbrochen haben, sich für ein Wiedereinstiegsstipendium bewerben.

Die Höhe der Stipendien beträgt monatlich 1.200 Euro für Promovendinnen, 2.000 Euro für Postdoktorandinnen, 2.200 Euro für Habilitandinnen sowie 2.400 Euro für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Höhe des Wiedereinstiegsstipendiums ist von der jeweiligen Qualifikationsstufe abhängig.

Bewerbungen für die zwischen dem 01.08. und 01.11.2014 beginnende Förderung müssen bis spätestens 29. April 2014 in der Graduiertenschule der FAU (Hugenottenplatz 1a, 91054 Erlangen) eingereicht werden.

Die Entscheidung über die Anträge erfolgt unter Beteiligung der Universitätsfrauenbeauftragten durch die Ständige Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

Eine Beratung der Interessentin vor Antragstellung durch die Leiterin des Büros für Gender und Diversity,  Frau Dr. Enzelberger, wird nachdrücklich empfohlen.

Spätestens eine Woche vor Ablauf der Abgabefrist sollten die Bewerberinnen auch in der Graduiertenschule ihre Antragsunterlagen auf Vollständigkeit prüfen lassen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Büros für Gender und Diversity.

Nach oben