Allgemeines

Suche


31. Juli 2015

Neuer Promovierendenkonvent gewählt

Christian Schmitt-Engel, 14:50 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule

Am 30.06.2015 haben die Promovierenden der FAU eine neue Promovierendenvertretung gewählt.  Die neugewählten Promovierendenvertreterinnnen und -Vertreter traten nun in einer konstituierenden Sitzung zum ersten Mal zusammen, um aus ihrer Mitte die Vorsitzenden des Konvents und die Vertreterinnen und Vertreter in unterschiedlichen Gremien der FAU zu wählen.

Frau Prof. Gatzert (Vizepräsidentin für Foschung) und Frau Dr. Herberger (Referatsleiterin F4 – Graduiertenschule und wissenschaftlicher Nachwuchs) nutzten diese Gelegenheit, um sich bei den ausscheidenden Mitgliedern des Konvents Stefanie Seibold, Anne-Maria Vollmer, Martina Weingärtner und Alexander Baumgartner herzlich für ihr Engagement zu bedanken. Annika Clarner und Kirsten Hesse dankten sie für die Bereitschaft sich noch ein weiteres Jahr für die Belange der Promovierenden einzusetzen. Frau Prof. Gatzert hob dabei die Wichtigkeit der Gremienarbeit des Promovierendenkonvents hervor, der sich durch diese Arbeit in den letzten Jahren etabliert und eine Stimme verschafft hat.

Promovierendenkonvent 14/15 und 15/16

Promovierendenkonvent 14/15 und 15/16: Michael Heinke, Annika Clarner, Martina Weingärtner, Matthias Plennert, Kirsten Hesse, Veikko Ruth, Stefanie Seibold, Alexander Baumgartner, Prof. Nadine Gatzert, Dr. Stefanie Herberger (v.l.n.r.)

Als Sprecherin des Promovierendenkonvent wurde Annika Clarner (Medizinische Fakultät) wiedergewählt. Ihre Vertretung übernimmt Veikko Ruth (Medizinische Fakultät).

Die Representation der Promovierenden im Senat übernimmt ebenfalls Frau Clarner und wird dort von Kerstin Lorek (Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät) vertreten.

In der Kommission für Forschung und den Wissenschaftlichen Nachwuchs und der Bibliothekskommission vertritt Kirsten Hesse (Naturwissenschaftliche Fakultät) die Promovierenden.

Die Vertretung des Konvents im Leitungsgremium der Graduiertenschule übernehmen Frau Clarner und Matthias Plennert (Naturwissenschaftliche Fakultät).

Michael Heinke vertritt neben Frau Lorek die Interessen der Promovierenden der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Manuel Schäfer die der Philosophischen Fakultät und des Fachbereichs Theologie.

Die technische Fakultät ist leider auch in diesem Jahr wegen fehlender Kandidaten nicht im Promovierendenkonvent vertreten.

Frau Prof. Gatzert (Vizepräsidentin Forschung) und Frau Kühlers (Leiterin des Kanzlerbüros) begrüßten die gewählten Vertreterinnen und Vertreter, dankten ihnen für ihr Engagement und führten sie in ihr Amt ein.
Der neue Promovierendenkonvent nimmt am 1.10.2015 seine Arbeit auf.

 

30. Juli 2015

Aktuelle Ausschreibungen der VolkswagenStiftung

Nadja Hahn, 10:32 Uhr in Allgemeines, Habilitandinnen und Habilitanden, International, Juniorprofs, Postdocs, Stipendium, Young Academics

Fördergelder für Forschungsprojekte im arabischen Raum
Gewalt, Traumata, Erinnerungskultur: Die VolkswagenStiftung unterstützt wissenschaftliche Kooperationsprojekte zu aktuellen Entwicklungen in der arabischen Welt.
Stichtag: 10. September 2015.

Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften
Neue Ausschreibung für Postdoctoral Fellowships an Universitäten und Forschungsinstituten in den USA.
Stichtag: 1. Oktober 2015.

Postdocs für Ingenieur-, Sozial- und Geisteswissenschaften in Afrika
Fellowships für Postdocs aus den Geisteswissenschaften im sub-saharischen Afrika und Nordafrika.
Stichtag: 1. Oktober 2015.

28. Juli 2015

11.11.2015: Kompetenzseminar Ukraine

Marcel Hanisch, 13:13 Uhr in Allgemeines, Habilitandinnen und Habilitanden, International, Juniorprofs, Karriere, Netzwerk, Postdocs, Tagung, Young Academics

BAYHOST veranstaltet am 11. November 2015 in Zusammenarbeit mit der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ein Kompetenzseminar Ukraine.

Dieses Seminar bietet die Gelegenheit zu einem bayernweiten Erfahrungsaustausch über die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit der Ukraine. In drei aufeinander folgenden Workshops wird über die Kooperation in Forschung und Lehre und über interkulturelle Aspekte diskutiert.

Auf dem Programm stehen Vorträge und Erfahrungsberichte der bayerischen Hochschulen. Außerdem gibt es genügend Zeit für Fragen und Diskussionen.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular auf der BAYHOST Homepage (www.bayhost.de).
Anmeldeschluss ist der 19. Oktober 2015.

15. – 18.09.16: Interdisziplinäre Tagung “Von der Idee zum Medium” an der Uni Bamberg

Nadja Hahn, 13:03 Uhr in Allgemeines, Habilitandinnen und Habilitanden, Juniorprofs, Netzwerk, Postdocs, Tagung, Young Academics

Der Lehrstuhl für Literatur und Medien lädt in Zusammenarbeit mit der Graduiertenschule für Literatur, Kultur und Medien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg zu einer interdisziplinären Fachtagung zu dem Thema “Von der Idee zum Medium – Resonanzfelder zwischen Aufklärung und Gegenwart”.

Anhand der Expertise unterschiedlicher Disziplinen soll die mediale Entwicklung im Spannungsfeld zwischen dem Ideenreichtum der Aufklärung und dem technischen Potential der Moderne aufgezeigt werden. Angesprochen sind alle Medien-, Kultur-, Literatur-, Kommunikations-, BuchwissenschaftlerInnen und (Kunst-)HistorikerInnen, ihre Perspektive auf einen ausgewählten Aspekt der Vorwegnahme medialer und kultureller Errungenschaften der jüngeren Vergangenheit in der europäischen Aufklärung darzustellen.

Die Tagung findet vom 15.09. bis 18.09.2016 an der Universität Bamberg statt. Beitragsvorschläge können bis zum 31.12.2015 als Abstract eingereicht werden.

Veranstalter und Kontakt:
Dr. Felix Lenz
http://www.uni-bamberg.de/germ-lit-medien/personen/dr-felix-lenz

Christine Schramm, M.A.
http://www.uni-bamberg.de/bagralcm/promovierende/christine-schramm

Nähere Details zur inhaltlichen Ausrichtung, zur Perspektive und zum Ablauf der Tagung entnehmen Sie bitte dem pdf.

 

 

 

 

 

Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft: Deadline 31.12.2015

Nadja Hahn, 12:58 Uhr in Allgemeines, Habilitandinnen und Habilitanden, Juniorprofs, Postdocs, Preise, Young Academics

Das Roman Herzog Institut (RHI) zeichnet mit dem Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus, die sich in ihren Dissertationen oder Habilitationen mit der Zukunftsfähigkeit unseres ordnungspolitischen Systems auseinandersetzen. Der Preis wird jährlich vergeben und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 35.000 Euro dotiert.

Die eingereichten Forschungsarbeiten sollen eine fundierte Analyse der aktuell relevanten ordnungspolitischen Fragestellungen aufweisen und wichtige wissenschaftliche Ansätze zur Weiterentwicklung des Erfolgsmodells Soziale Marktwirtschaft liefern. Mit den gewonnenen Erkenntnissen können die politische Meinungsbildung und politische Entscheidungsprozesse unterstützt werden. Darum sind Umsetzbarkeit und Praxisnähe der Forschungsergebnisse von großer Bedeutung.

Fachübergreifende Beiträge sind willkommen. Möglich sind sowohl Selbstbewerbungen als auch Vorschläge von Fakultäten und Instituten.

Bewerbungsschluss ist am 31. Dezember 2015.

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite des RHI.

Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien: Deadline 30.10.2015

Nadja Hahn, 12:54 Uhr in Allgemeines, Habilitandinnen und Habilitanden, Juniorprofs, Postdocs, Preise, Publikation, Young Academics

Der Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien zeichnet hervorragende Leistungen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern aus, deren Forschung sich mit der interkulturellen Wirklichkeit in Deutschland und den damit zusammenhängenden Fragen und Herausforderungen auseinandersetzt. Die jährliche Ausschreibung wendet sich an alle wissenschaftlichen Disziplinen und will in besonderer Weise interdisziplinär und innovativ angelegte Qualifikationsarbeiten prämieren.
Eingereicht werden können wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten, die nicht länger als zwei Jahre vor dem jeweils aktuellen Bewerbungsschluss an einer deutschen Universität vorgelegt wurden.

Der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis wird für Dissertationen oder Habilitationsschriften vergeben, der Förderpreis in Höhe von 1.500 Euro für Master-, Diplom-, Magister- oder Staatsexamens-Arbeiten.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Oktober 2015.

Ausführliche Informationen

 

22. Juli 2015

Friedwart Bruckhaus-Förderpreis 2015/16: Deadline 28.02.2016:

Marcel Hanisch, 09:41 Uhr in Allgemeines, Postdocs, Preise, Young Academics

Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung vergibt im Rahmen des Friedwart Bruckhaus-Förderpreis 2015/16 Preise an junge Wissenschaftler/innen und Journalist/innen.

Das aktuelle Wettbewerbsthema lautet: “Europa neu gestalten?”.

Vorgesehen sind drei Preise von je 5.000,- Euro. Bis zum 28.02.2016 können sich Wissenschaftler/innen unter 35 Jahren mit ihren Arbeiten bewerben, die nach dem 1.1.2015 in deutscher Sprache veröffentlicht worden sind.

Weitere Informationen

17. Juli 2015

Forscher-Alumni-Jahrbuch 2015/16: Deadline 13.08.2015

Kerstin Puls, 10:59 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Habilitandinnen und Habilitanden, Juniorprofs, Karriere, Netzwerk, Postdocs, Publikation, Young Academics

Forscher-Alumni-Jahrbuch/FAU Research Alumni Yearbook 2015/16
Forscher und Forscherinnen, die während des akademischen Jahres 2014/2015 als Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler an der FAU tätig waren oder es noch sind, haben noch bis zum 13. August die Möglichkeit, einen Beitrag zur eigenen Person für das Forscher-Alumni-Jahrbuch 2015/16 einzureichen. Ein solcher Beitrag bietet die Möglichkeit, das eigene Forschungsgebiet und die eigene Tätigkeit und Position an der FAU kurz vorzustellen. Beispielseiten und die Details zum Beitrag entnehmen Sie bitte der Homepage der FAU. Zuständig ist das Alumni-Management der FAU.

**************************************

The University would like to invite you to participate in the FAU Research Alumni Yearbook for the academic year 2014/2015.

Background information:
The FAU Research Alumni Yearbook provides an opportunity for international researchers at postdoc level and above to present themselves and their work in a detailed double-page profile complete with photo, a short biography, their field of research, selected publications and awards and contact information.
The yearbook will be published at the end of 2015 both in print and online on the University’s homepage www.fau.de. All participants will receive a free copy of the yearbook to support you in building and maintaining your network of FAU contacts.
The FAU Research Alumni Yearbook forms a key part of the University’s research alumni programme (www.fau.eu/alumni/research-alumni), which is funded by the Alexander von Humboldt Foundation under its Research in Germany campaign.

What do I need to do to take part?
Please submit your information no later than Thursday, August 13, 2015, via email to alumni@fau.de.
Detailed information on standard text length, a sample PDF and other specifications can be found online at: https://www.fau.eu/alumni/research-alumni/research-alumni-yearbook/
Please submit your information in English.
Once we receive your email with image and text, we will send you a confirmation and a consent form to sign. With this consent form you give us permission to publish your contributions in the FAU Research Alumni Yearbook 2014/2015.

We look forward to your participation.

Kind regards,

Imke Zottnick-Linster
(imke.zottnick-linster@fau.de)

Sandra Schmitt
(Sandra.schmitt@fau.de)

M1 Marketing, Alumni Management

 

15. Juli 2015

International Barbecue on Wednesday, July 22nd 2015

Kerstin Puls, 13:54 Uhr in Allgemeines, International, Karriere, Netzwerk, Postdocs, Young Academics

Dear International Guests,

The Welcome Centre of the Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg is again hosting an

International Barbecue

on Wednesday, July 22nd 2015, starting at 5:30 p.m.

at the garden of “Internationales Begegnungszentrum”

(Erwin-Rommel-Straße 61, Erlangen)

You will have the opportunity to meet fellow international scholars and their hosts and we cordially invite you, your family, and your host to attend this evening. Please also inform your academic host about this invitation. The Vice-President for International Affairs, Prof. Dr. Günter Leugering and Dr. Elisabeth Preuß will also be present and are looking forward to meeting you.

We will provide beverages, salads, sausages and steaks (pork!) as well as vegetarian spits for a small charge. You may also bring your own barbecue meat.

In case of rain, do not worry. The event will take place under a tent, in any weather.

To confirm your attendance, please write an e-mail to jernej.ahc.ahcin@fau.de before July 17th.

We are looking forward to seeing you there!

For more information please click here!

13. Juli 2015

Der Sprachendienst der FAU: Service auch für Promovierende und Postdocs

Nadja Hahn, 16:55 Uhr in Allgemeines, Postdocs

Die Dienstleistungen des Sprachendienstes am Sprachenzentrum der FAU können seit einiger Zeit auch von Studierenden, Promovierenden und Nachwuchswissenschaftler/innen in Anspruch genommen werden.

Neben der Übersetzung von Dokumenten aus unterschiedlichen Bereichen umfasst das Dienstleistungsspektrum auch die Überprüfung und sprachlich-stilistische Überarbeitung von bereits in der Fremdsprache verfassten Texten. Mit der großen Erfahrung und Expertise des Sprachendiensts im Bereich wissenschaftliches Schreiben, unterstützen die Mitarbeiter Sie gerne dabei, deutsche Publikationen fachgerecht und idiomatisch ins Englische zu übersetzen oder englischen Texten durch muttersprachliche Überprüfung den letzten sprachlichen Schliff zu verleihen.

Bei Interesse schicken Sie Ihre Anfrage und die betreffenden Dokumente an sz-sprachendienst@fau.de oder nutzen Sie das Online-Formular unter www.fau.de/sprachendienst und Ihnen wird ein unverbindliches Angebot erstellt.

Generelle Informationen zu den Dienstleistungen und Preisen des Sprachendienstes finden Sie ebenfalls unter www.fau.de/sprachendienst.

 

Nach oben